Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

INTERKAMA+: von "Engineering & Services" zu "Process Automation live"

27.03.2007
  • Rundum-Betreuung senkt die Betriebskosten
  • Experten beraten auf dem NAMUR-Gemeinschaftsstand
  • Industrielle Prozesse werden automatisiert
  • Die Budgets für Investitionen und betriebliche Instandhaltungen sind knapp, die Anforderungen an Produktions- und Qualitätssicherheit, an Wettbewerbsfähigkeit und Betriebs­bereitschaft hingegen steigen. Um Kosten zu sparen, gehen immer mehr Unternehmen dazu über, ihre prozess­technischen Anlagen von Dienst­leistern betreuen zu lassen - von der Planung über Montage, Wartung und Instandhaltung bis zur Entsorgung.

    Auf der INTERKAMA+, der internationalen Leitmesse der Prozessautomation im Rahmen des Bereichs Industrial Automation der HANNOVER MESSE vom 16. bis 20. April, sind deshalb Engineering- und Serviceleistungen ein wichtiges Thema. Auf dem Gemeinschaftsstand "Engineering & Services" der NAMUR, der Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie, in Halle 7 werden ganzheitliche Dienstleistungslösungen für Industrieanlagen vorgestellt. In Verbindung mit dem Ausstellungsangebot der INTERKAMA+ erhält das Fachpublikum einen umfassenden Überblick über den Markt, der auch praktische Auto­matisierungslösungen auf dem Gemeinschaftsstand "Process Automation live" bietet.

    "Bis zu 80 Prozent der Kosten, die im Laufe eines Anlagenlebens entstehen, entfallen allein auf den Bereich technischer Service", erklärt Dr. Hasso Drathen, NAMUR-Geschäftsführer. Anlagenbetreiber sind immer intensiver darauf angewiesen, Kosten- und Kapitalstrukturen zu optimieren: zum Beispiel durch die Senkung von Ersatzteilbeständen, die Reduktion des technischen Service-Personals oder sogar Auslagerung kompletter Service-Funktionen. "Bei aller Notwendigkeit, Einsparungspotenzial zu generieren, muss dafür Sorge getragen werden, dass die Betriebsbereitschaft der Anlagen nicht gefährdet wird, und erst recht darf der Anschluss an die technische Entwicklung nicht verloren gehen", so Drathen.

    Die Solution Provider beraten herstellerunabhängig, ganzheitlich und interdisziplinär. Ziel ist es, die "Total Cost of Ownership" zu minimieren, die technischen Möglichkeiten optimal zu nutzen und von Start weg eine maximale Anlagenleistung zu erzielen.

    Auf dem Gemeinschaftsstand präsentieren sich die NAMUR-Mitgliedsfirmen Bayer Technology Services, IGR - Intere­ssen­gemeinschaft Regelwerke Technik, Infraserv Wiesbaden, regelmatic, Rösberg Engineering sowie die Projekt­gruppe "Merkmalleisten" der NAMUR und die atp (Auto­matisierungstechnische Praxis).

    Die Erfahrungen und Empfehlungen des internationalen Verbandes fließen auch ein in das Programm des "Forum INTERKAMA+" in Halle 7. Hier werden "Risiken und Nebenwirkungen" von neuen Technologien und Trends in der Prozessindustrie diskutiert.

    "Process Automation live"

    Wie wird ein industrieller Prozess heutzutage automatisiert? Moderne Automatisierung ist ein Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen - vom Engineering und Aktorik über die Interface- sowie Antriebs- und Instrumentierungstechnik bis hin zu Visualisierung und Steuerung. Unter der Schirmherrschaft des ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. und der Deutschen Messe stellen Endress+Hauser, Pepperl+Fuchs und Rockwell Automation unter dem Motto "Process Automation live" auf der INTERKAMA+ führende Technologien und praktische Automatisierungslösungen aus.

    "Process Automation live" geht aber noch weiter: Neben den unterschiedlichen Facetten der Automatisierungstechnik zeigt als weiterer Ausstellungspartner Bayer Technology Services auf dem Stand, wie Prozessanalysen online gefahren werden können - dafür sorgt ein mit verschiedenen Analysemessprinzipien ausgerüsteter Container.

    Die INTERKAMA+

    Die internationale Leitmesse INTERKAMA+ zeigt alle Aspekte der Prozessautomation - von einzelnen Komponenten bis hin zu kompletten Automatisierungslösungen, ergänzt durch Engineering und Instandhaltungsdienstleistungen. Hier informieren sich die Repräsentanten aus den Bereichen Chemie und Pharma, Öl und Gas, Nahrungs- und Genussmittel, Apparate- und Anlagenbau, Zellstoff, Ver- und Entsorgung sowie Hüttenindustrie.

    Julia Born | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.hannovermesse.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
    26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
    25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

    Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

    In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

    Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

    On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

    We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

    Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

    • Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
    • LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
    • Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

    Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

    Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

    Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

    Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

    Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

    Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

    Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Kongress Meditation und Wissenschaft

    19.01.2018 | Veranstaltungen

    LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

    18.01.2018 | Veranstaltungen

    6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

    18.01.2018 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

    19.01.2018 | Unternehmensmeldung

    Open Science auf offener See

    19.01.2018 | Geowissenschaften

    Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

    19.01.2018 | Informationstechnologie