Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachkongress WoMenPower – Potenziale nutzen – Vielfalt leben

11.02.2008
Hochkarätiges Vortragsprogramm
Interessante und vielfältige Workshops und Podiumsdiskussionen

Der Fachkongress WoMenPower findet bereits zum fünften Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE statt. Am 25. April 2008 informiert diese hochkarätige Veranstaltung über das Thema Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf. Die Deutsche Messe Hannover erwartet rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eröffnet wird der Kongress von Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die gleichzeitig Schirmherrin ist. Den Hauptvortrag hält Günther Fleig, Vorstandsmitglied Personal & Arbeitsdirektor der Daimler AG, Stuttgart.

„Aufgrund der sehr positiven Resonanz im vergangenen Jahr haben wir das Workshop-Programm nochmals erweitert, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, die für sie relevanten Themen zu vertiefen“, sagt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe. „Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels können es sich Unternehmen heute nicht mehr leisten, für einen langen Zeitraum auf qualifizierte Mitarbeiter zu verzichten. Vielmehr sind die Unternehmen aufgerufen, Arbeitszeitmodelle zu entwickeln, die den Arbeitnehmern die Balance zwischen Beruf und Familie ermöglichen“, so Heckmann weiter. Der Kongress richtet sich an qualifizierte Frauen und Männer im Beruf, an Berufseinsteiger/innen, Personalverantwortliche und –berater/innen, Führungskräfte sowie Unternehmer/innen.

Workshops und Podiumsdiskussionen vertiefen die Kongressthemen

Die Schwerpunktthemen des diesjährigen Fachkongresses WoMenPower sind Beratung für Berufseinstieg bzw. Karriereplanung und Aufstieg, Netzwerke, Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auch aus Sicht der Väter – sowie Berufstätigkeit im Ausland. Insgesamt 27 Workshops und Podiumsdiskussionen bieten die Möglichkeit zur inhaltlichen Vertiefung.

Das Themenspektrum ist weit gefasst, wobei der Schwerpunkt auf den klassischen Karrierethemen liegt. In Workshops wie „Quereinstieg mit Karriereperspektive“ oder „Betriebsnachfolgen durch Frauen“ werden ganz konkrete Handlungsstrategien aufgezeigt. Im Workshop „Karriere International – Persönlichkeitsentwicklung in internationalen Unternehmen“ werden Karrieren in international agierenden Unternehmen beleuchtet. Ein weiterer Workshop widmet sich der Vereinbarkeit von Karriere und Familie für Führungskräfte. Hier werden die Erfolgsfaktoren flexibler Arbeitsmodelle herausgearbeitet. Im Workshop „Spiele mit der Macht – Wie Frauen sich besser durchsetzen“ erhalten Frauen konkrete Tipps, wie sie mit den inoffiziellen Regeln männlich geführter Organisationen umgehen und diese Regeln zu ihren Gunsten nutzen können. Sabine Asgodom, die erfolgreiche Autorin und Management-Trainerin, moderiert den Kongress und wird sich in einer Talkrunde mit Fragen um Frauen-Netzwerke befassen.

Neu ist das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus Sicht der Väter“. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion stellen Väter in Elternzeit bzw. Teilzeit ihre jeweiligen Positionen dar. Hiermit sollen Männer und Väter ermutigt werden und Impulse sowie Einblicke in praktische Integrationslösungen erhalten. Neben diesen klassischen Workshop-Themen werden aber auch neue und ungewöhnliche Methoden präsentiert. Der Workshop „Das Ende der Bescheidenheit – der Samurai-Impuls“ verspricht allen Teilnehmern eine ganz neue Erfahrung. Hier geht es um Kampfgeist und darum, sich hierbei der Schwertkunst zu bedienen. Im Seminartheater über Rollen und Emotionen haben die Zuschauer/innen Gelegenheit, im Dialog mit der Trainerin Gesprächsstrategien zu entwickeln und eigene Potenziale zu ermitteln.

Die Tageskarte kostet 46 Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie beinhaltet eine Messeeintrittskarte sowie die Teilnahme am Fachkongress und Workshop-Programm. Es ist eine Vorabregistrierung per Fax oder Online-Formuar unter www.hannovermesse.de/womenpower erforderlich.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/womenpower
http://www.hannovermesse.de/17154?pm=hm08-044-d

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie