Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Spitzenforschung zum Kohlenstoff-Kreislauf im Erdinneren

08.09.2011
Zwei Professoren des Bayerischen Geoinstituts (BGI), eines Forschungszentrums der Universität Bayreuth, gehören seit kurzem dem Lenkungsausschuss des Deep Carbon Observatory an, einer internationalen geowissenschaftlichen Forschungsinitiative mit Sitz in den USA. Prof. Dr. Hans Keppler, der Direktor des BGI, ist hier für den Bereich „Reservoirs and Fluxes“ mit zuständig, sein Kollege Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky für den Bereich „Physics and Chemistry“.

Für beide Wissenschaftler ist die Mitgliedschaft im Lenkungsausschuss eine hohe internationale Auszeichnung. Denn das Deep Carbon Observatory – kurz: DCO – ist eine junge multidisziplinäre Initiative, die exzellente Forschungskompetenzen in allen Kontinenten mit dem Ziel zusammenführt, ein übergreifendes Verständnis des Kohlenstoff-Kreislaufs im Erdinneren zu gewinnen. Die Untersuchungen sollen insbesondere auch die Prozesse im tiefen Erdinneren (bis hinab in den Erdkern) einbeziehen.

Das Deep Carbon Observatory wurde offiziell im August 2009 eröffnet, das Sekretariat ist am Geophysikalischen Labor der Carnegie Institution of Washington angesiedelt. Die Alfred P. Sloan Foundation fördert die auf zehn Jahre angelegte Forschungsinitiative zunächst bis 2012 mit 4 Mio. US-Dollar. Derzeit entsteht ein internationales Netzwerk von namhaften Wissenschaftlern, die ihre spezialisierten Forschungskom-petenzen und -technologien einbringen werden, um chemische und biologische Funktionen des Kohlenstoffs im Erdinneren aufzuklären.

Im Mittelpunkt der Interesses stehen dabei die Prozesse, die am Kohlenstoff-Kreislauf im tiefen Erdinneren beteiligt sind und bis heute teilweise noch im Dunkeln liegen, und kohlenstoffhaltige Materialien, die aufgrund extremer Druck- und Temperaturverhältnisse im Erdinneren entstehen. Das Bayerische Geoinstitut verfügt auf diesem Gebiet über jahrzehntelange Forschungserfahrungen. Seine europaweit einzigartige Infrastruktur auf dem Gebiet der Hochdruck- und Hochtemperaturforschung bedeutet daher für das Deep Carbon Observatory eine wertvolle Unterstützung. In den Bayreuther Laboratorien werden zahlreiche Prozesse simuliert, die im Erdinneren ablaufen und beispielsweise extrem harte Materialien aus Kohlenstoff hervorbringen.

Aus den Forschungsergebnissen, die im Deep Carbon Observatory gebündelt werden, können neue Erkenntnisse und Anregungen für eine Vielzahl wissenschaftlicher Disziplinen und Forschungsrichtungen hervorgehen: für die Klimaforschung, die Vulkanologie, die Mikro-biologie, die Energieforschung oder die Materialwissenschaft.

Hintergrund:

Die Alfred P. Sloan Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung in den USA. Sie ist nach ihrem Gründer, einem früheren Präsidenten von General Motors, benannt. Das Stiftungskaptial beträgt mittlerweile 1,8 Mrd. Dollar.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Prof. Dr. Hans Keppler
Bayerisches Geoinstitut (BGI)
D-95440 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 921 / 55-3744 oder 55-3752
E-Mail: Hans.Keppler@uni-bayreuth.de
Prof. Dr. Leonid Dubrovinsky
Bayerisches Geoinstitut (BGI)
D-95440 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 921 / 55- 3736 oder 55-3707
E-Mail: Leonid.Dubrovinsky@uni-bayreuth.de

Christian Wißler | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Grazer Forscher stellen Methode zur dreidimensionalen Charakterisierung vulkanischer Wolken vor
14.12.2017 | Karl-Franzens-Universität Graz

nachricht Rest-Spannung trotz Megabeben
13.12.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik