Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Befragung ALLBUS 2012 beginnt

19.04.2012
Ab 20. April wird zum 18. Mal die „Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften“ (ALLBUS) durchgeführt. Zwischen April und September 2012 sollen mindestens 3.500 zufällig ausgewählte Personen befragt werden. Damit startet eine neue Teilstudie eines in Deutschland einzigartigen Umfrageprogramms.

Die „Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften“ (ALLBUS) ist eine langfristig angelegte Umfrageserie zu Einstellungen, Verhaltensweisen und Sozialstruktur der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Erhebungen werden bereits seit 1980 in zweijährigem Abstand durchgeführt. In persönlichen Interviews wird jeweils ein repräsentativer Querschnitt der bundesdeutschen Bevölkerung befragt. Die ALLBUS-Daten dienen vor allem der sozialwissenschaftlichen Forschung und Lehre, finden aber auch Verwendung in Medien und Politik.

Seit Bestehen der Umfrage haben über 54.000 Menschen mit ihren Angaben dazu beigetragen, dass der ALLBUS zu einer unverzichtbaren Datenquelle der sozialwissenschaftlichen Forschung geworden ist. Im ALLBUS werden Fragen zu ganz verschiedenen Lebensbereichen und Themen gestellt. Die Ergebnisse zeigen daher ein umfassendes Bild vom Leben und von den Einstellungen und Meinungen der Menschen in Deutschland. Besonders aufschlussreich sind dabei die Veränderungen, die sich bei Fragen zeigen, die wiederholt im ALLBUS gestellt werden. Diese Zeitreihen haben einen unschätzbaren Wert für die Analyse von Entwicklungen in unserer Gesellschaft.

In die Umfrage ist auch die Erhebung des „International Social Survey Programme“ (ISSP) eingebunden. Am ISSP nehmen neben Deutschland 47 weitere Länder teil. Damit bietet sich die einzigartige Möglichkeit die Lebensverhältnisse in Deutschland mit denen in anderen Ländern zu vergleichen.

Für die bundesweite Durchführung von ALLBUS ist „GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften“ in Mannheim unter der Leitung von Prof. Dr. Christof Wolf verantwortlich.

"GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften“ ist die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften und wird gemeinsam von Bund und Ländern finanziert. Für die diesjährige Befragung sind 150 Interviewerinnen und Interviewer von „TNS Infratest“, dem durchführenden Umfrageinstitut mit Sitz in München, in ganz Deutschland im Einsatz. Sie wurden zuvor geschult und werden die aus den Daten der Einwohnermeldeämter zufällig ausgewählten Personen persönlich kontaktieren.

Kontakt:
Prof. Dr. Christof Wolf
Dauerbeobachtung der Gesellschaft (DBG)
GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Tel.: 0621-12 46-153
Fax: 0621-12 46-100
E-Mail: christof.wolf(at)gesis(dot)org
Als die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit diversen Universitäten. GESIS ist an wichtigen europäischen und internationalen Studien und Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS) und der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA beteiligt und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt.

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/allbus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie