Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die neue Generation der hydraulischen Schlauchverbindungstechnik: EATON STC EZ Torque

04.04.2007
Mit dem Eaton STC EZ Torque stellt Eaton Aeroquip im Rahmen der Hannover Messe Industrie 2007 und der bauma eine vielversprechende Innovation im Bereich der hydraulischen Schlauchverbindungstechnik vor: Der STC EZ Torque lässt sich problemlos innerhalb weniger Sekunden an alle Standardgewindeports montieren.

Vorarbeiten wie spezielle Formbohrungen entfallen; auch Spezialwerkzeuge oder Adapterstücke sind nicht nötig. Das voraussichtlich ab Mitte 2007 in Serie vorliegende Anschlusssystem eröffnet damit neuartige Einsatzmöglichkeiten.

"Der STC EZ Torque folgt einem völlig neuen Konzept", sagt Ralph Wolter, verantwortlicher Produktmanager bei Eaton Europe. Für die Montage des STC EZ Torque wird kein eingearbeiteter Aufnahmeport (Direct Port) oder Adapter benötigt. Er passt an alle gängigen Standardgewindeports gemäß DIN ISO und eröffnet mit seiner leichten Montage, bei der keine Spezialwerkzeuge oder Vorarbeiten notwendig sind, neue Einsatzfelder und Nutzungsmöglichkeiten. Diese liegen zum Beispiel in der Mobilhydraulik, bei Gabelstaplern oder Traktoren - zahlreiche weitere Anwendungsfelder sind möglich.

"Wir beurteilen die Chancen des voraussichtlich Mitte 2007 marktreifen Systems - auch mit Blick auf den Wettbewerb - sehr positiv", so Wolter. "Gemeinsam mit unseren bereits in Serie gegangenen Produkten, wie GH466 oder WALRing, unterstreicht Eaton mit dem STC EZ Torque seine Innovationsführerschaft." Erste Tests in Nieder- und Hochdruckschläuchen sind erfolgversprechend verlaufen. Eaton präsentiert den Prototyp sowie weitere Fertigungsdetails auf der Hannover Messe Industrie (Halle 22, Stand B16) sowie auf der bauma (Halle A3, Stand 503/602). Mit dem überall einsetzbaren EZ Torque neben dem praxisbewährten STC-System rundet Eaton sein Angebot in der Schlauchverbindungstechnik ab - und präsentiert sich als gut aufgestellter Anbieter für innovative und kundennahe Produkte. Der EZ Torque bietet eine Ergänzung des bekannten STC-Systems, das bereits in mehr als 25 Millionen Anschlüssen und unterschiedlichsten Anwendungen seine Praxistauglichkeit bewiesen hat. Das STC-System ist ein Steckanschlusssystem mit einem Sicherungsring für einen kraftschlüssigen Eingriff der ineinanderpassenden Steckverbinder und einer Elastomerdichtung für einen leckagefreien Anschluss.

Der 6-Spiral-Hochdruckschlauch GH466 von Eaton Aeroquip - mit DN51 - ist seit August 2005 im Serieneinsatz. Mit dem WALRing hat Eaton ein Schneidringsystem mit Weichdichtung auf den Markt gebracht. Der Zweischneidenring ist mit der bewährten WALFORMplus-Weichdichtung kombiniert.

Eaton Hydraulics ist ein Geschäftsbereich der Eaton Fluid Power Gruppe. Es entwickelt, produziert und vertreibt weltweit eine umfassende Produktlinie verlässlicher, hoch effizienter Komponenten und Systeme für mobile und industrielle Anwendungen. Zu den Märkten gehören Land- und Forstwirtschaft, Konstruktion, Bergbau, Stromversorgung, Materialtransport, Erdbewegung, NFZ, Maschinenbau, Formarbeit, Metallverarbeitung, Automotive, Krafterzeugung, Hafenausstattungen und Unterhaltung. Eaton Hydraulics bietet kundenspezifische Lösungen unter Marken wie Aeroquip, Boston, Char-Lynn, Eaton, Hydroline, Vickers und Weatherhead. Weitere Informationen gibt es unter www.hydraulics.eaton.com.

Die Eaton Corporation ist ein breit aufgestellter Anbieter industrieller Produkte mit einem Absatz von 12,4 Milliarden US-Dollar (2006). Eaton ist ein globaler Marktführer bei elektrischen Systemen und Komponenten für Krafterzeugung, Verteilung und Kontrolle für industrielle, mobile und Luftfahrtanwendungen. Hinzu kommen intelligente Lkw-Antriebe für mehr Sicherheit und weniger Kraftstoffverbrauch. Auch Lüftungssysteme, Antriebe und spezielle Kontrollsysteme für Fahrzeuge gehören zum Angebot. Eaton hat 60.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in 125 Ländern. Weitere Informationen gibt es unter www.eaton.com.

Redaktionskontakt:
amedes
fon +49 (0) 22 42/918 58 50
presse@amedes.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.eaton.com
http://www.hydraulics.eaton.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten