Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NASA sees Tropical Cyclone Narelle intensifying

10.01.2013
Infrared and near-infrared NASA satellite imagery provided signs to forecasters that Tropical Cyclone Narelle is intensifying as it moves southwest paralleling Western Australia coastline. Warnings have been posted as Narelle nears.

The Australian Bureau of Meteorology (ABM) issued the following watch and warnings for Narelle on Jan. 9: A cyclone watch is in effect for coastal areas from Whim Creek to Coral Bay. A Blue alert is in effect for coastal and island communities from Whim Creek to Mardie, including Wickham, Roebourne, Point Sampson, Karratha and Dampier.


These two AIRS infrared images of Tropical Cyclone Narelle were captured on Jan. 8 at 1723 UTC and Jan. 9 at 0541 UTC. The very cold cloud top temperatures of -63F (-52C) appear in purple, indicating high, powerful thunderstorms with heavy rainfall.

Credit: NASA JPL, Ed Olsen

The ABM noted on its tropical cyclone warning website today, Jan. 9, that Tropical Cyclone Narelle is expected to strengthen as it moves toward the Northwest Cape. ABM said that gales with gusts to 100 kph are expected to develop in coastal areas between Whim Creek and Onslow including the Karratha area Friday morning (Jan. 11), then extend west to Exmouth and Coral Bay later Friday or early Saturday (Jan. 12). Thunderstorm activity is forecast to increase along the Pilbara coastline on Jan. 11, where some areas may experience heavy rainfall. On Saturday, winds are expected to increase along the western Pilbara coast.

NASA's Aqua satellite has been providing data to forecasters at the Joint Typhoon Warning Center. The Atmospheric Infrared Sounder (AIRS) instrument aboard Aqua has been capturing infrared and near infrared data that have shown colder cloud top temperatures and a more organized center of circulation in Narelle over the two days of Jan. 8 and 9.

The two AIRS infrared images of Tropical Cyclone Narelle were captured on Jan. 8 at 1723 UTC and Jan. 9 at 0541 UTC (12:41 a.m. EST/U.S.) and showed cold cloud top temperatures of -63F (-52C) indicating high, powerful thunderstorms with heavy rainfall over a large area. Infrared satellite imagery also showed tightly-curved, deep convective banding of thunderstorms wrapping into a well-defined low-level circulation center that was evident on AIRS near infrared imagery on Jan. 9 at 0541 UTC (12:41 a.m. EST/U.S.).

Near-infrared imagery looks like a visible image. That near-infrared image showed a tight circulation center with a large band of thunderstorms wrapping around from the south. Western Australia is seen southeast of Narelle. All of the AIRS imagery was created at NASA's Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, Calif.

On Jan. 9 at 1500 UTC (10 a.m. EST/U.S.), Tropical Cyclone Narelle was located near 13.5 south latitude and 115.9 east longitude, about 525 nautical miles (604.2 miles/972.3 km) north-northeast of Learmonth, Australia. Narelle was moving to the southwest at 6 knots (7 mph/11.1 kph) and generating waves up to 26 feet high (7.9 meters).

Narelle's maximum sustained winds were near 70 knots (80.5 mph/129.6 kph). Cyclone-force winds extend up to 25 nautical miles (28.7 miles/ 46.3 km) from the center, while tropical-storm-force winds extend up to 85 nautical miles (97.8 miles/157.4 km) from the center.

Tropical Cyclone Narelle is expected to continue moving slowly southwest along the northwestern edge of a strong subtropical ridge (elongated area) of high pressure. That ridge is currently located over Western Australia.

Narelle is expected to continue intensifying over the next two days as it moves closer to the coastline. The Joint Typhoon Warning Center noted that after passing Cape Leveque Narelle will start to weaken. In the meantime, residents in the warning and watch areas should expect deteriorating conditions.

Rob Gutro | EurekAlert!
Further information:
http://www.nasa.gov

More articles from Earth Sciences:

nachricht NASA eyes Pineapple Express soaking California
24.02.2017 | NASA/Goddard Space Flight Center

nachricht 'Quartz' crystals at the Earth's core power its magnetic field
23.02.2017 | Tokyo Institute of Technology

All articles from Earth Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie