Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Druckluft - Energieträger mit Zukunft

12.03.2007
Als einer der weltweit führenden Druckluftsystemanbieter stellt Kaeser Kompressoren auf der Fachmesse ComVac im Rahmen der Hannover Messe 2007 Produkte, Konzepte und Dienstleistungen für effizientere Druckluftversorgung vor. Das Leitthema der diesjährigen Präsentation heißt "Energiesparen mit System".

Ob Druckluft, Gebläseluft oder Vakuum - ihre Bedeutung als Energieträger für eine wirtschaftliche und wettbewerbsfähige industrielle Produktion nimmt stetig zu. Damit wächst - nicht zuletzt wegen der Energieverteuerung - auch der Zwang, sie so effizient und kostengünstig wie möglich bereitzustellen.

Der Blick aufs Ganze: Energiesparen mit System

Das große Sparpotential von durchschnittlich über 30 Prozent lässt sich allerdings nicht mit isolierten Einzelkomponenten oder -maßnahmen ausschöpfen, sondern erschließt sich nur mit ganzheitlichen Lösungen. Kaeser Kompressoren demonstriert das auf dem 900 Quadratmeter großen ComVac-Messestand. Das Mess- und Analysewerkzeug ADA (Analyse der Druckluft-Auslastung) zum exakten Feststellen des Druckluftbedarfs gehört ebenso dazu wie das Kaeser Energie-Spar-System (KESS), ein Softwarepaket zum Definieren der jeweils besten Gesamtlösung.

Technologie für nachhaltige Energieeffizienz

Das Technologieforum im Zentrum des Kaeser-Messestands demonstriert, wie die Integration moderner Kompressorentechnik und fortschrittlicher Informationstechnologie Druckluftsysteme zuverlässiger und energieeffizienter macht. Dafür stehen die Kompressorsteuerung Sigma Control ebenso wie das gleichfalls PC-basierte Druckluft-Managementsystem Sigma Air Manager (SAM). Mit dessen Datenvisualisierung Sigma Air Control kann der Anwender das Geschehen in der Druckluftstation auf jedem PC mit Internet-Browser nachvollziehen und überwachen. Die (optionale) Version Sigma Air Control plus ermöglicht mit Zugriff auf den SAM-Langzeitspeicher regelrechtes Druckluft-Controlling. Sigma Control und Sigma Air Manager lassen sich dank vielfältiger Schnittstellen in Gebäude- und Produktionsleittechniksysteme einbinden.

Gemeinsam stark - im Energiesparen mit Druckluft

Die wichtigste Funktion dieser großen Messe aber ist und bleibt die Kommunikation - zwischen Anbieter und Anwender, zwischen Hersteller und Händler, zwischen Kunden und Fachleuten. In vielen Gesprächen und Präsentationen entsteht so die Grundlage für den Erfolg beim Energiesparen mit Druckluft, das "Leistungsbündnis zwischen Druckluft-Systemanbieter und Kunde", wie es Werner Kämper, der für die Druckluft Verantwortliche der Vorwerk Elektrowerke, auf den Punkt gebracht hat.

Produktbeispiel FSD-Schraubenkompressoren: Luftkühlung bremst Kosten

Wo Druckluft en gros verbraucht wird, kommt es nicht nur auf verlässliche, sondern in besonders hohem Maß auch auf wirtschaftliche Erzeugung an. Mit den platzsparenden FSD-Schraubenkompressoren bietet Kaeser ebenso leistungsstarke wie effiziente Druckluft-Systembausteine an, die auf diese Anforderung abgestimmt sind.

Oberhalb von 250 kW Antriebsleistung und bis zu einer Kompressor-Liefermenge von 57 m³/min kann jetzt neben dem energiesparenden 1:1-Antrieb auch die kostengünstige Luftkühlung (um bis zu 60 Prozent günstiger als Wasserkühlung) genutzt werden.

Möglich ist das dank des hochwirksamen Kaeser-Kühlsystems, bei dem ein Radiallüfter kalte Umgebungsluft durch die Kühler saugt. Somit wird die Kühlluft nicht vorerwärmt und eine optimale Kühlwirkung erreicht. Auch in puncto Energieeffizienz, geringem Platzbedarf, niedriger Geräuschemission, einfachem, wartungsfreundlichen Aufbau und Zuverlässigkeit lassen die FSD-Modelle vergleichbare Kompressorenmodelle im Liefermengenbereich von ca. 47 bis 57 m³/min (bei 8 bar) hinter sich.

Das Modell FSD 571 SFC ermöglicht es jetzt außerdem, die hochflexible Drehzahlregelung bis zu einer Liefermenge von 54 m³/min zu nutzen.

KAESER KOMPRESSOREN GmbH
Postfach 21 43
96410 Coburg, Deutschland
Telefon: 09561 6400
www.kaeser.com
E-Mail: produktinfo@kaeser.com
Pressestelle: 09561 640-452
Fax: 09561 640-129
E-Mail: michael.bahr@kaeser.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.kaeser.com
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie