Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Japan steht im Mittelpunkt der Hannover Messe 2008

17.04.2008
Industriemesse eröffnet am 21. April - Japanische Außenhandelszentrale (JETRO) an vier Veranstaltungen beteiligt

Japan ist das Partnerland der diesjährigen Hannover Messe (21. bis 25. April 2008). Auf der weltweit wichtigsten Technologiemesse der Industrie präsentieren sich 150 Unternehmen und Organisationen aus dem Land der aufgehenden Sonne. Das Motto des gemeinsamen Auftritts: "Cooperation through Innovation".

Koordiniert werden alle Aktivitäten rund um den japanischen Pavillon von der staatlichen japanischen Außenhandelsorganisation Japan External Trade Organization (JETRO). Vor allem kleinere und mittlere japanische Hersteller von Spitzentechnologien erhoffen sich durch ihre Teilnahme in Hannover Kontakte zur deutschen Industrie. "Unsere Präsenz in Hannover wird zur Internationalisierung des japanischen Mittelstandes und der Bildung von Geschäftsallianzen beitragen", sagt Yasuo Hayashi, CEO der JETRO. Im Mittelpunkt des Auftritts stehen die Bereiche Forschung und Entwicklung (F&E) in den Feldern Energie und Umwelttechnik, Industrieautomation und Robotik sowie Mikro- und Nanotechnologie.

Vier Informationsforen mit JETRO-Beteiligung

Die JETRO präsentiert auf der Hannover Messe vier Veranstaltungen, die die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland stärken sollen.

Japanese-German Business Summit (21. April, 10.45 Uhr)

Die JETRO ist Partner des vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Deutschen Messe ausgerichteten Japanese-German Business Summit. Hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus Japan und Deutschland werden bei diesem Gipfel über die neuen Herausforderungen für beide Länder diskutieren. Themen sind beispielsweise die Positionierung von Politik und Wirtschaft im Rahmen der globalisierten Welt und Maßnahmen zum Klimaschutz. Ziel ist es, in den Bereichen enger zu kooperieren und Synergien zu nutzen. Redner auf der Veranstaltung sind unter anderem Jürgen R. Thumann (BDI-Präsident), Masashi Nakano (japanischer Vize-Wirtschaftsminister) und Yasuo Hayashi (Chairman JETRO), der über die Chancen europäisch-japanischer Kooperationen sprechen wird. Die Tagung beginnt am 21. April um 10.45 Uhr auf dem Messegelände, Convention Center, Saal 2, Eingang SÜD 1.

1. Deutsch-Japanische Konferenz zum Thema künstliche Intelligenz und mobile Roboter (22. April, 10.00 Uhr)

Roboter genießen in der japanischen Gesellschaft eine hohe Akzeptanz. Aktuell ist Japan weltweit führend in der Herstellung von Service-Robotern - aber auch in Deutschland wird künstliche Intelligenz auf hohem Niveau erforscht. Die JETRO lädt japanische und deutsche Experten zur Diskussion über den aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstand ein. In Workshops können sich die Teilnehmer über die Möglichkeiten von mobilen Robotern und autonomen Systemen austauschen. Die Veranstaltung findet am 22. April um 10.00 Uhr in Halle 25, Raum "Am Hermesturm", statt.

KPMG Symposium - Intellektuelles Kapital als Quelle der Wertschöpfung (23. April, 14.00 Uhr)

Die Faktoren für den Erfolg von Unternehmen sind neuartige Technologien, fachliche Kompetenz und Dienstleistungen mit hohem Mehrwert für die Kunden. Diese lassen sich nur durch das intellektuelle Kapital, also das Wissen der Mitarbeiter, erreichen.
Häufig sind sich Unternehmen nicht bewusst, dass im sich schnell verändernden Markt das intellektuelle Kapital eine bedeutende Rolle für Reaktionen auf Marktänderungen spielt. Auf dem Podium werden unter anderem Takayuki Sumita (japanisches Wirtschaftsministerium), Dr. Ulrich Koch (EnBW-Gruppe) und Yuji Nakano (Direktor JETRO

Düsseldorf) diskutieren.

Die Veranstaltung am 23. April ab 14.00 Uhr im CC 15/16 richtet die JETRO gemeinsam mit den Mitgliedsfirmen der KPMG Wirtschaftsprüfung aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden aus.

Japanisch-Deutsches Photovoltaik Symposium (24. April, 13.00 Uhr)

Auf Einladung des National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) und der JETRO kommen Vertreter aus Politik, Forschungseinrichtungen und führenden Photovoltaik-Unternehmen aus Japan und Deutschland in Hannover zusammen. Inhalte des Symposiums: F&E-Allianzen für neue Technologien, Standardisierungen und die Erschließung neuer Märkte.
Darüber hinaus werden die Möglichkeiten von strategischen Partnerschaften zwischen den Ländern erörtert. Gäste des Symposiums sind unter anderem Toshishige Hamano (Solar Systems Group, Sharp
Corporation) und Anton Milner von Q-Cells, einem der weltweit größten Hersteller von Solarzellen. Die Veranstaltung findet am 24. April

2008 ab 13.00 Uhr in Halle 27 statt.

Pressevertreter sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen.
Bitte akkreditieren Sie sich im Vorfeld bei der Deutschen Messe AG, www.partnerland.hannovermesse.de.

JETRO: Die regierungsnahe japanische Außenhandelsorganisation JETRO (Japan External Trade Organization) ist eine Institution des öffentlichen japanischen Rechts mit Sitz in Tokio. Sie wurde 1958 zur Förderung des Außenhandels gegründet. Heute verfügt sie in Japan über 38 Büros. Weltweit ist sie an 73 Standorten vertreten. In Deutschland hat sie Büros in Berlin, Düsseldorf und München.

Julian Schollmeyer | JETRO Düsseldorf
Weitere Informationen:
http://www.jetro.go.jp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise