Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Japan steht im Mittelpunkt der Hannover Messe 2008

17.04.2008
Industriemesse eröffnet am 21. April - Japanische Außenhandelszentrale (JETRO) an vier Veranstaltungen beteiligt

Japan ist das Partnerland der diesjährigen Hannover Messe (21. bis 25. April 2008). Auf der weltweit wichtigsten Technologiemesse der Industrie präsentieren sich 150 Unternehmen und Organisationen aus dem Land der aufgehenden Sonne. Das Motto des gemeinsamen Auftritts: "Cooperation through Innovation".

Koordiniert werden alle Aktivitäten rund um den japanischen Pavillon von der staatlichen japanischen Außenhandelsorganisation Japan External Trade Organization (JETRO). Vor allem kleinere und mittlere japanische Hersteller von Spitzentechnologien erhoffen sich durch ihre Teilnahme in Hannover Kontakte zur deutschen Industrie. "Unsere Präsenz in Hannover wird zur Internationalisierung des japanischen Mittelstandes und der Bildung von Geschäftsallianzen beitragen", sagt Yasuo Hayashi, CEO der JETRO. Im Mittelpunkt des Auftritts stehen die Bereiche Forschung und Entwicklung (F&E) in den Feldern Energie und Umwelttechnik, Industrieautomation und Robotik sowie Mikro- und Nanotechnologie.

Vier Informationsforen mit JETRO-Beteiligung

Die JETRO präsentiert auf der Hannover Messe vier Veranstaltungen, die die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland stärken sollen.

Japanese-German Business Summit (21. April, 10.45 Uhr)

Die JETRO ist Partner des vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Deutschen Messe ausgerichteten Japanese-German Business Summit. Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus Japan und Deutschland werden bei diesem Gipfel über die neuen Herausforderungen für beide Länder diskutieren. Themen sind beispielsweise die Positionierung von Politik und Wirtschaft im Rahmen der globalisierten Welt und Maßnahmen zum Klimaschutz. Ziel ist es, in den Bereichen enger zu kooperieren und Synergien zu nutzen. Redner auf der Veranstaltung sind unter anderem Jürgen R. Thumann (BDI-Präsident), Masashi Nakano (japanischer Vize-Wirtschaftsminister) und Yasuo Hayashi (Chairman JETRO), der über die Chancen europäisch-japanischer Kooperationen sprechen wird. Die Tagung beginnt am 21. April um 10.45 Uhr auf dem Messegelände, Convention Center, Saal 2, Eingang SÜD 1.

1. Deutsch-Japanische Konferenz zum Thema künstliche Intelligenz und mobile Roboter (22. April, 10.00 Uhr)

Roboter genießen in der japanischen Gesellschaft eine hohe Akzeptanz. Aktuell ist Japan weltweit führend in der Herstellung von Service-Robotern - aber auch in Deutschland wird künstliche Intelligenz auf hohem Niveau erforscht. Die JETRO lädt japanische und deutsche Experten zur Diskussion über den aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstand ein. In Workshops können sich die Teilnehmer über die Möglichkeiten von mobilen Robotern und autonomen Systemen austauschen. Die Veranstaltung findet am 22. April um 10.00 Uhr in Halle 25, Raum "Am Hermesturm", statt.

KPMG Symposium - Intellektuelles Kapital als Quelle der Wertschöpfung (23. April, 14.00 Uhr)

Die Faktoren für den Erfolg von Unternehmen sind neuartige Technologien, fachliche Kompetenz und Dienstleistungen mit hohem Mehrwert für die Kunden. Diese lassen sich nur durch das intellektuelle Kapital, also das Wissen der Mitarbeiter, erreichen.
Häufig sind sich Unternehmen nicht bewusst, dass im sich schnell verändernden Markt das intellektuelle Kapital eine bedeutende Rolle für Reaktionen auf Marktänderungen spielt. Auf dem Podium werden unter anderem Takayuki Sumita (japanisches Wirtschaftsministerium), Dr. Ulrich Koch (EnBW-Gruppe) und Yuji Nakano (Direktor JETRO

Düsseldorf) diskutieren.

Die Veranstaltung am 23. April ab 14.00 Uhr im CC 15/16 richtet die JETRO gemeinsam mit den Mitgliedsfirmen der KPMG Wirtschaftsprüfung aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden aus.

Japanisch-Deutsches Photovoltaik Symposium (24. April, 13.00 Uhr)

Auf Einladung des National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) und der JETRO kommen Vertreter aus Politik, Forschungseinrichtungen und führenden Photovoltaik-Unternehmen aus Japan und Deutschland in Hannover zusammen. Inhalte des Symposiums: F&E-Allianzen für neue Technologien, Standardisierungen und die Erschließung neuer Märkte.
Darüber hinaus werden die Möglichkeiten von strategischen Partnerschaften zwischen den Ländern erörtert. Gäste des Symposiums sind unter anderem Toshishige Hamano (Solar Systems Group, Sharp
Corporation) und Anton Milner von Q-Cells, einem der weltweit größten Hersteller von Solarzellen. Die Veranstaltung findet am 24. April

2008 ab 13.00 Uhr in Halle 27 statt.

Pressevertreter sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen.
Bitte akkreditieren Sie sich im Vorfeld bei der Deutschen Messe AG, www.partnerland.hannovermesse.de.

JETRO: Die regierungsnahe japanische Außenhandelsorganisation JETRO (Japan External Trade Organization) ist eine Institution des öffentlichen japanischen Rechts mit Sitz in Tokio. Sie wurde 1958 zur Förderung des Außenhandels gegründet. Heute verfügt sie in Japan über 38 Büros. Weltweit ist sie an 73 Standorten vertreten. In Deutschland hat sie Büros in Berlin, Düsseldorf und München.

Julian Schollmeyer | JETRO Düsseldorf
Weitere Informationen:
http://www.jetro.go.jp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie