Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ungewöhnliches Projekt zur Formentwicklung: "Kulttuuri - cultureXchange"

21.04.2008
In "Kulttuuri" steckt das finnische Wort für "Kultur" und dessen deutsche Übersetzung. Genau darum ging es in diesem deutsch-finnischen Austauschprojekt: Schnittmengen zu finden in den kulturellen Gewohnheiten, Gemeinsames und Gegensätzliches zu erkennen.

Angehende Designer für kulturelle Unterschiede in globalisierten Märkten zu sensibilisieren ist heutzutage eine wichtige Aufgabe. Studenten der Hochschule Niederrhein in Krefeld und der University of Art and Design in Helsinki mit ihren Professoren Gerhard Hahn und Tapio Yli Viikari gingen dabei ganz neue, ungewöhnliche Wege.

Nach einem Kick-Off-Meeting in Helsinki, bei der sich gemischte deutsch-finnische Teams formierten, wurde das Projekt "cultureXchange" über das Internet und simultane Ton-Bild-Konferenzen in englischer Sprache vorangetrieben. Dabei entwickelte sich ein sehr inspirierender interkultureller Dialog über die gegenseitigen Auffassungen von "Innovation und Tradition".

Durch Vergleich kultureller Gepflogenheiten zeigen die 18 finnischen und deutschen Studenten ab dem 24. April individuelle künstlerische und gestalterische Arbeitskonzepte und Designlösungen mit den Materialien Keramik, Porzellan und Glas.

... mehr zu:
»Design »Video

Dabei entstand unter anderem "Blind Date", ein variables Tisch-Tableware-Instrumentarium. Hier fungiert die entsprechend präparierte Tischplatte als "Benutzeroberfläche", auf der verschiedene Geschirrteile positioniert werden können. Eine andere Arbeit wird unter dem Titel "Ceno" gezeigt. Ausgehend von einer Internetumfrage zu aktuellen Essgewohnheiten in den beteiligten Kulturen wurde ein möglichst einfaches, aber variables, dabei mobiles und multifunktionales Geschirrset zwischen Slow- und Fastfood entwickelt.

Ein weiteres Team setzte in künstlerischer Form die Ergebnisse von assoziativen Interviews zum Thema Erinnerung in zwei Arbeiten um. So sind die "Memory Boxes" auf Tisch und Raum verteilte Kästen mit geschichteten Glasflächen, in die Erinnerungen grafisch eingearbeitet sind. Durch punktuelle Benetzung der sandgestrahlten Oberfläche mit einem Pinsel kann der Besucher sich Fragmente der Erinnerungen sichtbar machen. Diese und weitere Arbeiten werden ab dem 24. April in einer Ausstellung im Rahmen des Krefelder Pottbäckermarkts in der Shedhalle der Hochschule am Frankenring 20 gezeigt. Die Studenten der University of Art and Design Helsinki sowie Prof. Tapio Yli Viikari werden während der Ausstellung bis zum 30. April anwesend sein.

Und worin bestanden die kulturellen Gegensätze: "Bei den Finnen steht oft die Ästhetik des Materials vor der Funktion, bei uns steht die Funktion, die konzeptionelle Idee, im Vordergrund", beobachtete Professor Hahn. Es habe sich durch das Projekt bewiesen, dass man durch anderes Denken zu ebenso guten Ergebnissen kommen könne. Kleine funktionale Mängel fielen bei einer emotionalen Akzeptanz nicht ins Gewicht. Das mag auch für die Kanne und die Wandlampen gelten, die aus originalen finnischen Sauna-Schöpflöffeln gefertigt wurden. Zu welchen Objekten die nach Helsinki geschickten Kuckucksuhren mutierten, wird in der Ausstellung zu sehen sein.

Weil "cultureXchange" auch ein kommunikatives Experiment ist, wurden die Produkt-Designer bei den fachlichen Dialogen und der Konzeptions- und Entwurfsentwicklung von Kommilitonen des Kommunikations-Design mit Prof. Nora Gummert-Hauser mit Video- und Fotokamera begleitet. Diese Videos werden ebenfalls während der Ausstellung gezeigt. Im Oktober erscheint ein Katalog.

Rudolf Haupt | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-niederrhein.de

Weitere Berichte zu: Design Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um
26.05.2017 | Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

nachricht Deutschland altert unterschiedlich
22.05.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten