Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Elternschaft gelingt

16.10.2007
Modellprojekt zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen im Land Brandenburg

Im Rahmen des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme" startet an der Fachhochschule Potsdam ein Modellprojekt zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen im Land Brandenburg.

Im Modellprojekt werden in Kooperation mit Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Jugendhilfe im Land Brandenburg Verfahren entwickelt und erprobt, die Fachkräfte in die Lage versetzen, psychosoziale Belastungen von Eltern und kindliche Entwicklungsrisiken früh zu erkennen und gemeinsam mit den Eltern passende Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Ziel des Projektes ist es, werdenden Eltern und Familien mit Kindern von 0-3 Jahren rechtzeitig und unkompliziert kompetente Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen, die sie bei Bedarf unterstützen, die gesunde Entwicklung ihres Kindes zu gewährleisten.

Das Praxisforschungsprojekt "Wie Elternschaft gelingt" wird bis Mitte 2010 mit insgesamt 175.000 € vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und durch das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (http://www.fruehehilfen.de) fachlich begleitet. Darüber hinaus besteht eine Forschungskooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.

Das Projekt baut auf den langjährigen Forschungs-, Praxis- und Qualifizierungserfahrungen der Elternberatung "Vom Säugling zum Kleinkind" auf und wird u. a. am Familienzentrum an der Fachhochschule Potsdam angesiedelt sein. Es kommen evaluierte Frühinterventionsansätze (z.B. STEEP?) und erprobte Strategien der Früherkennung (z.B. SEE 0-3) zur Anwendung.

Die Projektleitung liegt bei Frau Prof. Dr. Christiane Ludwig-Körner, die Projektkoordination bei der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Frau Dipl. Psych. Bärbel Derksen.

Das Modellprojekt ist ein weiteres Vorhaben zur Förderung von Elternkompetenzen und zur Verbesserung der Kinderschutzarbeit im Land Brandenburg. Es ergänzt die bestehenden und in Aufbau befindlichen Strukturen im Land Brandenburg, wie z.B. die Lokalen Bündnisse für Familie, die Netzwerke Gesunde Kinder (gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen) und die Eltern-Kind-Zentren (gefördert vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport).

Nähere Informationen erhalten Sie unter elternbe@fh-potsdam.de.

Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie
auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de/aktuelles.html

Birgit Lißke | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-potsdam.de/aktuelles.html
http://www.fruehehilfen.de

Weitere Berichte zu: Elternschaft Modellprojekt Qualitätsentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten