Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal präsentiert auf Hannover Messe ein Modifikations-Center live

18.04.2008
Der schnelle Weg zum mechanisch ausgebauten Gehäuse

Der Steuerungs- und Anlagenbau verzeichnet eine rasante technologische Entwicklung im Bereich Geräte, Tools und Anwendungen. Während der Engineeringanteil in der Gesamtwertschöpfung wächst, nimmt der Kostendruck auf einfache Tätigkeiten in Werkstatt und Montage zu. Gleichzeitig fordern Kunden zunehmend kürzere Ausführungs- und Lieferzeiten.

Rittal als Partner des Steuerungs- und Anlagenbaus bietet seinen Kunden für diese Herausforderung einen neuen Service: die Kombination aus IT-gestützten Engineeringprozessen mit der Verlagerung von Bearbeitung und mechanischem Ausbau der Gehäuse in die Rittal Modifikations-Center. So kann der Steuerungsbauer sich auf sein Kern-Know-how – elektrischen Ausbau und Verdrahtung – konzentrieren. Auf der Hannover Messe 2008 präsentiert Rittal auf 100 Quadratmetern Sonderfläche diese komplette Wertschöpfungskette.

Herborn, 18. April 2008 – Als Messehighlight der Hannover Messe 2008 präsentiert Rittal auf 100 Quadratmetern Sonderfläche ein Modifikations-Center, das eine optimierte Wertschöpfungskette mit dem Steuerungs- und Anlagenbauer demonstriert. Dabei wird die Planungssoftware Eplan Cabinet von Eplan, einem Tochterunternehmen von Rittal, durch einen erweiterten Service zum mechanischen Ausbau kundenspezifischer Gehäuse im Modifikations-Center ergänzt.

„Um die Know-how-Führung im Kerngeschäft sicherzustellen, sollten Steuerungs- und Anlagenbauer ihre Prozesse optimieren, um effiziente Wertschöpfungsketten zu schaffen. Dies gelingt in Partnerschaften mit kompetenten Partnern wie Rittal und Eplan“, erklärt Dr. Martin Lang, Hauptabteilungsleiter Produkte und Engineering Industrieelektrik bei Rittal. „Kunden, die den neuen Service von Rittal nutzen, erzielen maximale Kostenvorteile über die gesamte Prozesskette und Nutzungsdauer.“

Der vereinfachte Prozess von der Planung bis zur Lieferung kundespezifisch ausgebauter Schaltschränke sieht wie folgt aus: Der Kunde erstellt mit der Software Eplan Electric P8 und Eplan Cabinet Zeichnungen und Stücklisten für die projektierte Anlage. Auf dieser Basis bestellt der Einkauf ein kundenindividuelles Komplettgehäuse statt vieler Einzelkomponenten und fügt die Eplan-Datei hinzu. Die Fertigungsdokumentation geht dann an das nächst gelegene Rittal Modifikations-Center, wo die Gehäuse bearbeitet und mechanisch mit Rittal-Komponenten ausgebaut werden. Schließlich bekommt der Kunde die individuell vorbereiteten Gehäuse geliefert, die dann in seiner Fertigung nur noch elektrisch ausgebaut, verdrahtet und geprüft werden müssen. Einfache, aber zeitintensive Arbeitsschritte wie die kundenspezifische Bearbeitung von Türen und Montageplatte oder der Einbau von Teilen wie Leuchten und Chassis, Kabeldurchführungen, Schienensystemen und Erdungskonzepten entfallen. Somit kann sich der Kunde voll und ganz auf sein Kern-Know-how konzentrieren.

Dank der Integration Software-gestützter Projektierung mit Bearbeitung und Ausbau der Gehäuse im Modifikations-Center wird ein durchgängiger IT-gestützter Prozess von der Planung über den kundenspezifischen elektrischen Ausbau bis hin zur Prüfung geschaffen. Die Planungsqualität wird so verbessert und der Kunde erhält eine umfassende Dokumentation seines Projektes. Darüber hinaus profitiert er von einer verkürzten Lieferzeit des fertig bearbeiteten Gehäuses, was insgesamt zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung im Gesamtprozess führt.

Anthia Reckziegel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2527 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: reckziegel.a@rittal.de

Anthia Reckziegel | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.friedhelm-loh-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive