Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Befragung ALLBUS 2012 beginnt

19.04.2012
Ab 20. April wird zum 18. Mal die „Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften“ (ALLBUS) durchgeführt. Zwischen April und September 2012 sollen mindestens 3.500 zufällig ausgewählte Personen befragt werden. Damit startet eine neue Teilstudie eines in Deutschland einzigartigen Umfrageprogramms.

Die „Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften“ (ALLBUS) ist eine langfristig angelegte Umfrageserie zu Einstellungen, Verhaltensweisen und Sozialstruktur der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Erhebungen werden bereits seit 1980 in zweijährigem Abstand durchgeführt. In persönlichen Interviews wird jeweils ein repräsentativer Querschnitt der bundesdeutschen Bevölkerung befragt. Die ALLBUS-Daten dienen vor allem der sozialwissenschaftlichen Forschung und Lehre, finden aber auch Verwendung in Medien und Politik.

Seit Bestehen der Umfrage haben über 54.000 Menschen mit ihren Angaben dazu beigetragen, dass der ALLBUS zu einer unverzichtbaren Datenquelle der sozialwissenschaftlichen Forschung geworden ist. Im ALLBUS werden Fragen zu ganz verschiedenen Lebensbereichen und Themen gestellt. Die Ergebnisse zeigen daher ein umfassendes Bild vom Leben und von den Einstellungen und Meinungen der Menschen in Deutschland. Besonders aufschlussreich sind dabei die Veränderungen, die sich bei Fragen zeigen, die wiederholt im ALLBUS gestellt werden. Diese Zeitreihen haben einen unschätzbaren Wert für die Analyse von Entwicklungen in unserer Gesellschaft.

In die Umfrage ist auch die Erhebung des „International Social Survey Programme“ (ISSP) eingebunden. Am ISSP nehmen neben Deutschland 47 weitere Länder teil. Damit bietet sich die einzigartige Möglichkeit die Lebensverhältnisse in Deutschland mit denen in anderen Ländern zu vergleichen.

Für die bundesweite Durchführung von ALLBUS ist „GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften“ in Mannheim unter der Leitung von Prof. Dr. Christof Wolf verantwortlich.

"GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften“ ist die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften und wird gemeinsam von Bund und Ländern finanziert. Für die diesjährige Befragung sind 150 Interviewerinnen und Interviewer von „TNS Infratest“, dem durchführenden Umfrageinstitut mit Sitz in München, in ganz Deutschland im Einsatz. Sie wurden zuvor geschult und werden die aus den Daten der Einwohnermeldeämter zufällig ausgewählten Personen persönlich kontaktieren.

Kontakt:
Prof. Dr. Christof Wolf
Dauerbeobachtung der Gesellschaft (DBG)
GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Tel.: 0621-12 46-153
Fax: 0621-12 46-100
E-Mail: christof.wolf(at)gesis(dot)org
Als die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit diversen Universitäten. GESIS ist an wichtigen europäischen und internationalen Studien und Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS) und der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA beteiligt und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt.

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/allbus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Deutschland wächst – aber nicht überall
24.04.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nano-Ampel zeigt Risiko an

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Resteverwerter im Meeresboden

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Biophysik - Blitzlicht aus der Nanowelt

24.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics