Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Druckluft - Energieträger mit Zukunft

12.03.2007
Als einer der weltweit führenden Druckluftsystemanbieter stellt Kaeser Kompressoren auf der Fachmesse ComVac im Rahmen der Hannover Messe 2007 Produkte, Konzepte und Dienstleistungen für effizientere Druckluftversorgung vor. Das Leitthema der diesjährigen Präsentation heißt "Energiesparen mit System".

Ob Druckluft, Gebläseluft oder Vakuum - ihre Bedeutung als Energieträger für eine wirtschaftliche und wettbewerbsfähige industrielle Produktion nimmt stetig zu. Damit wächst - nicht zuletzt wegen der Energieverteuerung - auch der Zwang, sie so effizient und kostengünstig wie möglich bereitzustellen.

Der Blick aufs Ganze: Energiesparen mit System

Das große Sparpotential von durchschnittlich über 30 Prozent lässt sich allerdings nicht mit isolierten Einzelkomponenten oder -maßnahmen ausschöpfen, sondern erschließt sich nur mit ganzheitlichen Lösungen. Kaeser Kompressoren demonstriert das auf dem 900 Quadratmeter großen ComVac-Messestand. Das Mess- und Analysewerkzeug ADA (Analyse der Druckluft-Auslastung) zum exakten Feststellen des Druckluftbedarfs gehört ebenso dazu wie das Kaeser Energie-Spar-System (KESS), ein Softwarepaket zum Definieren der jeweils besten Gesamtlösung.

Technologie für nachhaltige Energieeffizienz

Das Technologieforum im Zentrum des Kaeser-Messestands demonstriert, wie die Integration moderner Kompressorentechnik und fortschrittlicher Informationstechnologie Druckluftsysteme zuverlässiger und energieeffizienter macht. Dafür stehen die Kompressorsteuerung Sigma Control ebenso wie das gleichfalls PC-basierte Druckluft-Managementsystem Sigma Air Manager (SAM). Mit dessen Datenvisualisierung Sigma Air Control kann der Anwender das Geschehen in der Druckluftstation auf jedem PC mit Internet-Browser nachvollziehen und überwachen. Die (optionale) Version Sigma Air Control plus ermöglicht mit Zugriff auf den SAM-Langzeitspeicher regelrechtes Druckluft-Controlling. Sigma Control und Sigma Air Manager lassen sich dank vielfältiger Schnittstellen in Gebäude- und Produktionsleittechniksysteme einbinden.

Gemeinsam stark - im Energiesparen mit Druckluft

Die wichtigste Funktion dieser großen Messe aber ist und bleibt die Kommunikation - zwischen Anbieter und Anwender, zwischen Hersteller und Händler, zwischen Kunden und Fachleuten. In vielen Gesprächen und Präsentationen entsteht so die Grundlage für den Erfolg beim Energiesparen mit Druckluft, das "Leistungsbündnis zwischen Druckluft-Systemanbieter und Kunde", wie es Werner Kämper, der für die Druckluft Verantwortliche der Vorwerk Elektrowerke, auf den Punkt gebracht hat.

Produktbeispiel FSD-Schraubenkompressoren: Luftkühlung bremst Kosten

Wo Druckluft en gros verbraucht wird, kommt es nicht nur auf verlässliche, sondern in besonders hohem Maß auch auf wirtschaftliche Erzeugung an. Mit den platzsparenden FSD-Schraubenkompressoren bietet Kaeser ebenso leistungsstarke wie effiziente Druckluft-Systembausteine an, die auf diese Anforderung abgestimmt sind.

Oberhalb von 250 kW Antriebsleistung und bis zu einer Kompressor-Liefermenge von 57 m³/min kann jetzt neben dem energiesparenden 1:1-Antrieb auch die kostengünstige Luftkühlung (um bis zu 60 Prozent günstiger als Wasserkühlung) genutzt werden.

Möglich ist das dank des hochwirksamen Kaeser-Kühlsystems, bei dem ein Radiallüfter kalte Umgebungsluft durch die Kühler saugt. Somit wird die Kühlluft nicht vorerwärmt und eine optimale Kühlwirkung erreicht. Auch in puncto Energieeffizienz, geringem Platzbedarf, niedriger Geräuschemission, einfachem, wartungsfreundlichen Aufbau und Zuverlässigkeit lassen die FSD-Modelle vergleichbare Kompressorenmodelle im Liefermengenbereich von ca. 47 bis 57 m³/min (bei 8 bar) hinter sich.

Das Modell FSD 571 SFC ermöglicht es jetzt außerdem, die hochflexible Drehzahlregelung bis zu einer Liefermenge von 54 m³/min zu nutzen.

KAESER KOMPRESSOREN GmbH
Postfach 21 43
96410 Coburg, Deutschland
Telefon: 09561 6400
www.kaeser.com
E-Mail: produktinfo@kaeser.com
Pressestelle: 09561 640-452
Fax: 09561 640-129
E-Mail: michael.bahr@kaeser.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.kaeser.com
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Flexibel und skalierbar: MES für den Mittelstand auf der HM
13.04.2018 | gbo datacomp GmbH

nachricht Vernetzt und digital: gbo-Kunden sind fit für die Zukunft
20.04.2018 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics