Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein neuer Saurier aus den Bündner Alpen

26.11.2013
Bei Fossiliengrabungen der Universität Zürich im Ducangebiet bei Davos entdeckte der ehrenamtliche Mitarbeiter Christian Obrist ein kleines Saurierskelett.

Das ursprünglich etwa einen Meter lange Reptil lebte vor 241 Millionen Jahren auf grösseren Inseln oder am Strand des Urmeeres Tethys. Der neue Saurier ist die weltweit dritte Art der Gattung Macrocnemus, die schon seit 1930 aus etwa gleichaltrigen Schichten der mittleren Trias im Südtessin und seit 2007 aus Südchina bekannt ist.


Der zerbissene Skelettrest von Macrocnemus obristi in einer 241 Millionen Jahre alten Kalkbank des Ducangebiets

Bild: UZH


Der kleine Landsaurier Macrocnemus obristi in den Fängen eines 2 bis 3 Meter langen Meeressauriers Nothosaurus.

Bild: UZH

Der Skelettrest wurde im Sommer 2009 im Rahmen der jährlichen Fossiliengrabungen unter der Leitung des UZH-Paläontologen Heinz Furrer vom engagierten Sammler Christian Obrist entdeckt. Zu Hause setzte er das in vielen Bruchstücken geborgene Fossil sorgfältig zusammen und legte es in mehr als 300 Arbeitsstunden mit Pressluftmeissel und feinen Präparationsnadeln frei. Eine erste Bestimmung zeigte die Zugehörigkeit zu «Macrocnemus», einer Gattung der Protorosaurier, die bisher nur von der Tessiner Fundstelle am Monte San Giorgio und aus Südchina bekannt war.

Eine weitere Untersuchung durch den Saurierspezialisten Nicholas Fraser vom Schottischen Nationalmuseum in Edinburgh enthüllte dann deutliche Unterschiede zum 1930 erstmals beschriebenen «Macrocnemus bassanii» aus etwa gleichaltrigen Schichten der mittleren Trias am Monte San Giorgio und zur 2007 publizierten zweiten Art «Macrocnemus fuyuanensis» aus Südchina. Die Forschenden beschreiben den neuen Saurier zu Ehren des Finders als «Macrocnemus obristi».

Diese, mit etwa einem Meter Beinlänge, langbeinigen Reptilien wurden alle in 240 bis 242 Millionen Jahre alten Meeresablagerungen gefunden. Sie lebten als Landbewohner aber vermutlich auf grösseren Inseln im Randbereich des damaligen Urmeeres Tethys. Bei Stürmen oder Überschwemmungen wurden einzelne Tiere ins Meer gespült. Da beim neuen Fund aus dem Ducangebiet nur der hintere Rumpf mit Hinterbeinen und langem Schwanz erhalten geblieben ist, wurde der kleine Saurier vermutlich von einem grösseren Fleischfresser zerbissen.

Literatur:
Nicholas Fraser and Heinz Furrer: A new species of Macrocnemus from the Middle Triassic of the eastern Swiss Alps. Swiss Journal of Geosciences. November 22, 2013. Doi: 10.1007/s00015-013-0137-5

Hintergrund

Der neue Saurier ist bis 8. Dezember 2013 in einer Sondervitrine des Paläontologischen Museums der Universität Zürich ausgestellt. Ab 20. Dezember 2013 wird er in der neuen permanenten Ausstellung des Bündner Naturmuseums in Chur gezeigt.

Die Fossiliengrabungen der Universität Zürich werden seit 1997 mit Bewilligung und Unterstützung des Bündner Naturmuseums Chur, des Kantons Graubünden und der Gemeinde Davos durchgeführt.

Kontakt:
Dr. Heinz Furrer
Paläontologisches Institut und Museum
Universität Zürich
Tel. +41 44 634 23 23
E-Mail: heinz.furrer@pim.uzh.ch

Nathalie Huber | Universität Zürich
Weitere Informationen:
http://www.mediadesk.uzh.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern
18.01.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise