Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Gegensätze ziehen sich an"?

18.08.2008
Im Volksmund ist zum Thema Partnerschaften das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an" sehr geläufig.

Eher abfällig wird hingegen "Gleich und gleich gesellt sich gern" verwendet, ob wohl dieses empirisch gesehen mehr Wahrheit beinhaltet: Viele Studien haben bereits nachgewiesen, dass Leute sich eher Partner aussuchen, die ihnen ähnlich sind in sozialer und psychologischer Hinsicht.

Variablen wie beispielweise Alter, Bildung, IQ, Schichtzugehörigkeit, Religion, soziale Einstellungen bis hin zur Lebenszufriedenheit scheinen bei (Ehe-)Partnern aufeinander abgestimmt zu sein und sich sogar im Laufe der Zeit immer mehr zu gleichen.

Keine so eindeutigen Ergebnisse bringen jedoch die Persönlichkeitsmerkmale von Paaren. Obwohl hier ebenfalls Effekte beobachtet wurden, waren diese jedoch inkonsistent und zeigten die unterschiedlichsten Korrelationen. Diesem Phänomen gehen Beatrice Rammstedt (GESIS) und Jürgen Schupp (DIW) In ihrem Artikel "Only the congruent survive - Personality similarities in couples" (Personality and Individual Differences, DOI:10.106/j.paid.2008.06.007) auf den Grund.

Auf der Basis der Daten des Sozio-Ökonomischen Panels (SOEP) untersuchten sie nun die Persönlichkeitskongruenz zwischen Partnern und welche Dimensionen einen hohen Grad ein Übereinstimmung haben und welche nicht. Eine weitere Forschungsfrage war, inwiefern diese Übereinstimmungen einen Einfluss auf die Ehedauer haben. Dafür wurden Daten von knapp 7000 Paaren aus dem SOEP analysiert.

Die Ergebnisse zeigen, dass nicht alle Persönlichkeitsdimensionen bei den Partnern gleichermaßen übereinstimmen und wichtig für eine funktionierende Partnerschaft sein müssen. Während die Dimensionen "Extraversion" und "Emotionale Stabilität" keine signifikanten Übereinstimmungen bei den Paaren zeigen, sind es vor allem die Dimensionen "Verträglichkeit",

"Pflichtgefühl" und "Offenheit", deren Übereinstimmung eine Partnerschaft sichert. Mit zunehmender Partnerschaftsdauer steigen die Übereinstimmungen besonders in den Dimensionen "Pflichtgefühl" und "Offenheit" sogar.

Somit kann- zumindest für die deutsche Bevölkerung - konstatiert werden, dass Gemeinsamkeiten das beste Fundament einer Beziehung zu sein scheint und "Gleich und gleich gesellt sich gern" das passendere Sprichwort ist.

Kontakt:
PD Dr. Beatrice Rammstedt,
E-Mail: beatrice.rammstedt@gesis.org
Kerstin Hollerbach,
E-Mail: kerstin.hollerbach@gesis.org
GESIS Mannheim
Postfach 12 21 55, 68072 MAnnheim
Tel.: 0621-1246-0, FAx: 0621-1246-100

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie