Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Technologien zur Erkundung des Untergrundes

02.12.2008
Die gezielte Förderung der Entwicklung innovativer Technologien zur Untersuchung der geologischen Strukturen im Untergrund festigt die Spitzenposition Deutscher Ingenieurwissenschaften im weltweiten Vergleich.

Mit einem Fördervolumen von rund 4 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) neuste Technologienentwicklungen für den Tunnelbau und für die Untersuchung des geologischen Untergrundes in dicht besiedelten Regionen. Zusätzlich zu den Fördermitteln des Ministeriums kommen noch einmal 1,2 Millionen Euro Eigenmittel der beteiligten Industriepartner.

Im Forschungs- und Entwicklungsprogramm GEOTECHNOLOGIEN werden unter dem Motto "Innovative Technologien im Tunnelbau" Methoden entwickelt, die es erlauben, noch während des Bohrbetriebs eine Vorerkundung des voraus liegenden Gesteins mit so genannten seismischen Wellen durch zu führen. Bislang waren diese Untersuchungen nur bei Stillstand der Maschinen machbar. Durch die Integration der Vorerkundung in den eigentlichen Bohrbetrieb wird erheblich Zeit eingespart. So werden Tunnelprojekte auch finanziell leichter planbar. Die drei Projekte, die unter dem Dach des FuE-Schwerpunktes zusammen gefasst sind, haben potente Industriepartner: neben Herrenknecht, der Eduard Züblin AG und Hochtief sind zahlreiche weitere Klein- und Mittelständige Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen und Universitäten beteiligt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Untersuchung der geologischen Strukturen im Untergrund unter urbanen Großräumen. Das Projekt HADU - der dynamische Untergrund Hamburgs - befasst sich mit dieser Aufgabenstellung am Beispiel der Hansestadt. Die Herausforderung besteht darin, im Großstadtbereich seismische Messungen durchzuführen, die mit Hilfe von Schallwellen und deren Reflektionen im Untergrund ein 3-dimensionales Bild der geologischen Strukturen ermöglichen. Dabei wirken die durch den Alltag einer Großstadt erzeugten seismischen Wellen störend. Hier ein Nutzsignal zu generieren, dass eindeutig aus dem Rauschen der Stadt heraus zu filtern ist, ist Ziel des Projektes.

Die Wissenschaftler im Themenschwerpunkt "Innovative Technologien zur Erkundung des Untergrundes" im Rahmen des FuE-Programms GEOTECHNOLOGIEN treffen sich am Dienstag, 2. Dezember 2008 in der Universität Braunschweig zu einem Statusseminar. Hier wollen die Geowissenschaftler und Ingenieure miteinander die aktuellsten Fragen und Ergebnisse diskutieren und die bisherige Zusammenarbeit weiter intensivieren.

Ort: Seminarraum Halle 1 des iBMB,
Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz
Beethovenstraße 52
38106 Braunschweig
Beginn 9:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Mehr zum Seminar und zu den Forschungsprojekten
unter www.geotechnologien.de

Simon Schneider | idw
Weitere Informationen:
http://www.geotechnologien.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe
06.12.2016 | Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie

nachricht Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt
05.12.2016 | Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie