Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die neue Generation der hydraulischen Schlauchverbindungstechnik: EATON STC EZ Torque

04.04.2007
Mit dem Eaton STC EZ Torque stellt Eaton Aeroquip im Rahmen der Hannover Messe Industrie 2007 und der bauma eine vielversprechende Innovation im Bereich der hydraulischen Schlauchverbindungstechnik vor: Der STC EZ Torque lässt sich problemlos innerhalb weniger Sekunden an alle Standardgewindeports montieren.

Vorarbeiten wie spezielle Formbohrungen entfallen; auch Spezialwerkzeuge oder Adapterstücke sind nicht nötig. Das voraussichtlich ab Mitte 2007 in Serie vorliegende Anschlusssystem eröffnet damit neuartige Einsatzmöglichkeiten.

"Der STC EZ Torque folgt einem völlig neuen Konzept", sagt Ralph Wolter, verantwortlicher Produktmanager bei Eaton Europe. Für die Montage des STC EZ Torque wird kein eingearbeiteter Aufnahmeport (Direct Port) oder Adapter benötigt. Er passt an alle gängigen Standardgewindeports gemäß DIN ISO und eröffnet mit seiner leichten Montage, bei der keine Spezialwerkzeuge oder Vorarbeiten notwendig sind, neue Einsatzfelder und Nutzungsmöglichkeiten. Diese liegen zum Beispiel in der Mobilhydraulik, bei Gabelstaplern oder Traktoren - zahlreiche weitere Anwendungsfelder sind möglich.

"Wir beurteilen die Chancen des voraussichtlich Mitte 2007 marktreifen Systems - auch mit Blick auf den Wettbewerb - sehr positiv", so Wolter. "Gemeinsam mit unseren bereits in Serie gegangenen Produkten, wie GH466 oder WALRing, unterstreicht Eaton mit dem STC EZ Torque seine Innovationsführerschaft." Erste Tests in Nieder- und Hochdruckschläuchen sind erfolgversprechend verlaufen. Eaton präsentiert den Prototyp sowie weitere Fertigungsdetails auf der Hannover Messe Industrie (Halle 22, Stand B16) sowie auf der bauma (Halle A3, Stand 503/602). Mit dem überall einsetzbaren EZ Torque neben dem praxisbewährten STC-System rundet Eaton sein Angebot in der Schlauchverbindungstechnik ab - und präsentiert sich als gut aufgestellter Anbieter für innovative und kundennahe Produkte. Der EZ Torque bietet eine Ergänzung des bekannten STC-Systems, das bereits in mehr als 25 Millionen Anschlüssen und unterschiedlichsten Anwendungen seine Praxistauglichkeit bewiesen hat. Das STC-System ist ein Steckanschlusssystem mit einem Sicherungsring für einen kraftschlüssigen Eingriff der ineinanderpassenden Steckverbinder und einer Elastomerdichtung für einen leckagefreien Anschluss.

Der 6-Spiral-Hochdruckschlauch GH466 von Eaton Aeroquip - mit DN51 - ist seit August 2005 im Serieneinsatz. Mit dem WALRing hat Eaton ein Schneidringsystem mit Weichdichtung auf den Markt gebracht. Der Zweischneidenring ist mit der bewährten WALFORMplus-Weichdichtung kombiniert.

Eaton Hydraulics ist ein Geschäftsbereich der Eaton Fluid Power Gruppe. Es entwickelt, produziert und vertreibt weltweit eine umfassende Produktlinie verlässlicher, hoch effizienter Komponenten und Systeme für mobile und industrielle Anwendungen. Zu den Märkten gehören Land- und Forstwirtschaft, Konstruktion, Bergbau, Stromversorgung, Materialtransport, Erdbewegung, NFZ, Maschinenbau, Formarbeit, Metallverarbeitung, Automotive, Krafterzeugung, Hafenausstattungen und Unterhaltung. Eaton Hydraulics bietet kundenspezifische Lösungen unter Marken wie Aeroquip, Boston, Char-Lynn, Eaton, Hydroline, Vickers und Weatherhead. Weitere Informationen gibt es unter www.hydraulics.eaton.com.

Die Eaton Corporation ist ein breit aufgestellter Anbieter industrieller Produkte mit einem Absatz von 12,4 Milliarden US-Dollar (2006). Eaton ist ein globaler Marktführer bei elektrischen Systemen und Komponenten für Krafterzeugung, Verteilung und Kontrolle für industrielle, mobile und Luftfahrtanwendungen. Hinzu kommen intelligente Lkw-Antriebe für mehr Sicherheit und weniger Kraftstoffverbrauch. Auch Lüftungssysteme, Antriebe und spezielle Kontrollsysteme für Fahrzeuge gehören zum Angebot. Eaton hat 60.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in 125 Ländern. Weitere Informationen gibt es unter www.eaton.com.

Redaktionskontakt:
amedes
fon +49 (0) 22 42/918 58 50
presse@amedes.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.eaton.com
http://www.hydraulics.eaton.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie