Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Rittal Highlights der Hannover Messe 2008

16.04.2008
In Halle 11 am Stand E06
ModCenter live:
Auf 100 Quadratmetern Sonderfläche präsentiert Rittal eine Software für die Planung von kundenspezifisch ausgebauten Schaltschränken sowie den anschließend in einem verglasten Modifikations-Center durchgeführten Bearbeitungsvorgang.

Zahlreiche Produktneuheiten, zum Beispiel:

- Die Weltneuheit Rittal Thermoelectric Cooler, auf Peltiertechnik basierte, leistungsstarke Kühlgerätetechnologie, stellt aktuell die effizienteste Art der Klimatisierung von Bedien- und Kleingehäusen dar.

- Die neuen Cool-Efficiency Kühlgeräte sparen 30 Prozent Energiekosten und CO2 -Emissionen ein und setzen damit neue Standards.

- Die innovativen Rittal TopTherm Schaltschrank-Heizungen verfügen mit der durch Computational Fluid Dynamics (CFD) unterstützten Konstruktion über ein fortschrittliches Design, das gemeinsam mit der neuesten Generation der PTC-Elemente (Positive Temperature Coeffizienz) für mehr Leistung bei gleicher Baugröße sorgt.

- Mit der neuen, modular aufgebauten Systemlösung Ri4Power Form 2-4 von Rittal lassen sich jetzt schneller und einfacher typgeprüfte, IEC-konforme Niederspannungsschaltanlagen bis 4000 A aufbauen.
Sonderausstellung „Faszination Zukunft“:
Rittal zeigt die Themen von morgen, von Augmented Reality an der Schnittstelle Mensch-Maschine über innovative Bedienkonzepte bis hin zu umweltfreundlichen Produkten wie BioRacks aus nachwachsenden Rohstoffen.

In Halle 26 am Stand F04

TectoYou: Im Rahmen der Nachwuchsinitiative bringt Rittal 730 Jugendliche auf die Messe und bietet Infotainment rund um die technische Berufsausbildung.

Weitere Rittal Messestände finden Sie in Halle 6, Stand H36, mit der Energieeffizienz-Sonderschau und in Halle 13, Stand E64/3, beim Gemeinschaftsstand Brennstoffzellen Hydrogen & Fuel Cells.

Unser Presseteam begrüßt Sie in der Rittal-Presselounge in Halle 11 am Stand E06. Neben Informationen bieten wir Ihnen hier einen Zugang ins Internet und die Möglichkeit im Messetrubel auch mal kurz Luft zu holen. Einen persönlichen Termin stimmen wir gerne vorab mit Ihnen ab. Bitte melden Sie sich hierzu bei Meike Udelhoven unter 02772/505-2680 oder udelhoven.m@rittal.de.

Anthia Reckziegel und Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
D-35745 Herborn
Phone: +49 (0) 2772/505-2527 · Fax: +49 (0) 2772/505-2537
E-Mail: reckziegel.a@rittal.de

Anthia Reckziegel | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Flexibel und skalierbar: MES für den Mittelstand auf der HM
13.04.2018 | gbo datacomp GmbH

nachricht Vernetzt und digital: gbo-Kunden sind fit für die Zukunft
20.04.2018 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics