Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsbeziehungen zwischen Abu Dhabi und Deutschland auf der Hannover Messe 2010 gestärkt

22.04.2010
Zur Eröffnung der diesjährigen Hannover Messe haben sich Abu Dhabis führende Organisationen zusammengeschlossen, um die aktuelle wirtschaftliche Wandlung vom Erdöl-Staat zu einer wissensbasierten Ökonomie zu bewerben. In diesem Rahmen werden auch die zahlreichen Handels- und Investmentmöglichkeiten für deutsche Unternehmen vorgestellt.

Abu Dhabi ist bereits das dritte Jahr in Folge auf der Hannover Messe. Ziel des Messeauftritts ist es, die bestehenden Beziehungen mit führenden deutschen und europäischen Unternehmen zu stärken und somit einen wertvollen Beitrag zu Abu Dhabis wirtschaftlicher "Vision 2030" zu leisten.

In den letzten Jahren hat Abu Dhabi bedeutende Investitionen in Deutschland getätigt: die Beteiligung bei Daimler, der Kauf von Ferrostal, die Investition in den Dresdner Chiphersteller Globalfoundries und der Bau einer Solarfabrik in Thüringen. Das Emirat ruft deutsche Unternehmen dazu auf, an der wirtschaftlichen Wandlung teilzuhaben.

Trotz der erheblichen Unterbrechung des Flugverkehrs in Europa, sind auf dem 700 qm großen Messestand Vertreter von 17 wichtigen Organisationen anzutreffen. Darunter befinden sich: Abu Dhabi Airport Company (Flughafengesellschaft), Abu Dhabi Basic Industries Company (Gesellschaft für Grundstoffindustrien), Abu Dhabi Chamber of Commerce and Industry (Industrie- und Handelskammer), Abu Dhabi Council for Economic Development (Rat für Wirtschaftsförderung), Abu Dhabi Food Control Authority (Behörde zur Kontrolle von Nahrungsmitteln), Abu Dhabi Tourism Authority (Tourismusbehörde), Abu Dhabi National Oil Company (Nationale Ölgesellschaft), Department of Economic Development (Behörde für wirtschaftliche Entwicklung), General Holding Corporation (Allgemeine Beteiligungsgesellschaft), MASDAR (Staatlich kontrolliertes Unternehmen für erneuerbare Energien), Western Region Development Council and Zones Corp. (Rat für die Entwicklung der westlichen Region von Abu Dhabi und die Zonengesellschaft). Sie repräsentieren das Emirat Abu Dhabi und viel zeigen vielfältige Möglichkeiten auf, die sich durch die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung bieten.

Hamdad Al Mass, Leitender Direktor für internationale Wirtschaftsbeziehungen der Abu Dhabi Behörde für wirtschaftliche Entwicklung, unterstreicht die Bedeutung des diesjährigen Messeauftritts: "Abu Dhabi ist bereits für den Export von Öl und den Import von verschiedenen anderen Gütern bekannt. Unser Ziel ist es jetzt, ausländische Investoren anzuziehen, die technologisch fortschrittliche Produkte und Dienstleistungen zuliefern. Der besondere Fokus im Rahmen der wirtschaftlichen "Vision 2030" liegt auf den Bereichen Petrochemie, Grundstoffindustrie, erneuerbare Energien, Maschinenbau, Pharmaindustrie und im Gesundheitsbereich.

"Um unserer Diversifizierungsstrategie - die Entwicklung zu einer wissensbasierten Ökonomie - Nachdruck zu verleihen, bauen wir derzeit Geschäftsbeziehungen mit gleich gesinnten Unternehmen aus, die uns in punkto Kapital, Technologie, Fachkompetenz und technischem Know-how bei diesem Vorhaben unterstützen können. Wir haben größte Achtung vor dem Erfolg der deutschen Industrie und freuen uns auf die verstärkte globale Integration von Abu Dhabi über den Ausbau der Beziehungen zu deutschen Unternehmen und Investoren."

Für weitere Informationen:

Anne-Katrin Steinke
GJB Kommunikation GmbH
Tel : +49 511 904694-44
Mobil : +49 177 5842913
steinke@gjb-kommunikation.de
For all English requiries
Kate Doherty
Fifth Ring
Tel : +971 43720-100
Mobil : ++971 55 918 2452
kate@fifthring.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich
27.03.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Fließender Übergang zwischen Design und Simulation
27.03.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE