Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beeindruckende Produktvielfalt und ausgefeiltes Engineering

29.03.2010
„Rittal – Das System: Schneller – besser – überall“

„Rittal – Das System: Schneller – besser – überall“ – unter diesem Motto präsentiert der Anbieter für Schaltschrank- und Gehäusesysteme auf der Hannover Messe eine eindrucksvoll inszenierte Systemarchitektur: von der modularen Schrank- und Gehäusetechnik und der intelligenten Stromverteilung über die energieeffizente System-Klimatisierung bis hin zur IT-Infrastruktur.

In Halle 11 auf Stand E06 stellt Rittal seine umfassende Kompetenz als Systemanbieter für Industrie und IT unter Beweis. Mit großer Spannung erwartet Rittal die Verleihung des begehrten internationalen Technologiepreises Hermes-Award. Denn das Unternehmen gehört zu den fünf Nominierten. Beworben hatte sich Rittal mit den modularen Brennstoffzellensystemen RiCell Flex.

Herborn, 29. März 2010 – Mit dem Programm „Rittal – Das System“ – präsentiert Rittal auf der Hannover Messe ein weltweit einzigartiges Lösungsprogramm. In einer Synthese aus beeindruckender Produktvielfalt, ausgefeilten Engineering-Tools und umfassenden Dienstleistungen bündelt der Hersteller seine gesamte Kom­petenz zu einem einzigen Systempaket. Mit diesem lassen sich aus einem einzigen Baukasten heraus passgenaue Lösungen für Industrie, Gebäude- und Energietechnik sowie IT und Telekommunikation erstellen.

Neben dem Messe-Highlight „Rittal – Das System“ legt das Unternehmen auf der Hannover Messe einen Schwerpunkt auf die Systemberatung mit dem Ziel, Einsparpotenziale sichtbar zu machen. Ein effizientes Engineering spielt beim Kostensenken eine wichtige Rolle. Rittal hat hier Software-Tools zur Planung, Konstruktion und Fertigung von Schaltschränken ebenso im Programm wie eine Planungssoftware für Schaltanlagen, eine Klimaberechnungssoftware und Konfigurationstools für nahezu alle Produktgruppen.

Dass Rittal Zukunftsthemen frühzeitig aufgreift, demonstriert eindrucksvoll der diesjährige Messeauftritt. Erstmals zeigt Rittal eine Vielzahl von Lösungen für das intelligente Stromnetz der Zukunft. Darunter befinden sich z. B. die RiCell Flex Brennstoffzellen, die in diesem Jahr für den begehrten internationalen Technologiepreis, den Hermes-Award, nominiert sind. Das zweite große Innovationsthema Elektromobilität adressiert Rittal mit seinem weiter entwickelten Konzept für Stromtankstellen. Und gar eine Weltneuheit stellt schließlich das autarke Rechenzentrum dar, das Rittal im Außenbereich zwischen Halle 11 und 12 zeigt. Dabei handelt es sich um einen Rittal Data Center Container, der sich über ein Blockheizkraftwerk des Schwesterunternehmens Würz Energy mit Strom versorgen lässt.

Darüber hinaus präsentiert Rittal eine ganze Reihe von Neuheiten. Darunter sind beispielsweise innovative Klimalösungen wie die neue TopTherm Filterlüftergeneration und die Rückkühler-Serie TopTherm-Chiller. Gemeinsam mit Rittal hat die Firma Elpro – Spezialist für elektro­technische Anlagen- und Leittechnik – erstmals eine neue Einschubtechnik für Niederspannungsschaltanlagen entwickelt. Präsentiert wird die Innovation auf dem Elpro-Stand in Halle 11, Stand E14. Basis der Abgangsfelder in Volleinschubtechnik ist das Ri4Power-System, mit dem sich jetzt auch die Bauformen 1-4 aus einem einzigen Baukasten heraus erstellen lassen. Umfassende Unterstützung bei der Montage erhalten Anlagenbauer auch mit der nochmals verbesserten Planungssoftware Power Engineering, die nun in der Version 5.0 zur Verfügung steht. Und natürlich dürfen Messebesucher sich auch auf Neuheiten im Segment Gehäuse freuen, beispielsweise aus dem Bereich Hygienic Design. Ein neues Steckerdurchführungssystem vereinfacht die Montage von Kabeln in Gehäusen und Schaltschränken.

Wer die IT-Highlights auf der Cebit 2010 nicht anschauen konnte, hat auf der Hannover Messe eine zweite Chance: In einem gläsernen Live Data Center zeigt Rittal Infrastruktur-Komponenten im produktiven Einsatz.

Anthia Reckziegel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2527 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: reckziegel.a@rittal.de

Anthia Reckziegel | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das große Aufräumen nach dem Stress

25.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

APEX wirft einen Blick ins Herz der Finsternis

25.05.2018 | Physik Astronomie

Weltneuheit im Live-Chat erleben

25.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics