Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kontinente bewirken Hitzestau im Erdmantel

26.01.2009
Geophysiker: Japan und China steht Vereinigung bevor

Kontinente wirken auf den Erdmantel wie eine Wärmedecke und beeinflussen die Bewegungen des flüssigen Gesteins, die sich in diesem vollziehen.

Das ergaben Berechnungen am Geoforschungszentrum GFZ, die auf dem bisherigen Wissen um die geophysikalische Struktur des Erdmantels sowie auf durch Messungen ermittelte Bewegungsraten der Kontinente an der Erdoberfläche beruht.

So wurde das erste mathematisch-physikalische Modell zur Beschreibung der Wechselwirkung zwischen konvektiven Bewegungen im Erdmantel und den Kontinenten erstellt. "Unsere Berechnungen sind ein Beitrag dazu, dass die Vorhersage der Kontinentalbewegungen realistischer wird", so Studienautor Mikhail Kaban im pressetext-Interview. Als Ergebnis der Berechnungen wurde eine Weltkarte erstellt, die die Lage der Kontinente in hundert Millionen Jahren zeigt.

Ein neue Eigenschaft der Kontinente wurde im Rahmen der Forschung ersichtlich. "Ähnlich wie Wärmedecken verursachen die Kontinente einen Hitzestau im Erdmantel", so Kaban. Dieser Hitzestau habe bei den ursprünglichen Superkontinente ein Auseinanderbrechen bewirkt und damit eine Umstrukturierung des Erdmantels herbeigerufen. Dieses selbst regulierende System sei derzeit im Gang und habe als Endpunkt wieder einen Superkontinenten. "Am heißesten ist die Erde derzeit unter Ostafrika, den westlichen Vereinigten Staaten, unter der Pazifikplatte sowie südlich von Südafrika", so Kaban. Der nächste Kontinent, der aufgrund des Hitzestaus aufgeteilt werde, sei laut Berechnungen jedoch die Antarktis.

Dass die Kontinente wandern, behauptete erstmals vor knapp 100 Jahren Alfred Wegener, der aus ähnlichen Küstenverläufen und aus paläontologisch vergleichbaren Funden in Afrika und Südamerika auf die Existenz eines Urkontinents schloss, dessen Teile sich seit seines Auseinanderbrechens in Bewegung befinden. Forschungen der 50er und 60er Jahre bestätigten Wegeners Theorie und konnten zeigen, dass die enorme Hitze im Erdkern und Erdmantel ein wesentlicher Antriebsmechanismus der Platten ist. Das flüssig gewordene Gestein bewegt sich im Erdmantel in einem Massentransport, der mit der Bewegung heißen Wassers im Kochtopf vergleichbar ist.

Derzeit wandern die meisten Kontinente mit unterschiedlicher Geschwindigkeit südwärts. "Südamerika und Eurasien sind die sich am schnellsten bewegenden Kontinente. Sie verschieben sich mehrere Zentimeter pro Jahr", erklärt Kaban. Bis die derzeitige physische Weltkarte umgezeichnet werden müsse, würden jedoch noch einige Millionen Jahre verstreichen. "Dann wird etwa Japan sich mit Eurasien vereinigen", so die abschließende Prognose des Potsdamer Geophysikers.

Johannes Pernsteiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.gfz-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern
18.01.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise