Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energieeffizient und flexibel: Neuartiger Holzhacker zur Produktion von Brennholz und Hackschnitzel

20.04.2012
Eine neuartige Säge-Spalt-Hack-Kombination zur automatisierten Produktion von Grobhackgut stellt die Fachhochschule Köln auf dem Gemeinschaftsstand Innovationsland Nordrhein-Westfalen der Hannover Messe 2012 vor.

Eine neuartige Säge-Spalt-Hack-Kombination zur automatisierten Produktion von Grobhackgut stellt die Fachhochschule Köln auf dem Gemeinschaftsstand Innovationsland Nordrhein-Westfalen der Hannover Messe 2012 (23. bis 27. April in Hannover) vor (Halle 2, Stand C38).


Modelldarstellung der neuentwickelten Säge-Spalt-Hack-Kombination
Grafik: FH Köln/Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik

Mit diesem neuartigen Holzhacker, den das Labor für Fertigungssysteme der FH Köln in Kooperation mit der Zimmermann GmbH in Neustadt/Wied entwickelt hat, können erstmalig Holzscheite, Anzündhölzer und Hackschnitzel auf einer einzigen Maschine produziert werden. Neben einer verbesserten Energiebilanz durch eine sehr gute Auswurfleistung bei sehr geringer Leistungsaufnahme eröffnet die Säge-Spalt-Hack-Kombination den Betreibern von Holzvergaseranlagen auch zusätzliche Einnahmemöglichkeiten und erhöht damit die Wirtschaftlichkeit der Maschine. Gefördert wird das Kooperationsprojekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Der von Prof. Dr.-Ing. Ulf Müller, Leiter des Instituts für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik der Fachhochschule Köln, und seinen Mitarbeitern entwickelte Prototyp hat mehrere Vorteile: Die Säge-Spalt-Hack-Kombination der Maschine zeichnet sich durch Flexibilität aus. Wird die Maschine nicht zur Produktion von Hackschnitzeln benötigt, so kann sie in wenigen Sekunden umgerüstet werden, um Scheitholz und Anmachholz für Endverbraucher oder Einzelhändler herzustellen. Für die Betreiber von Holzvergaseranlagen ergeben sich daraus mögliche Nebeneinkünfte, durch die sich die Wirtschaftlichkeit der Maschine erhöht. Baumstämme von unterschiedlicher Dicke lassen sich von der Maschine verarbeiten. Das große Sägeblatt ermöglicht es, Baumscheiben von bis 350 mm Durchmesser zu sägen. Durch das Doppelstrangspaltverfahren kann die Maschine auf zwei Seiten Holzscheite von unterschiedlicher Größe spalten. Die maximale Auswurfleistung des Prototypen liegt bei 250 Kubikmeter Hackschnitzel pro Tag.

Brennholz und Hackschnitzel können – bei entsprechenden technischen Voraussetzungen – auch automatisiert erzeugt werden. Der daraus resultierende geringe Personalbedarf macht das System für Einzelunternehmer, Kleinbetriebe und mittelständische Unternehmen gleichermaßen attraktiv. Die Maschine ist modular aufgebaut und soll in den kommenden Monaten zu einer Baukastenlösung erweitert werden, um die kundenindividuellen Anforderungen an Rohstoffgeometrie, Leistung, Stellfläche und Automatisierungsgrad optimal erfüllen zu können. Voraussichtlich im Juni 2012 wird die Zimmermann GmbH die ersten Säge-Spalt-Hack-Kombinationen an Kunden ausliefern.

Mit einem weiteren Kooperationsprojekt ist der Campus Gummersbach der Fachhochschule Köln, auf dem NRW-Gemeinschaftsstand Energie (Halle 27, Stand E60) während der Hannover Messe 2012 präsent: Mit dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband hat die Fachhochschule Köln das Projekt metabolon entwickelt, das eine ehemalige Zentraldeponie zu einem international anerkannten Wissenszentrum für Aufbereitung, Einsatz und Verwertung erneuerbarer Energien gemacht hat. Weitere Informationen über:
http://www.f10.fh-koeln.de/Nachrichten/2011/02/f10_msg_06337.html

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 19.700 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 75 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik sowie Angewandte Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung und zertifiziert als familiengerechte Hochschule.

Weitere Informationen
Fachhochschule Köln
Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme (F09)
Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik
Labor für Fertigungssysteme Köln
Prof. Dr.-Ing. Ulf Müller
Tel.: 0221/ 8275-2914
E-Mail: ulf.mueller@fh-koeln.de

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221/8275-3119
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-koeln.de
http://www.f10.fh-koeln.de/Nachrichten/2011/02/f10_msg_06337.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Digitale Nachrüstung für bestehende Maschinen und Anlagen
01.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik