Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LIVE-PRODUKTION auf unserem Messestand -
100% rußfrei

13.04.2007
IBG produziert auf einer kunden-spezifischen Anlage Sintermetall-Rußpartikelfilter in Serie auf der Hannover Messe 2007 in Halle 17 - Stand C20.
  • Umsetzung menschlicher Genialität in technische Perfektion

  • Unter Einsatz modernster Technologien entwickelt IBG innovative Lösungen im Bereich Automation.

  • IBG - Einsatz modernster Technologien

    "Das Unmögliche behandeln, als ob es möglich wäre." - Diesem Grundsatz folgend hat sich IBG innerhalb von 25 Jahren von einem Ingenieurbüro zu einem führenden Entwicklungspartner im Bereich Automatisierung und Anlagenbau entwickelt. Hieraus entstand die Goeke Technology Group, heute eine mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz im sauerländischen Neuenrade sowie eigenständigen Standorten in Schleswig-Holstein und Bayern. Die einzelnen Gesellschaften der Gruppe sind in den Bereichen Automatisierung, Anlagenbau, Robotertechnik, Bildverarbeitung, Software-Engineering, Lasermesstechnik wie auch medizin-technische Automation und Rettungssysteme zur Hochhausevakuierung international tätig. Im gesamten Gruppenverbund werden über 200 Mitarbeiter beschäftigt.

    Das Know-How im Bereich flexibler Roboterzellen wird ergänzt durch Erfahrung auf dem Gebiet von Fertigungssystemen in Transferbauweise und durch Prüf- und Messapplikationen. Die von IBG entwickelten Anlagen finden ihren Einsatz in nahezu allen Bereichen der Industrie und haben in der Vergangenheit oft Meilensteine in der industriellen Produktion gesetzt.

    IBG - 100 % rußfrei

    Die Firma HJS Fahrzeugtechnik GmbH & Co. KG in Menden fertigt Sintermetall-Rußpartikelfilter für Dieselfahrzeuge. IBG entwickelte und fertigte hierfür die weltweit modernste automatische Schweiß- und Montagelinie. Die auf der Messe ausgestellten Stationen sind eine Erweiterung einer 30 Meter langen und 8 m breiten Montagelinie, die aus bisher insgesamt 18 Einzelstationen besteht.

    IBG - Automatische Radmontage im Fließbetrieb

    Während der Hannover-Messe präsentiert IBG eine Applikation zur automatischen Radmontage im Fließbetrieb. Diese neue Montageeinheit wird zur automatischen und lageexakten Montage von Rädern im Takt- und Fließbetrieb eingesetzt. Durch permanente Überwachung der Fahrzeugposition und dem Einsatz von innovativster Vision-, Schraub- und Greifertechnik entwickelte IBG in Zusammenarbeit mit ISRA Vision, Atlas Copco Tools und Kuka mit einer in diesem Montagebereich bisher nicht gegebenen Prozesssicherheit.

    Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne über diese und weitere innovative Anwendungen aus dem Hause IBG.

    IBG Automation GmbH
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 89 0
    Telefax : 02392 / 96 89 19
    E-Mail : ibg-automation@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Technology Hansestadt Lübeck GmbH
    An der Dänischburg 25
    23569 Lübeck
    Telefon : 0451 / 39 70 0
    Telefax : 0451 / 39 70 19
    E-Mail : ibg-technology@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Robotronic GmbH
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 76 0
    Telefax : 02392 / 96 76 19
    E-Mail : ibg-robotronic@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Automation GmbH
    Frau Klamann / Herr Willutzki
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 89 0
    E-Mail : s.klamann@goeke-group.com
    E-Mail : ibg-automation@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.goeke-group.com
    http://www.hannovermesse.de

  • Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Flexibel und skalierbar: MES für den Mittelstand auf der HM
    13.04.2018 | gbo datacomp GmbH

    nachricht Vernetzt und digital: gbo-Kunden sind fit für die Zukunft
    20.04.2018 | gbo datacomp GmbH

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Software mit Grips

    Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

    Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

    Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

    Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

    Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

    Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

    University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

    Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

    Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

    Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

    Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

    Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

    Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

    Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    VideoLinks
    Industrie & Wirtschaft
    Veranstaltungen

    Internationale Konferenz zur Digitalisierung

    19.04.2018 | Veranstaltungen

    124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

    19.04.2018 | Veranstaltungen

    DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

    17.04.2018 | Veranstaltungen

    VideoLinks
    Wissenschaft & Forschung
    Weitere VideoLinks im Überblick >>>
     
    Aktuelle Beiträge

    Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

    20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

    Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

    20.04.2018 | Physik Astronomie

    Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

    20.04.2018 | Geowissenschaften

    Weitere B2B-VideoLinks
    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics