Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebensläufe von Ost- und Westdeutschen im Vergleich

18.08.2011
HWK-Forschungsgruppe unter der Leitung von Detlef Garz untersucht den Verlauf von Biographien nach der Wende 1989

Den Biographieverlauf von Ost- und Westdeutschen vor dem Hintergrund der Wende 1989 untersucht eine neu etablierte Forschungsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Detlef Garz vom Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU).

Die „Study Group“ wurde vom Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK), Institute for Advanced Study, eingerichtet, einer Stiftung der Länder Bremen und Niedersachsen in Delmenhorst zur Förderung der Zusammenarbeit von international anerkannten Wissenschaftlern. Detlef Garz, seit 2002 Professor für Allgemeine Pädagogik an der Johannes Gutenberg Universität, ist derzeit Fellow am Wissenschaftskolleg in Delmenhorst. Unter seiner Leitung werden in den nächsten drei Jahren empirische und theoretische Studien zu den Biographieverläufen von Personen in Ost- und Westdeutschland vor und nach der „deutschen Wende“ 1989 durchgeführt.

Dabei soll ermittelt werden, wie die Menschen individuell und kollektiv mit den gesamtgesellschaftlichen und biographischen Krisen und Wendepunkten umgehen bzw. umgegangen sind. Dazu kann auf mehr als 50 qualitativ-narrative Interviews zurückgegriffen werden, die von den Mitgliedern der Forschungsgruppe in den Jahren 1990 und 1991 erhoben wurden. Außerdem soll eine Reihe von Folgeinterviews stattfinden, um den Lebensweg bis in die Gegenwart hinein nachvollziehen zu können.

Neben inhaltlichen Fragen konzentriert sich das Forschungsinteresse auch auf den Methodenvergleich, vor allem auf Ähnlichkeiten und Unterschiede im Hinblick auf die Datenauswertung, sodass auch methodologische Ergebnisse erwartet werden können.

Der Forschungsgruppe, die zwei Mal im Jahr am HWK Institute for Advanced Study tagen wird, gehören gegenwärtig u.a. die Professoren Klaus Kraimer (Saarbrücken), Ulrich Oevermann (Frankfurt), Gerhard Riemann (Nürnberg) und Fritz Schütze (Magdeburg) an. Die erste „Forschungswerkstatt“ findet im November am Hanse-Wissenschaftskolleg statt. Am 16. und 17. Dezember 2011 trifft sich die Gruppe an der Johannes Gutenberg-Universität im Rahmen der vom Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS) und vom Institut für Erziehungswissenschaft durchgeführten Werkstattgespräche über Interkulturalität und Methodologie mit Prof. Dr. Ulrich Oevermann und Prof. Dr. Fritz Schütz.

Das HKW hat damit zum ersten Mal ein Programm zur Unterstützung einer interdisziplinären Forschungsgruppe zum Thema „Rekonstruktive Sozialforschung“ im Rahmen der „Förderung exzellenter und innovativer Forschung“ aufgelegt.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Detlef Garz
Institut für Erziehungswissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-22143 (Sekretariat)
Fax +49 6131 39-21277
E-Mail: garz@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.h-w-k.de/
http://www.uni-mainz.de/FB/Paedagogik/291.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik