Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Factory Automation: Parcours Mensch & Mechatronik

08.03.2007
Sonderausstellungsbereich der HANNOVER MESSE 2007

Die Mechatronik durchzieht die internationale Leitmesse der Fertigungsautomation - Factory Automation - sowie das Privatleben wie ein roter Faden: Überall - vom intelligenten Pneumatikzylinder bis zum Roboter und von der elektrischen Zahnbürste bis zum Waschvollau­tomaten - arbeitet die Elektronik eng verzahnt mit der Mechanik und der Software zusammen. Doch während bislang die Elektronik samt der Soft­ware meist als ,Beipack' zur Mechanik verstanden wurde, verschmelzen die ungleichen Partner zunehmend zu hoch integrierten Funktionseinhei­ten. Diesem spannenden Thema widmet die HANNOVER MESSE 2007 den "Parcours Mensch & Mechatronik".

Dass die Integration von Mechanik, Elektronik und Software eine Heraus­forderung darstellt, lässt schon die Tatsache erkennen, dass mechatronische Systeme auf drei grundverschiedenen Wissenssäulen basieren. Doch zunehmend tritt die Mechatronik in hoch integrierter Form auf, wodurch der Bedarf der Industrie an Mechatronikern wächst. Wobei die Industrie darunter Spezialisten versteht, die über klassische Ausbildungsgrenzen hinweg mechatronische Lösungen im Zusammenhang verstehen, anwenden oder gar gestalten können.

"Eine der Schwierigkeiten der Mechatronik", erläutert Paul Kho von der Festo AG, "besteht darin, dass sie oft im Verborgenen wirkt." Womit er zum Ausdruck bringt, dass die Mechatronik längst alle Lebensbereiche durch­zieht, aber längst noch nicht von allen Menschen wahrgenommen wird. Um diese Schieflage ein wenig zu korrigieren, wird auf der HANNOVER MESSE 2007 erstmals ein "Lehrpfad" für die Mechatronik eingerichtet, der "Parcours Mensch & Mechatronik" in Halle 15 A12.

Ziel des Parcours ist es, dem Besucher Antworten auf seine Fragen zu geben: Was ist Mechatronik? Was bringt sie? Was ändert sich durch sie? Welche Chancen bietet die Mechatronik meinem Unternehmen? Wie kann die Zusammenarbeit von Mechanikspezialisten, Elektronikern und Softwareexperten effizient organisiert werden? Welches Know-how kann zugekauft werden? Wer verfügt bereits über Erfahrungen mit der Mechatronik? Wie schneidet unser Unternehmen bei einem mechatro­nisch ausgerichteten Benchmarking ab? Mechataronisches Networking pur steht dabei im Fokus der Standaussteller und -besucher.

Da es sich beim "Parcours Mensch & Mechatronik" um eine interaktive und didaktisch wertvolle Präsentation handelt, die von Spezialisten namhafter Industriepartner wie Eplan, Phoenix Contact, Festo und ITQ begleitet wird, stehen den Besuchern Gesprächspartner zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Die Ausbildung ist inhaltlich ebenso vertreten wie auch Expo­nate von Maschinenbauern von Ohrmann und Optima, die reale Applika­tionen zeigen. Welch kreatives Potenzial dabei besteht, versucht Paul Kho mit Hilfe eines Beispiels aufzuzeigen: "Früher haben Hand- und Heimwerker Löcher in die Wände gebohrt und anhand des Stromausfalls bemerkt, dass sie eine Leitung angebohrt haben. Heute prüfen sie zuvor mit einem Leitungssucher, wo sie gefahrlos bohren können. Morgen wird ein in die Bohrmaschine integriertes mechatronisches System das Ein­schalten der Maschine und die Beschädigung von Rohren und Kabeln ver­hindern." Womit er zum Ausdruck bringt, dass eine zunehmende Integra­tion von Funktionen bessere Produkte hervorbringen kann - inklusive Intelligenz. Wenngleich sein Beispiel frei erfunden ist, zeigt es deutlich, wie sehr es bei der Entwicklung mechatronischer Produkte auf das Zusammenwirken von Spezialisten aller drei beteiligten Wissensdiszipli­nen ankommt.

Unter diesem Aspekt sehen die "Mentoren" des Parcours ihren Lehrpfad als einen Brückenschlag über Ausbildungs- und Abteilungsgrenzen hinweg. Dr. Stetter, Geschäftsführer ITQ: "Wer seinen Wettbewerbern als techno­logischer Trendsetter begegnen will, plant den Besuch des Parcours Mensch & Mechatronik mit ein." Diese Premiere in Hannover verspricht einen technologiebezogenen firmenneutralen Austausch, der ganz anders mit dem Begriff Innovation im Maschinenbau umgeht. Dokumentiert wird dieses Engagement mit einer kostenlosen Broschüre unter dem Titel "Mensch & Mechatronik".

Julia Born | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vermeintlich junger Stern entpuppt sich als galaktischer Greis

16.01.2017 | Physik Astronomie