Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mikroteile mit Hochdruck produzieren

04.04.2007
EU-Projekt MASMICRO auf der HANNOVER MESSE INDUSTRIE 2007

Die zunehmende Integration der Mikrosystemtechnik in Produkte der Konsum- und Fahrzeugindustrie für einen immer größer werdenden Markt erfordert wirtschaftliche Fertigungsverfahren zur Herstellung der eingesetzten Mikrobauteile.

Für metallische Bauteile im XXS-Format stehen derzeit aber überwiegend nur sehr zeitaufwendige und damit teure Fertigungsverfahren zur Verfügung. Umformende Verfahren können die Lösung sein, metallische Mikrobauteile künftig in größerer Stückzahl wirtschaftlicher herzustellen. Die Fachhochschule Köln untersucht deshalb unter der Leitung von Professor Dr. Christoph Hartl im Rahmen des EU-Projektes MASMICRO (Mass Manufacture of Miniature / Micro Products) das vergleichsweise neue Innenhochdruckumformen (Hydroforming) für die Herstellung von Mikrobauteilen.

MASMICRO ist ein unter dem Sechsten Rahmenprogramm der EU (RP6) gefördertes Integriertes Forschungsprojekt mit 36 Partnern und Projektkosten in Höhe von 21,5 Millionen Euro über einen Zeitraum von 4 Jahren. Ergebnisse der bisherigen Arbeiten des Institus für Produktion der FH Köln - Werkzeug- und Maschinenelemente zur Bauteilherstellung sowie Prototypenbauteile - werden auf dem Gemeinschaftsstand der NRW Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Hannover Messe Industrie 2007 vorgestellt (Halle 2, Stand C 36). Die Messe findet vom 16. bis 20. April 2007 statt.

Beim Innenhochdruckumformen werden einfache metallische Rohre mit einem Flüssigkeitsdruck von bis zu 4.000 bar innerhalb eines Formwerkzeuges zu komplexen Werkstücken aufgeweitet. Für die Herstellung konventioneller Bauteile wird diese Technologie bereits seit langem eingesetzt. So nutzt beispielsweise die Fahrzeugtechnik intensiv die Vorteile des Innenhochdruckumformens für die Fertigung von Bauteilen für Vorder- und Hinterachsen, Abgasanlagenkomponenten oder Karosserieträgerelementen. Allerdings lässt sich diese Produktionserfahrung nicht eins zu eins auf die Herstellung von Mikrobauteilen übertragen. Da beispielsweise die Bauteilabmessungen in der Größenordnung der Werkstoffkristalle des Bauteilmaterials liegen können, gelten die bisher bekannten Grundlagen für eine Verfahrensauslegung nicht mehr in vollem Umfang.

Die Forscherinnen und Forscher der Fachhochschule Köln arbeiten deshalb an ersten Basisinformationen zum Fertigungsprozess von Mikrobauteilen durch Innenhochdruckumformung sowie an Konzepten und Prototypenanlagen zur Umsetzung in die Großserienfertigung. Werkstücke, die künftig mit dem neuen Verfahren gefertigt werden könnten, sind z. B. hochpräzise Wellen für Kamerasysteme, komplex geformte Leitungs- und Düsenelemente für Mikrodosiersysteme oder rohrförmige Bauteile für chirurgische Werkzeuge.

Weitere Informationen
Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion
Institut für Produktion
Prof. Dr. Christoph Hartl; E-Mail: christoph.hartl@fh-koeln.de

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.masmicro.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie