Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automotive - die perfekte Symbiose zwischen Herstellern und Zulieferern

20.02.2007
  • Ausstellungsschwerpunkt auf der Leitmesse Subcontracting
  • Markt mit glänzenden Zukunftsperspektiven
  • Die Globalisierung und die Konkurrenz in der eigenen Branche verlangen von den Herstellern in allen Industriezweigen, immer einen Schritt voraus zu sein. Der Zwang zu Innovation, Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung hat vor allem in den vergangenen Jahren zu einer Symbiose zwischen den Unternehmen und ihren Zulieferern geführt.

    Bereits in der Entwicklungsphase eines Produkts werden die Lieferanten eingebunden. Die Spitzenleistungen, die in diesen Kompetenzteams entstehen, werden auf der internationalen Leitmesse Subcontracting präsentiert, die im Rahmen der HANNOVER MESSE 2007 vom 16. bis 20. April auf dem hannoverschen Messegelände stattfindet. Im Fokus der Messe steht - neben dem Werkstoffbereich und der Fügetechnik - das Thema "Automotive". Eine Vielzahl der weit über 1500 Aussteller in den Hallen 3, 4 und 5 weist einen direkten oder indirekten Bezug zu diesem Bereich auf. Die Bandbreite der ausstellenden Unternehmen reicht vom Großkonzern über mittelständische Unternehmen bis zur Verbandsorganisation.

    Ihre Innovationsfähigkeit beweisen auf der Subcontracting unter anderem die namhaften Aussteller ContiTech Holding, Beuerle GmbH und Salzgitter AG. Das Unternehmen ContiTech, seit vielen Jahren auf der HANNOVER MESSE vertreten, stellt auf zwei Messeständen in den Hallen 5 und 25 seine Kompetenz in der Kautschuk- und Kunststofftechnologie vor allem für die Automobilindustrie unter Beweis. Dieter Timm von ContiTech erklärt: "Unter anderem stellen wir Innovationen im Bereich der Klimatechnologie vor." ContiTech engagiert sich ebenfalls im Forum Automotive Materials. Und auch in diesem Jahr demonstriert das Unternehmen auf dem WeP-Stand (Wertschöpfungspartner ContiTech) das Zusammenspiel der Zulieferer entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

    Die Beuerle GmbH, Hersteller von Stanz-, Biege- und Schweißteilen für die Autoindustrie, präsentiert in Halle 4 Teile aus hochzugsfesten Stählen. "Für uns ist die HANNOVER MESSE die Hauptmesse im Jahr. Seit 16 Jahren stellen wir aus, seit drei Jahren mit einem eigenen Stand. Frequenz und Qualität der Kontakte sind dabei stetig gestiegen", unterstreicht Hans-Martin Trefzger von Beuerle.

    Auch für die niedersächsische Salzgitter AG ist die HANNOVER MESSE eine der wichtigsten Plattformen für den Dialog mit Kunden und Partnern. Das Unternehmen präsentiert in Halle 5 Stahl und Stahlprodukte. Highlight des Messeauftritts ist das Projekt "ScaLight", das Salzgitter zusammen mit der Wilhelm Karmann GmbH auf dem Gebiet des automobilen Leichtbaus vorstellt. "Diese Innovation zielt auf die Entwicklung variabler Rohbaustrukturen der Karosserie ab. Auf dieser Basis können mehrere unterschiedliche Modelle aufgebaut werden", berichtet Bernd Gersdorff, Kommunikationschef der Salzgitter AG.

    Starke Synergien mit anderen Schwerpunkten

    Für den Fahrzeugbau von Bedeutung sind neue Technologien und Materialien, die ebenfalls im Blickpunkt der Subcontracting stehen. Dazu gehört der Bereich Fügetechnik - vor allem die Hybridtechnologie, angewandt zum Beispiel in der Verbindung von Titan und Aluminium. In Halle 5 ist zu sehen, was auf dem Gebiet der Neuen Materialien bereits heute machbar ist. Dieser Themenkomplex wird zusätzlich im Innovationszentrum Ingenieurwerkstoffe beleuchtet. Im Forum Automotive Materials in Halle 4 informieren Aussteller über spezifische Anforderungen an Material, Herstellung und Verfahren im Automobilbau. Neuheiten rund um die Materialien zeigt die iF-Sonderschau material trends. Auf dem Gemeinschaftsstand Gegossene Technik in Halle 3 werden innovative Lösungen aus einem Guss für Anwendungen in allen Industriezweigen angeboten.

    Partnerland Türkei

    Der Auftritt der Türkei als Partnerland der HANNOVER MESSE 2007 passt ideal zum Programm der Subcontracting: Entwicklungen und Innovationen aus den Bereichen Guss, Werkstoffe und Automotive spielen eine zentrale Rolle. Die Türkei, die sich dezentral auf der Messe präsentiert, hat im Bereich Subcontracting ihren umfassendsten Auftritt.

    Martin Klein | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.hannovermesse.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
    26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
    25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

    Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

    Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

    Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

    Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

    Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

    MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

    Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

    Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

    Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

    Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

    Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

    Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

    Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

    14.12.2017 | Veranstaltungen

    Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

    13.12.2017 | Veranstaltungen

    Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

    13.12.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

    14.12.2017 | Unternehmensmeldung

    30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

    14.12.2017 | Unternehmensmeldung

    Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

    14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten