Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sächsische Brennstoffzellentechnologie auf der Hannover Messe 2008

08.04.2008
Die Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. (BZS) demonstriert auf der Hannover Messe 2008 wieder das hohe Niveau und den Fokus auf kommerzielle Verfügbarkeit sächsischer Brennstoffzellentechnik.

Die innovativen Unternehmen Flexiva, EBZ, RBZ und Staxera zeigen Produkte, die bereits heute verkauft oder im Feld getestet werden. Flankiert wird die Ausstellung vom Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS Dresden und der Sächsischen Energieagentur SAENA.

Die Mitglieder der Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. zeigen auf ihrem Messestand F50/1 in Halle 13 innovative Produkte aus dem Kernbereich der Brennstoffzellentechnologie. So präsentiert beispielsweise die Staxera GmbH ihre neue Generation Stacks für Hochtemperatursysteme (SOFC), die ab sofort kommerziell verfügbar ist. Mit dem integrierten Stackmodul wird der Einstieg für Systementwickler deutlich leichter.

Ergänzend dazu bietet die Dresdner EBZ GmbH mit Brennstoffzellenheizgeräten, Stack-Testständen und Spezialkomponenten ein breites Spektrum an SOFC-Systemlösungen an. Die RBZ GmbH aus Riesa setzt dagegen auf die Polymermembranzelle (PEM) für ihr zur dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung entwickeltes System inhouse5000. Leistungselektronische Komponenten und komplette modulare Wandlersysteme bis 10kW für den Einsatz in dezentralen Energieversorgungssystemen zur Kopplung der verschiedensten alternativen Energiearten präsentiert die Flexiva GmbH.

Auch Brennstoffzellensysteme für kleine bis mittlere Leistungsanforderungen, zum Beispiel für den netzfernen Außenbereich, zeigt die Chemnitzer Firma. Das Fraunhofer IKTS legt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf ein Technologieportfolio zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe in Brennstoffzellen und präsentiert innovative Schaumkeramik für die Reaktionstechnik und Sensorsysteme. Darüber hinaus stellt sich die Sächsische Energieagentur den Messebesuchern als unabhängiges Kompetenz-, Beratungs- und Informationszentrum SAENA GmbH des Freistaats rund um das Thema Energie vor.

Die große Bandbreite der Technologien und der Innovationsgrad der Exponate belegen eindrucksvoll, wie in Sachsen industrielle Kompetenz, Unternehmergeist und solide wissenschaftliche Grundlagen kombiniert werden, um mit der Brennstoffzellentechnik die aktuellen Probleme der nachhaltigen und effizienten Energieversorgung zu lösen. Die sächsischen Produkte und Technologieangebote betreffen den Kernbereich der Brennstoffzellentechnik und bilden damit die Basis für weitere industrielle Entwicklungen in verschiedensten Anwendungen.

Die vom Freistaat Sachsen finanziell unterstützte Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. bietet mit ihren Mitgliedern eine Kooperationsplattform und Interessenvertretung für die sächsische Brennstoffzellenlandschaft.

Standinfo: Halle 13, F50/1

Katrin Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.ikts.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie