Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Mechatronix" auf der Messe

20.03.2007
Statement Festo AG & Co. KG

Wir befinden uns im Jahre 2007. Ganz Hannover von den Maschinenbauern besetzt... Ganz Hannover? Nein! Ein noch von unbeugsamen Idealisten bevölkerter Stand hört nicht auf, dem Maschinenbau mechatronisch zu missionieren. Und das Leben ist nicht leicht für die Standbesatzung, die in der Factory Automation den Umdenkprozess anregen möchte, Anlagen anders und zugleich zukunftssicherer zu konzipieren.

Der Parcours "Mensch & Mechatronik" bietet im Gegensatz zu den anderen Ständen keine Produkte. Im Mittelpunkt stehen neben der Vorgehensweise "Maschinen und Anlagen mechatronisch zu realisieren" vielmehr das Netzwerk um die Mechatronik, das sich idealerweise in der gesamten Wertschöpfungskette wiederfinden sollte. Auf dem Gemeinschaftsstand A 12 in Halle 15 finden sich daher Firmen und Institute, die nicht auf ihre Komponenten und Maschinen hinweisen, sondern die Technologie der Mechatronik fokussieren - mit allen Tools, Services, Ausbildungsargumenten sowie dem Know-How, warum Mechatronik als Chance im Maschinenbau zu begreifen ist.

M. in aller Munde

Arno Haude, Ohrmann Montagetechnik: "Die Mechatronik, entstanden aus den Disziplinen Maschinenbau, Feinwerktechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, bildet für uns die handwerkliche Grundlage für die Erstellung von komplexen Lösungen mit intelligenten Funktionen im Bereich der Montagetechnik und der Niederdruck-Vergusstechnik."

Claus Kühnl, Phoenix Contact: "Mechatronik fängt bei uns beim hauseigenen Maschinenbau an. Der Weg geht weiter zu Komponenten, die von OEM-Herstellern in mechatronische Module eingebaut werden. Weitere mechatronische Ansätze - zum Beispiel zur mecha­tronischen Organisation in der Konstruktion des Maschinenbaus oder die Ausbildung zum Mechatroniker, runden das Bild ab. Dabei wird deutlich, dass es sich um eine langfristige Firmenstrategie handelt, die in alle Unternehmensbereiche Einzug hält."

Bernhard Bühler, Optima: "Mechatronische Vorgehensweise bezeichnet jedoch nicht nur das Vorhandensein der beiden Disziplinen, sondern ist ein Synonym für die bereichs- und disziplinübergreifende Arbeitsweise einer Organisation. Hierbei werden während der gesamten Projektlaufzeit alle Disziplinen eingebunden und in regelmäßigen Abständen auch formal in sogenannten Quality-Gates synchronisiert."

Marcus Mensel, THK: "Grundsätzlich ist das Thema Mechatronik individuell zu verstehen und wird dementsprechend auch unterschiedlich behandelt. Beim Vergleich der verschiedenen Ansätze wird deutlich, dass die Interpretation von Mechatronik zum jeweiligen Unternehmen, zu den Produkten, Märkten und Kunden passen muss."

Sonja Kawlath, Schubert & Salzer: "Nachdem sich abzeichnet, dass in der Prozessindustrie zunehmend Informationstechnik auch an Komponenten von verfahrenstechnischen Anlagen eingesetzt werden wird, haben die Entwicklungsarbeiten an solchen mechatronischen Schnittstellen für uns eine hohe Priorität. Es ist zu erwarten, dass in der Zukunft auch Themen wie vorbeugende Instandhaltung und Selbstdiagnose von Komponenten einen wachsenden Stellenwert erhalten werden. Die Mechatronik liefert hier Lösungsansätze, die einen erhöhten Kundennutzen unserer Produkte erreichen und ist damit von strategischer Bedeutung für die Zukunftssicherung unseres Unternehmens."

Hans Hässig, Eplan: "Da auch im klassischen Anlagen- und Maschinenbau mittlerweile die elektronischen Steuerungen einen Großteil an der Gesamtentwicklung ausmachen, sind Maschinenbau, Elektrotechnik und Software-Engineering als weitgehend gleichberechtigte Partner bei der Entstehung eines Gesamtsystems zu betrachten. In diesem Sinne müssen Software-Lösungen ein disziplinübergreifendes Engineering ermöglichen bis hin zu einer funktionsorientierten Gesamtsicht."

Martin Koczmann, Keba:

"Mechatronik schafft die Wissensgrundlage für die Konzeption, Entwicklung und Produktion vieler "intelligenter" Produkte. Eine wesentliche Forschungszusammenarbeit läuft mit uns auch mit der Mechatronik Universität in Linz, oder der Montanuniversität Leoben."

Ansprechpartner für die Redaktionen:

Festo AG & Co. KG
Paul Kho
Leiter Kundenöffentlichkeitsarbeit
Plieninger Straße 50
D - 73760 Ostfildern-Scharnhausen
Tel: ++49 (0) 711-347-4078

Paul Kho | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.festo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie