Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dezentrale Energieversorgung gewinnt an Bedeutung - Gemeinschaftsstand mit deutlich mehr Ausstellern

24.01.2012
Mit einer umfassenden Leistungsschau präsentieren Aussteller des Gemeinschaftsstandes Dezentrale Energieversorgung Lösungen für die dezentrale Energieversorgung.

Zu den Unternehmen zählen Anbieter von Komponenten und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) sowie des Contracting (Effizienzdienstleistungen im Bereich Energie). Mit Unterstützung der beiden Branchenverbände B.KWK (Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.) und des ESCO Forums im ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) ist der Gemeinschaftsstand gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent gewachsen.

B.KWK-Präsident Berthold Müller-Urlaub: "Der Ausbau der dezentralen Energieversorgung bekommt durch die politische Energiewende eine stark steigende Bedeutung für die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit unserer Energieversorgung in Deutschland. Die Aussteller reagieren mit Neuheiten und präsentieren Lösungen, die veränderte Anforderungen wie zum Beispiel eine modulierbare Betriebsweise oder auch virtuelle Kraftwerkskonzepte einbeziehen. Die Attraktivität unseres Gemeinschaftsstandkonzepts wächst für Aussteller und Besucher insbesondere auch dadurch, dass wir in Hannover Lösungen zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende diskutieren und aufzeigen können."

Neben zahlreichen KWK-Exponaten mit hocheffizienter Anlagentechnik und Projektbeispielen mit intelligenten Contracting-Lösungen bietet der Gemeinschaftsstand Diskussionsveranstaltungen, die den Besuchern einen aktuellen Überblick über die Entwicklung dezentraler Energieversorgungslösungen auf nur einem Stand ermöglichen. Die 17 Exponate aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung decken das gesamte Spektrum der Blockheizkraftwerke (BHKW) von Micro-BHKW mit wenigen Kilowatt elektrischer Leistung bis zu Anlagen der 500-kW-Klasse ab.

Dr. Jobst Klien, Vorstandsvorsitzender des ESCO Forums im ZVEI, erwartet im Zuge wachsender Energiekosten für die Industrie weiterhin einen dynamisch wachsenden Markt für Effizienzdienstleistungen im Bereich Energie. "Die Contracting-Anbieter in Deutschland sind ein Teil der Lösung der Aufgaben, die durch die Energiewende auf uns zukommen. Effizienzsteigerung ist unser Kernknowhow. Und dies nicht nur durch den Einsatz hocheffizienter KWK-Technik, sondern durch die Optimierung von energiebezogenen Prozessen im produzierenden Gewerbe, im Handel und Gewerbe sowie Immobiliensektor. Damit verfügen wir über das Wissen und die Kapazitäten, um zur Sicherheit mit intelligentem Demand Site Management sowie bedarfsgerechter Einspeisung der Stromversorgung in Deutschland wesentlich beizutragen. Dabei erzielen wir für unsere Kunden einen wirtschaftlichen Vorteil ohne Einbußen bei Produktivität und Anlagenverfügbarkeit."

Die Zeichen stehen aber auch bei den Herstellern von Komponenten und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung auf Wachstum. Das dänische Unternehmen EC Power, nach eigenen Angaben Marktführer in Europa auf dem Gebiet der Mini-BHKW bis 50 kW elektrisch, will die eigene Position im Markt weiter ausbauen. So wird der Preis für das bisherige Standard-BHKW mit einer Leistung von 15 KW elektrisch, von dem etwa 3 000 Module im Feld sind, um rund sieben Prozent im Preis gesenkt. Auf der HANNOVER MESSE wird das neu entwickelte Modell XRGI

20 vorgestellt, das nach Einschätzung des Herstellers die Leistungsklasse bis 20 kW elektrisch neu definiert. Für beide Modelle gilt, dass die bisherige Gewährleistung von zwei auf fünf Jahre verlängert wird. Bjarne Bogner, Gründer und Chef von EC Power: "Wir erhoffen uns aus der Kombination von Qualität, Anlagenverfügbarkeit und einem äußerst attraktiven Preis einen zusätzlichen Schub für die Auftragseingänge in gesamt Europa. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Position als Nummer eins in Europa ausbauen können."

Die Schnell Motoren AG ist der weltweit führende Hersteller von Zündstrahl-Blockheizkraftwerken für Biogasanlagen. Die auf Dieselmotortechnik basierenden Schnell-Zündstrahlmotoren erzeugen Energie aus Schwachgasen mit einem Leistungsspektrum von 40 kW bis 1,6 MW elektrisch. Ausschlaggebend für die hohe Effizienz der Einheiten ist eine von Schnell entwickelte elektronische Einspritztechnik. Auf der HANNOVER MESSE wird erstmalig das BHKW 6R41.1B von Schnell vorgestellt, das auf Basis eines Mitsubishi-Motors mit Schnell-Zündstrahltechnologie in unterschiedlichen Auslegungen und unter Einsatz einer 60-kW-Abgasturbine eine elektrische Leistung von 460 bis 530 kW erzielt. Mit einem elektrischen Wirkungsgrad von 47 Prozent setzt die Neuentwicklung Maßstäbe bei der Energieerzeugung mit fortschrittlicher BHKW-Technik in der 500-kW-Klasse.

Ein brandneues Biogas-Aggregat wird von 2G Energietechnik auf der HANNOVER MESSE vorgestellt: das BHKW Agenitor 406, das mit einer Leistung von 250 kW elektrisch nach bislang 2,5 Jahren Entwicklungszeit neu auf den Markt kommt. Sein elektrischer Wirkungsgrad beträgt 42,5 Prozent und gehört damit zu den Spitzenwerten in der Klasse von 200 bis 500 kW elektrisch. Im Laufe der aktuellen Optimierungsprozesse soll der elektrische Wirkungsgrad im Leistungsbereich bis 250 kW auf über 43 Prozent gesteigert werden.

Bereits heute sind einige Prototypen des BHKW Agenitor 406 zur Erprobung im Feld in Betrieb. 2G Energietechnik startet zur weiteren Produktoptimierung ab Mitte 2012 eine Vorserie von rund 40 Modulen, mit denen im Jahr 2012 ein breiter Erfahrungsschatz gesammelt werden soll. Das mit der Vorserie erzielte Knowhow wird in die Agenitor-406-Module einfließen, die ab der Markteinführung in 2013 als Serienprodukte angeboten werden.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27.
April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.
Pressekontakt:
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie