Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Factory ABAS und die abas-Software-Partner präsentieren vielfältige Neuerungen

23.02.2010
Unter dem Motto "Get new technology first", findet vom 19. bis 23. April 2010 die Hannover Messe statt. Auf der Leitmesse "Digital Factory" präsentiert die ABAS Software AG in Halle 17, Stand B56 gemeinsam mit ihren Vertriebspartnern Neuigkeiten rund um die abas-Business-Software (ERP, PPS, WWS, eBusiness).

Im Fokus stehen Neuerungen der abas-Business-Software in den Bereichen abas-Infosysteme, CRM, Versand- und Absatzplanung sowie umfangreiche, neue eBusiness-Anwendungen.

Entscheidungen leicht gemacht mit abas-Infosystemen
abas-Infosysteme bilden eine Navigationsplattform zur effizienten Abwicklung von Geschäftsprozessen. Die Verknüpfung von Dialogmasken und Auswertungen stellt dabei umfassende Informationen zur Verfügung. Aus nur einer Maske heraus werden Vorgänge erstellt, verwaltet und gesteuert. Abteilungsübergreifende, schnelle und auf den jeweiligen Arbeitsplatz zugeschnittene Masken erleichtern so die Entscheidungsfindung und erhöhen die Akzeptanz der Software beim Anwender.
Erweiterungen im Bereich Customer Relationship Management (CRM)
Die abas-Business-Software bietet den Anwendern weitere CRM-Funktionen. So können jetzt beispielsweise auch vertriebliche Möglichkeiten - sogenannte Chancen - erfasst, bewertet und bearbeitet werden. Ein neues Infosystem "Chancenübersicht" liefert auf Knopfdruck den kompletten Überblick aller Vertriebsprojekte. Aufgaben können aus der Maske heraus delegiert und Aktivitätsnotizen zu Kunden und Interessenten erfasst und klassifiziert werden.
Erweitertes eBusiness
Das Look & Feel der abas-Webkomponenten wurde weiter optimiert, weltweit gültige Standards sind zugrunde gelegt. Darüber hinaus stehen auch dieses Jahr neue Standard-Anwendungen zur Verfügung: z.B. Service, Scanner-Einbindung, Ersatzteilkatalog, Lieferantenanbindung, Artikelbewertung, Austausch von Geschäftsprozessen mit Lieferanten über das Internet und die Web-EDI-Integration von Lieferanten.
Weitere Funktionen im Dokumenten-Management
Das in die abas-Business-Software integrierte Dokumenten-Management-System (DMS) erlaubt das schnelle und einfache Verwalten und Einsehen von allen Dokumenten zu einem Kunden oder Interessenten. Vielfältige Auswertungen zu Vertriebschancen sind möglich. Darüber hinaus lassen sich aus abas-ERP heraus Mailkampagnen initiieren und Homepage-URLs aufrufen.
Versandplanung
Weiterentwickelt wurde auch die Versandplanung in der abas-Business-Software, so können jetzt gemischte Paletten erstellt, Packmittel berechnet und Packmittel-Plausibilitätsprüfungen durchgeführt werden.
Absatzplanung - rollierende Planung
Bei der Absatzplanung rechnet die abas-Business-Software Absatzprognosen auf Basis von Vergangenheitswerten hoch. Die Materialplanung ermittelt den daraus resultierenden Materialbedarf. Durch die rollierende Planung ist die Vorschau im Ein- und Verkauf stets aktuell.
Schnelle Suche in der abas-Business-Software
Neue Funktionen optimieren den Suchkomfort in der abas-Business-Software. Eine strukturierte oder unstrukturierte Volltextsuche und vielfältige Sortiermöglichkeiten unterstützen den Anwender beim schnellen Finden von Daten. Die abas-Suchmaschine ähnelt im Handling den etablierten Suchmaschinen im Internet und kann daher sofort bedient werden.
Internationale abas-Software-Partner stellen aus
Der abas-Software-Partner aus Italien, dem diesjährigen Partnerland der Hannover Messe, ist ebenfalls auf dem abas-Messestand in der Halle 17 Stand B56 vertreten. Im Jahr 2010 wird das internationale abas-Partnernetzwerk seine Aktivitäten in Nordamerika, Westeuropa und Asien ausweiten, um noch bessere Dienstleistungen und Support für seine Kunden zu gewährleisten. ABAS hat derzeit Partner und Kunden in rund 30 Ländern. In diesen Ländern können nicht nur Sprachen und Schriftzeichen abgebildet werden wie kyrillisch, arabisch und chinesisch, sondern es sind auch die länderspezifischen Gegebenheiten abgedeckt. Durch ein weltweit einheitliches Einführungskonzept kann ABAS eine erfolgreiche ERP-Einführung garantieren.
KONTAKT:
ABAS Software AG Team Marketing & PR
Südendstraße 42
76135 Karlsruhe
GERMANY
Tel: +49 (0) 721/96723-0
Fax: +49 (0) 721/96723-100
presse@abas.de
www.abas.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Berichte zu: ABAs Absatzplanung CRM Digitale Spaltung Factory Geschäftsprozess Lieferant Maske Neuerungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie