Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Satelliten spüren Bauwerke alter Kulturen auf

06.10.2008
Verschüttete Nasca-Pyramide in Peru entdeckt

Mitarbeiter des Istituto per i Beni Archeologici e Monumentali und des Istituto di Metologie per l' Analisi Ambientale haben eine seit Jahrhunderten durch Schuttmassen verborgene Pyramide in der peruanischen Ortschaft Cahuachi entdeckt. Mit Hilfe von Fernerkundungstechniken via Satellit konnte das aus der Kultur der Nasca stammende Bauwerk aufgespürt werden.

"Die hochauflösenden Satellitenaufnahmen mit deren Falschfarben zeigen eine Geländestruktur, die sich aus der unterschiedlichen Porosität der beim Turmbau verwendeten sonnengetrockneten Adobe-Erde und den umliegenden feuchten Schwemmböden ergibt", erklärt Projektleiter Nicola Masini. "Anhand von geophysischen Daten und einer statistischen Kontrastanalyse konnten wir vier verschiedene Gebäudeebenen auf einer 90 mal 100 Meter großen Grundfläche ermitteln."

Die Fundstelle befindet sich in 1,5 Kilometer Entfernung von einem Areal, das bereits seit 25 Jahren nach archäologischen Überresten der ein Jahrhundert vor Christus entstandenen Nasca-Kultur durchforstet wird. Die Ruine der dort entdeckten Pyramide war von den Einwohnern der ehemaligen Hauptstadt nach einem verheerenden Erdbeben mit Mio. Kubikmetern Erde zugeschüttet worden. "Unsere Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten, Bauwerke mit dem in Lateinamerika früher oft verwendeten Baumaterial auch in anderen Teilen der Welt aufzuspüren", so Masini abschliessend.

Die Untersuchung wurde in Zusammenarbeit mit dem peruanischen Centro de Estudios Arcqueologicos Precolombianos durchgeführt. Einzelheiten dieser Fallstudie über innovative Fernerkundung sind vor kurzem auf dem von beiden CNR-Instituten organisierten internationalen Workshop "Advances in remote sensing for archaeology and cultural heritage management" in Rom abgehandelt worden.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ibam.cnr.it
http://www.imaa.cnr.it

Weitere Berichte zu: Bauwerk Fernerkundungstechnik Nasca-Kultur Pyramide Satellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Eine Atomfalle für die Wasserdatierung
28.02.2017 | Universität Heidelberg

nachricht Meeresforschung in Echtzeit verfolgen
22.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie