Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LIVE-PRODUKTION auf unserem Messestand -
100% rußfrei

13.04.2007
IBG produziert auf einer kunden-spezifischen Anlage Sintermetall-Rußpartikelfilter in Serie auf der Hannover Messe 2007 in Halle 17 - Stand C20.
  • Umsetzung menschlicher Genialität in technische Perfektion

  • Unter Einsatz modernster Technologien entwickelt IBG innovative Lösungen im Bereich Automation.

  • IBG - Einsatz modernster Technologien

    "Das Unmögliche behandeln, als ob es möglich wäre." - Diesem Grundsatz folgend hat sich IBG innerhalb von 25 Jahren von einem Ingenieurbüro zu einem führenden Entwicklungspartner im Bereich Automatisierung und Anlagenbau entwickelt. Hieraus entstand die Goeke Technology Group, heute eine mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz im sauerländischen Neuenrade sowie eigenständigen Standorten in Schleswig-Holstein und Bayern. Die einzelnen Gesellschaften der Gruppe sind in den Bereichen Automatisierung, Anlagenbau, Robotertechnik, Bildverarbeitung, Software-Engineering, Lasermesstechnik wie auch medizin-technische Automation und Rettungssysteme zur Hochhausevakuierung international tätig. Im gesamten Gruppenverbund werden über 200 Mitarbeiter beschäftigt.

    Das Know-How im Bereich flexibler Roboterzellen wird ergänzt durch Erfahrung auf dem Gebiet von Fertigungssystemen in Transferbauweise und durch Prüf- und Messapplikationen. Die von IBG entwickelten Anlagen finden ihren Einsatz in nahezu allen Bereichen der Industrie und haben in der Vergangenheit oft Meilensteine in der industriellen Produktion gesetzt.

    IBG - 100 % rußfrei

    Die Firma HJS Fahrzeugtechnik GmbH & Co. KG in Menden fertigt Sintermetall-Rußpartikelfilter für Dieselfahrzeuge. IBG entwickelte und fertigte hierfür die weltweit modernste automatische Schweiß- und Montagelinie. Die auf der Messe ausgestellten Stationen sind eine Erweiterung einer 30 Meter langen und 8 m breiten Montagelinie, die aus bisher insgesamt 18 Einzelstationen besteht.

    IBG - Automatische Radmontage im Fließbetrieb

    Während der Hannover-Messe präsentiert IBG eine Applikation zur automatischen Radmontage im Fließbetrieb. Diese neue Montageeinheit wird zur automatischen und lageexakten Montage von Rädern im Takt- und Fließbetrieb eingesetzt. Durch permanente Überwachung der Fahrzeugposition und dem Einsatz von innovativster Vision-, Schraub- und Greifertechnik entwickelte IBG in Zusammenarbeit mit ISRA Vision, Atlas Copco Tools und Kuka mit einer in diesem Montagebereich bisher nicht gegebenen Prozesssicherheit.

    Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne über diese und weitere innovative Anwendungen aus dem Hause IBG.

    IBG Automation GmbH
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 89 0
    Telefax : 02392 / 96 89 19
    E-Mail : ibg-automation@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Technology Hansestadt Lübeck GmbH
    An der Dänischburg 25
    23569 Lübeck
    Telefon : 0451 / 39 70 0
    Telefax : 0451 / 39 70 19
    E-Mail : ibg-technology@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Robotronic GmbH
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 76 0
    Telefax : 02392 / 96 76 19
    E-Mail : ibg-robotronic@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    IBG Automation GmbH
    Frau Klamann / Herr Willutzki
    Osemundstr. 20 - 22
    58809 Neuenrade
    Telefon : 02392 / 96 89 0
    E-Mail : s.klamann@goeke-group.com
    E-Mail : ibg-automation@goeke-group.com
    www.goeke-group.com

    | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.goeke-group.com
    http://www.hannovermesse.de

  • Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
    26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
    25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

    Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

    „Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

    Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

    Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

    Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

    Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

    High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

    The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

    Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

    Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

    Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

    Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

    Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

    Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

    24.11.2017 | Veranstaltungen

    Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

    24.11.2017 | Veranstaltungen

    Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

    24.11.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

    24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

    Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

    24.11.2017 | Förderungen Preise

    Treibjagd in der Petrischale

    24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie