Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE setzt neue Maßstäbe und startet mit großem Erfolg

19.04.2007
  • Prognosen für Wirtschaftswachstum angehoben
  • Steigende Besucherzahlen
  • Messe verbreitet positives Klima für Investitionen
  • Die HANNOVER MESSE hat einen exzellenten Start hingelegt. Das weltweit wichtigste Technologieereignis erweist sich als bestens aufgestellt und gibt der Industrie neue Impulse. Es herrschen Innovationsfreude und Aufbruchstimmung in den Hallen. Die Besucherzahlen liegen über denen des Vorjahres und übertreffen auch die Werte aus dem Vergleichsjahr 2005. Das Messegelände ist mit 225 000 Quadratmetern komplett belegt. Insgesamt präsentieren 6 400 Aussteller aus mehr als 60 Nationen Produkte, Verfahren und eine Vielzahl an Innovationen für die Industrie. Die internationale Industrie nutzt die HANNOVER MESSE als globale Plattform. Der Anteil ausländischer Aussteller auf der HANNOVER MESSE liegt in diesem Jahr erstmals bei knapp über 50 Prozent.

    "Die HANNOVER MESSE ist eine einmalige Konzentration von Innovationen und technischen Lösungen für alle produzierenden Unternehmen. In den Hallen pulsiert es. Wir spüren frische Dynamik, viele neue Ideen und eine große Bereitschaft der Unternehmen, in zukunftsweisende Technologien zu investieren", sagt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

    Die positive Stimmung drückt sich auch in Zahlen aus. Die wichtigsten Industrieverbände haben im Rahmen der HANNOVER MESSE ihre Wachstumsprognosen angehoben. Dieter Brucklacher, Präsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), geht davon aus, dass die prognostizierten vier Prozent im Jahr 2007 überschritten werden. Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat seine Wachstumsprognosen nach oben korrigiert und erwartet für dieses Jahr ein Wachstum der deutschen Wirtschaft von 2,5 Prozent. Ursprünglich hatte der BDI ein Wachstum von 2 Prozent prognostiziert.

    Die Schwerpunkte der HANNOVER MESSE sind die Themen Automatisierung, Antriebstechnik und Energietechnologien. Gotthard Graß, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI): "Sowohl die Aussteller im Bereich der Automation als auch der Energietechnik haben an den ersten Messetagen mehr Besucher als im Vorjahr registriert. Insbesondere in der Fabrikautomatisierung ist die Zahl der Gespräche um bis zu einem Fünftel gestiegen." Zu einer ähnlichen Einschätzung kommt Dr. Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA: "Es ist gelungen, die Leitthemen Condition Monitoring und Energieeffizienz in das Kundeninteresse zu rücken. Auch die Aussteller der Oberflächentechnik melden eine hervorragende Stimmung und einen Anstieg der ausländischen Besucherzahl."

    Die Bereiche industrielle Zulieferung sowie der Innovationsmarkt Forschung & Entwicklung zählen ebenfalls zu den Wachstumsbereichen der Messe. Einer der Höhepunkte der ersten Messetage war der Deutsch-Türkische Business Summit mit dem diesjährigen Partnerland Türkei. Die wirtschaftspolitische Bedeutung der HANNOVER MESSE unterstrichen zahlreiche Veranstaltungen wie der Wirtschaftstag Sibirien, der Deutsch-Ukrainische Wirtschaftstag oder das 4. Niedersächsische Außenhandelsforum. Hierzu kamen zahlreiche hochrangig besetzte Delegationen aus dem In- und Ausland. Mit Spannung werden jetzt Verlauf und Ergebnisse des World Energy Dialogues erwartet.

    Großen Anklang findet das Aktions- und Informationsprogramm TectoYou, mit dem sich die Deutsche Messe und ihre Partner für den Nachwuchs stark machen. Ziel von TectoYou ist es, Jugendliche für Berufe im Technologiebereich zu begeistern. Zahlreiche Schüler und Studenten kamen an den ersten Messetagen zu TectoYou. "Die Jugendlichen sind an Technik interessiert und sehr aufgeschlossen", sagt Messechef Sepp D. Heckmann. "TectoYou ist gut gestartet. Wir erleben eine große Unterstützung und viel Engagement von den Unternehmen, Verbänden und aus der Politik. Das zeigt uns, dass wir mit TectoYou auf dem richtigen Weg sind." Höhepunkt der Nachwuchsinitiative wird am Freitag ab 9.30 Uhr das Festival of Technology sein. Hierzu kommen unter anderem Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und prominente Vertreter aus der Wirtschaft und der Unterhaltungsbranche, um den jungen Gästen die Attraktivität der Technologiebranchen nahe zu bringen.

    Die HANNOVER MESSE 2007 läuft bis Freitag, 20. April, und ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

    Katja Havemeister | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.hannovermesse.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
    26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
    25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

    Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

    Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

    Im Focus: A quantum walk of photons

    Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

    The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

    Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

    Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

    Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

    Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

    An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

    We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

    Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

    Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

    Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

    24.05.2017 | Veranstaltungen

    Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

    24.05.2017 | Veranstaltungen

    Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

    24.05.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

    24.05.2017 | Physik Astronomie

    3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

    24.05.2017 | Physik Astronomie

    Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

    24.05.2017 | Messenachrichten