Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start frei für Jülich: Klimaforschungsprojekt mit Lufthansa unterstützt Aufbau einer weltweiten Messinfrastruktur

07.07.2011
Das Projekt IAGOS geht heute in seine operative Phase: Das Forschungszentrum Jülich startet gemeinsam mit Lufthansa und europäischen Partnern eine für die Klimaforschung in ihrem Umfang neuartige Langzeitbeobachtung der Erdatmosphäre per Linienflug.

Dazu werden eigens dafür entwickelte Messgeräte an Bord des Lufthansa Airbus A340-300 "Viersen" während des Fluges routinemäßig atmosphärische Spurenstoffe und in Zukunft auch Aerosole und Wolkenteilchen erfassen - weltweit und auf breiter Basis.

Nach jeder Landung werden diese Daten digital ausgelesen, verarbeitet und analysiert. Ziel des Forschungsprojekts IAGOS (In-service Aircraft for a Global Observing System) unter Jülicher Leitung ist es, eine weltweite Messinfrastruktur zu schaffen, um die Erdatmosphäre mit Hilfe der zivilen Luftfahrt global beobachten zu können. Die dadurch gewonnenen Daten sind von zentraler Bedeutung für die Klimaforschung und die numerische Wettervorhersage. Der Einfluss der Luftfahrt auf das Klima kann mithilfe der Messergebnisse ebenfalls besser beurteilt werden.

In einer mehrjährigen Entwicklungsphase haben sich die 15 europäischen Projektpartner aus Luftfahrtindustrie, Wettervorhersage und renommierten Forschungseinrichtungen aus Deutschland, Frankreich und England auf das Forschungsvorhaben vorbereitet. "Unsere Geräte auf den Linienflugzeugen sammeln wichtige Messdaten für Klimaforschung und Luftreinhaltung", sagt Dr. Andreas Volz-Thomas vom Jülicher Institut für Energie- und Klimaforschung, das IAGOS koordiniert. "Unsere Daten schließen die Lücke zwischen den Satelliten und den Messstationen auf der Erde: Wir können jetzt Ozon und seine Vorläufer, Treibhausgase, Feinstaub, Wolkenpartikel und Wasserdampf messen. Mit dem Start von IAGOS sind wir auf gutem Weg, eine europäische Infrastruktur mit globaler Reichweite zu etablieren."

Erfahrungen mit der "Klimaforschung per Linienflug" haben die Jülicher Forscher bereits im Vorgängerprojekt MOZAIC gesammelt - ebenfalls in Zusammenarbeit mit Lufthansa. Seit 1994 tragen sie auf diese Weise Daten zum Ozon- und Wasserdampfgehalt in der Atmosphäre zusammen. Das mit Fördermitteln der EU und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung neu entwickelte Instrumentenpaket an Bord der Lufthansa-Maschine ist äußerst robust, nahezu wartungsfrei und lässt sich effizient in den Betrieb einer Luftfahrtgesellschaft integrieren.

Weitere Informationen:
Informationen zur Jülicher Troposphärenforschung:
http://www.fz-juelich.de/iek/iek-8/DE/Home/home_node.html
Informationen zu IAGOS-ERI und seinen Partnern:
http://www.iagos.org/
Informationen zu Lufthansa und Klimaschutz:
www.lufthansa.com/verantwortung
Pressekontakt:
Erhard Zeiss, M.A.
Tel.: 02461 61-1841
e.zeiss@fz-juelich.de

Erhard Zeiss | Forschungszentrum Juelich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de
http://www.lufthansa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern
18.01.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise