Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Software für innovative Produkte und Prozesse

13.03.2006


Auf der Digital Factory (Halle 15, Stand A06) zur Hannover Messe präsentiert UGS sein integriertes umfassendes PLM- Lösungsangebot für die Optimierung der digitalen Engineering- und Fertigungsprozesse

UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), präsentiert auf der Digital Factory im Rahmen der Hannover Messe sein vollständiges Portfolio für die Digitale Fabrik im PLM-Kontext. Die Schwerpunktthemen Digital Product Development, Digital Manufacturing und Digital Lifecycle Management vermitteln den Besuchern realitätsnahe Informationen zur Fabrik- und Fertigungsplanung, zur digitalen Produktdefinition und Datenverwaltung sowie zu wegweisenden Lösungen für die unternehmensübergreifende globale Zusammenarbeit. Explizit dem Mittelstand widmet sich UGS mit der Velocity Series, einer neuen PLM-Lösungssuite für Windows.

Die Themeninsel Digital Manufacturing zeigt die integrierten Lösungen aus den Tecnomatix- und NX-Portfolios für die digitale Fabrik. Dabei wird in einer zusammenhängenden Lösungskette die Planung und Simulation des gesamten Produktionsprozesses abgedeckt, unter direkter Nutzung der digitalen Produktdaten und kontrolliert durch das cPDM-System Teamcenter. Zum Thema MES (Manufacturing Execution Systems), in diesem Jahr ein Fokus auf der Digital Factory, werden die digitalen Planungswerkzeuge für Produkt, Prozess und Ressourcen erstmals durchgehend bis zur realen Produktionsanbindung gezeigt. Die Brüche in der Prozesskette fallen weg und die automatische Datenübernahme reduziert Kosten. Aus den gewonnenen Prozessdaten können Unternehmen auf Knopfdruck Trends erkennen, Wissen aus der Produktion zeitnah nutzen und schneller auf Veränderungen reagieren - ein wichtiges Thema für den Standort Deutschland.



Im Mittelpunkt des Bereiches Digital Product Development steht die aktuelle Version des 3D-CAx-Systems NX 4. Mit wissensbasierter Konstruktion, integrierten CAE- und CAM-Lösungen, neuen Funktionen für die 3D-Annotation, branchenspezifischen Lösungen, z.B. für den Schiffbau sowie neuen Konzepten für die einfache, anwenderspezifische Interaktion mit dem System und vielen weiteren Funktionen eröffnet sie neue, effiziente Wege der Produktentwicklung.

Umfassende Aspekte des Product Lifecycle Managements erfahren die Besucher der Demonstrationsinsel Digital Lifecycle Management durch Konzepte und Lösungen zur Organisation von Informationskreisläufen in Fertigungsunternehmen. Hier werden besonders die Vorteile des umfassenden und eng integrierten, aber gleichzeitig offenen Software-Angebots der Produktfamilie Teamcenter gezeigt, die 2005 vom renommierten US-Magazin Industry Week als „Technologie des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Vom ersten Entwurf eines neuen Produkts über Detailkonstruktion, Visualisierung und Digital Mockup, MultiCAD-PDM, Fabrikplanung und Prozessoptimierung bis zur Serienproduktion – und weiter in die Bereiche Service-Management, Ersatzteilversorgung, Änderungsdienst und Recycling zielen die Praktiken und Prozesse, die für unterschiedliche Branchen der Industrie nachvollziehbar abgebildet werden.

Ein anderes wichtiges Highlight auf dem Messestand ist die UGS Velocity Series , das neue PLM-Portfolio für kleine und mittelständische Unternehmen. Das für einfache Implementierung und hohe Benutzerfreundlichkeit auf Windows- Basis entwickelte Portfolio umfasst Teamcenter® Express als cPDM-Lösung, das 3D CAD-System Solid Edge zur digitalen Produktdefinition und Femap® für aussagekräftige CAE-Analysen direkt im Konstruktionsprozess. Niedrige und klar überschaubare Kosten für Anschaffung, Implementierung und Wartung adressieren speziell die Anforderungen kleinerer und mittelständischer Unternehmen, die mit ähnlich komplexen Prozessen konfrontiert sind, wie Großunternehmen. Die UGS Velocity Series wird auf dem Messestand von den UGS-Vertriebs- und Dienstleistungspartnern BCT Technology, ci-base, ISAP, PBU CAD-Systeme, PROCIM Systemtechnik und dem Solid System Team präsentiert.

Das Ausstellungsprogramm weiterer Partner von UGS zeigt u.a. die hohe Integrationsfähigkeit und damit den Mehrwert, den Software-Lösungen von UGS bieten: A+B Solutions stellt Möglichkeiten für DNC, MDE/BDE und Zeitdatenerfassung vor, Perspectix Lösungen für PLM-integrierten Vertrieb und technische Projektierungen. BCT Technology präsentiert neben der Velocity Series praxisgerechte Zusatzanwendungen zu NX 4, der Partner ConmatiX Engineering Implementierungsbeispiele zu NX und Teamcenter und CA Engineering und Service widmet sich speziell der Analyse und Simulation.

UGS ist außerdem auf dem Gemeinschaftsstand von VW und der Hannover Messe – Automation live – in Halle 17, Stand B10, präsent. Siemens PT3, Anlagenbauer für die Automobilindustrie, zeigt in verschiedenen Szenarien aus dem Automobilbau eine gemeinsame Lösung von Siemens und UGS auf Tecnomatix-Basis für die Planung und virtuelle Inbetriebnahme von Karosseriebau- und Montagelinien. VW zeigt Tecnomatix-Lösungen für den Karosseriebau, den Bereich Powertrain sowie die Presswerkssimulation.

Auch auf dem IT-Forum , das vom mi-Verlag in Halle 16, Stand C28, organisiert wird, ist UGS mit zahlreichen Präsentationen und in Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen wie Konstruktion, Planung, Service, Produktion, Manufacturing Execution Systems und Product Lifecycle Management vertreten.

Über UGS

UGS ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit fast 4 Millionen installierten Lizenzen und 46.000 Kunden. Der Hauptsitz liegt in Plano, Texas. Die Vision von UGS zielt auf eine nahtlose Zusammenarbeit von Unternehmen und ihren Partnern in weltweiten Innovationsnetzwerken: Die offene Unternehmenssoftware von UGS bildet die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und erfüllt zugleich den Zweck, die Kunden bei der weiteren Verbesserung ihrer Innovationsprozesse zu unterstützen.

Weitere Informationen:
UGS
Unigraphics Solutions GmbH
Robert- Bosch-Straße 11
63225 Langen
Tel.: 0 61 03 / 20 65 - 364
Fax: 0 61 03 / 20 65 - 502
niels.goettsch@ugs.com

Dr. Thomas Tosse | UGS
Weitere Informationen:
http://www.ugs.com
http://www.hightech.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften