Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer Academy auf Erfolgskurs

08.04.2009
Neue Zertifikatskurse und Executive MBA für Technologiemanager
auf Hannover Messe
Präsentationsplattform InteracTable Multitouch macht Informationen lebendig
Fraunhofer-Stand D 22, Halle 2, 20.-24. April 2009
Die Fraunhofer Academy präsentiert sich auf der Hannover Messe (Halle 2,
Stand D22) vom 20. bis 24. April mit einer Reihe von neuen
Zertifikatskursen mit den Schwerpunkten Technologiemanagement und
zerstörungsfreie Prüftechnik sowie neuesten Informationen zum sechsten
Executive MBA für Technologiemanager. Darüber hinaus wird in Hannover über
das gesamte Fortbildungsprogramm der Fraunhofer Academy informiert, zu dem
berufsbegleitende Studiengänge, Zertifikatskurse und der Fraunhofer-
Technologiezirkel gehören. Interessierte werden auf dem Messestand in einem
persönlichen Gespräch über ihre Karrieremöglichkeiten und die einzelnen
Weiterbildungsmaßnahmen informiert. Weitere Informationen und
Kontaktaufnahme zur Terminvereinbarung unter www.academy.fraunhofer.de.
Die 2006 gegründete Fraunhofer Academy bündelt die Weiterbildungsangebote
der Fraunhofer-Gesellschaft und ihrer renommierten Partneruniversitäten.
Der "Executive MBA für Technologiemanager" wurde gemeinsam von der RWTH
Aachen und der Universität St. Gallen konzipiert, um technisch versierte
Manager zu befähigen, neue Produkte wirtschaftlich erfolgreich auf
internationalen Märkten zu positionieren. Seit 2008 wird der Studiengang
exklusiv von der RWTH Aachen und der Fraunhofer Academy betreut. "Führung
in Unternehmen bedeutet Verantwortung für weitreichende Entscheidungen, die
ein großes Repertoire an strategischen und methodischen Kenntnissen aus den
Bereichen Management, Betriebswirtschaft und Technologie voraussetzen. Um
Führungskräfte für diese schwierige Aufgaben zu wappnen, bieten wir den
interdisziplinär aufgestellten Executive-MBA an, der optimal
berufsbegleitend studiert werden kann", so Dr. Roman Götter, Leiter der
Fraunhofer Academy. "Gerne vereinbaren wir mit Interessenten ein Gespräch,
um ihre persönlichen Karrierepläne zu besprechen."
Dank einer strengen Vorauswahl und intensiver Betreuung haben alle
Teilnehmer der EMBA-Studiengänge in den Jahren 2005 bis 2008 erfolgreich
abgeschlossen, berichtet Studienleiterin Dagmar Dirzus. Bereits 2005 wurde
der EMBA von der Zeitschrift Capital in das Ranking der zehn besten
Executive-MBA-Programme im deutschsprachigen Raum aufgenommen. Er ist der
Einzige mit Ausrichtung auf Ingenieure und Naturwissenschaftler, die
Management-Kenntnisse erwerben wollen. Der nächste Executive MBA für
Technologiemanager beginnt im September 2009, Bewerbungsschluss ist der 17.
Juli 2009.
Zertifikatskurs zum "Strategy Development Manager"
Stark erweitert hat die Fraunhofer Academy das Angebot im Bereich der
Zertifikatskurse. Diese kompakten ein- oder mehrwöchigen
Weiterbildungsprogramme vermitteln spezifische Fach- und
Führungskompetenzen basierend auf den Forschungsergebnissen der Fraunhofer-
Institute. So bietet das Fraunhofer IPT für Führungskräfte, die Strategien
entwickeln und verantworten, den einwöchigen Zertifikatskurs zum "Strategy
Development Manager" an. Der nächste Kurs findet vom 29.6. bis 3.7.2009 in
Düsseldorf statt, die Teilnahmegebühr liegt bei 3550 Euro.
Darüber hinaus wurde das Angebot der Fraunhofer Academy durch sieben
Zertifikatskurse im Bereich Zerstörungsfreier Prüftechnik verstärkt. "Durch
diese von den entsprechenden Personalzertifizierungstellen anerkannten
Weiterbildungen können sicherheitsrelevante Produktionsprozesse
wirtschaftlich, effizient und nach neuestem Stand der Technik gestaltet
werden", erläutert Dr. Rudolf Hanke vom Fraunhofer IIS.
Präsentationsmedium InteracTable
Präsentiert werden die Informationsangebote der Fraunhofer Academy auf der
Hannover Messe mit einem technischen Leckerbissen - dem InteracTable
Multitouch der Firma foresee GmbH, einem Spin-off des Möbelherstellers
Wilkhahn. Auf der interaktiven Tischoberfläche können mehrere Benutzer
gleichzeitig mit der Hand Bilder, Filme und andere Daten bewegen, steuern
oder austauschen.
"Wer den InteracTable nutzt, erschließt sich einfach und intuitiv komplexe
Zusammenhänge im gemeinsamen Gespräch. Durch die Multitouch-Technologie
können Medieninhalte wie Videos und Fotos einfach mit zwei Fingern
vergrößert und gedreht werden. Was von Interesse ist, schiebt man sich auf
einen USB-Stick", so Frank Sonder, Geschäftsführer der foresee GmbH
(www.foresee.biz).
Interessenten können einen Messetermin vereinbaren und direkt die für sie
relevanten Informationen auf einem USB-Stick mitnehmen. Konzept und
Basistechnologien des InteracTable wurden am Fraunhofer-Institut für
Integrierte Informations- und Publikationssysteme von Dr. Dr. Norbert
Streitz (www.smart-future.net) und seinem Team im Rahmen des Roomware-
Projektes entwickelt.
Kontakt:
Fraunhofer Academy
Dr. Roman Götter
Leiter der Fraunhofer Academy
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon 089 1205 1515
roman.goetter@fraunhofer.de

Dr. Roman Götter | mpr marketing
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten