Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Dazwischensein" als Lebensform. Studien zu den Lebenswelten von Frauen in Afrika

08.08.2011
"BIGSASworks!" heißt eine neue Publikationsreihe, die von den Doktorandinnen und Doktoranden der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS) ins Leben gerufen wurde. Der erste Band mit dem Titel "Women's life worlds 'in-between'" befasst sich mit den Lebenswelten von Frauen in Afrika.

Die erstmalig veröffentlichten Forschungsbeiträge zeigen aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven, wie sich tradierte Rollen in Familie und Beruf angesichts eines rapiden sozialen Wandels verändern.

Die Junior Fellows der BIGSAS wollen in der neuen Reihe eigene afrikabezogene Studien vorstellen, die im Zusammenhang mit ihren Doktorarbeiten entstanden sind. Der Name "BIGSASworks!" ist Programm: Er bringt die wissenschaftliche Dynamik der Graduiertenschule zum Ausdruck, die zu eigenständigen Forschungsbeiträgen ermutigt. Ein mehrstufiges Peer-Review-Verfahren gewährleistet dabei die wissenschaftliche Qualität der veröffentlichten Arbeiten.

Vier Doktorandinnen der BIGSAS – Antje Daniel, Katharina Fink, Lena Kroeker und Jaana Schütze – sind die Herausgeberinnen des ersten Bandes. Mit dem Titel "Women's life worlds 'in-between'" wollen sie zum Ausdruck bringen, dass das "Dazwischensein" für viele Frauen in Afrika heute zu einer Lebensform geworden ist - geprägt von tiefgreifenden Unsicherheiten, von widerstreitenden Normen und gesellschaftlichen Erwartungen, von neuen Chancen, aber auch neuen Einschränkungen. Ein Vorwort von Prof. Dr. Erdmute Alber, die an der Universität Bayreuth den Lehrstuhl für Sozialanthropologie innehat, und eine Einleitung der Herausgeberinnen reflektieren diese Entwicklung mit Bezug auf aktuelle sozialwissenschaftliche, feministische und genderbezogene Debatten.

"BIGSASworks!" versteht sich in vieler Hinsicht als ein Gemeinschaftsprojekt. Zu den Kooperationspartnern zählt insbesondere das Institut für Afrikastudien (IAS), ein interdisziplinäres Forschungszentrum der Universität Bayreuth. "BIGSASworks!" erscheint daher in der online-Schriftenreihe "Bayreuth African Studies Working Papers", die vom IAS herausgegeben wird.

Kurzinformationen zu den einzelnen Forschungsbeiträgen:
http://www.uni-bayreuth.de/blick-in-die-forschung/25-2011.pdf
Veröffentlichung:
Antje Daniel, Katharina Fink, Lena Kroeker and Jaana Schütze,
Women's life worlds 'in-between',
Bayreuth African Studies Working Papers No. 7
Im WWW zum Download unter:
http://opus.ub.uni-bayreuth.de/volltexte/2011/857/pdf/BIGSASworks.pdf

Christian Wißler | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de/blick-in-die-forschung/25-2011.pdf
http://opus.ub.uni-bayreuth.de/volltexte/2011/857/pdf/BIGSASworks.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht WSI-GenderDatenPortal: 35,2 Prozent der Alleinerziehenden von Armut betroffen
27.05.2015 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Wissensarbeit im Zeitalter der Digitalisierung: Digitales Fließband oder neue Humanisierung
06.05.2015 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Galapagos-Vulkanismus: Überraschend explosiv

Internationales Vulkanologen-Team präsentiert neue Erkenntnisse zur Eruptions-Geschichte

Vor 8 bis 16 Millionen Jahren gab es im Gebiet der heutigen Galapagos-Inseln einen hochexplosiven Vulkanismus. Das zeigt erstmals die Auswertung von...

Im Focus: Lasers are the key to mastering challenges in lightweight construction

Many joining and cutting processes are possible only with lasers. New technologies make it possible to manufacture metal components with hollow structures that are significantly lighter and yet just as stable as solid components. In addition, lasers can be used to combine various lightweight construction materials and steels with each other. The Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen is presenting a range of such solutions at the LASER World of Photonics trade fair from June 22 to 25, 2015 in Munich, Germany, (Hall A3, Stand 121).

Lightweight construction materials are popular: aluminum is used in the bodywork of cars, for example, and aircraft fuselages already consist in large part of...

Im Focus: Wie Solarzellen helfen, Knochenbrüche zu finden

FAU-Forscher verwenden neues Material für Röntgendetektoren

Nicht um Sonnenlicht geht es ihnen, sondern um Röntgenstrahlen: Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit...

Im Focus: Festkörper-Photonik ermöglicht extrem kurzwellige UV-Strahlung

Mit ultrakurzen Laserpulsen haben Wissenschaftler aus dem Labor für Attosekundenphysik in dünnen dielektrischen Schichten EUV-Strahlung erzeugt und die zugrunde liegenden Mechanismen untersucht.

Das Jahr 1961, die Erfindung des Lasers lag erst kurz zurück, markierte den Beginn der nichtlinearen Optik und Photonik. Denn erstmals war es Wissenschaftlern...

Im Focus: Solid-state photonics goes extreme ultraviolet

Using ultrashort laser pulses, scientists in Max Planck Institute of Quantum Optics have demonstrated the emission of extreme ultraviolet radiation from thin dielectric films and have investigated the underlying mechanisms.

In 1961, only shortly after the invention of the first laser, scientists exposed silicon dioxide crystals (also known as quartz) to an intense ruby laser to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungen

Cannabis – eine andauernde Kontroverse

29.05.2015 | Veranstaltungen

Frauen können nicht alles haben - Männer aber schon?!

29.05.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse erhalten den Deutsche Börse Photography Prize 2015

29.05.2015 | Förderungen Preise

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungsnachrichten

HDT - Sommerakademie 2015 für Entwickler und Ingenieure

29.05.2015 | Seminare Workshops