Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fire and Ice: Wildfires Darkening Greenland Snowpack, Increasing Melting

06.12.2012
Satellite observations have revealed the first direct evidence of smoke from Arctic wildfires drifting over the Greenland ice sheet, tarnishing the ice with soot and making it more likely to melt under the sun.

At the American Geophysical Union meeting this week, an Ohio State University researcher presented images from NASA’s Cloud-Aerosol Lidar and Infrared Pathfinder Satellite Observation (CALIPSO) satellite, which captured smoke from Arctic fires billowing out over Greenland during the summer of 2012.


NASA CALIPSO satellite scan over Greenland. The circled region (right) is among those researchers have identified as sooty aerosols from wildfires. Image by Jason Box, courtesy of Ohio State University.

Jason Box, associate professor of geography at Ohio State, said that researchers have long been concerned with how the Greenland landscape is losing its sparkly reflective quality as temperatures rise. The surface is darkening as ice melts away, and, since dark surfaces are less reflective than light ones, the surface captures more heat, which leads to stronger and more prolonged melting.

Researchers previously recorded a 6 percent drop in reflectivity in Greenland over the last decade, which Box calculates will cause enough warming to bring the entire surface of the ice sheet to melting each summer, as it did in 2012.

But along with the melting, researchers believe that there is a second environmental effect that is darkening polar ice: soot from wildfires, which may be becoming more common in the Arctic.

“Soot is an extremely powerful light absorber,” Box said. “It settles over the ice and captures the sun’s heat. That’s why increasing tundra wildfires have the potential to accelerate the melting in Greenland.”

Box was inspired to investigate tundra fires after his home state of Colorado suffered devastating wildfires this past year. According to officials, those fires were driven in part by high temperatures.

Meanwhile, in the Arctic, rising temperatures may be causing tundra wildfires to become more common. To find evidence of soot deposition from these fires, Box and his team first used thermal images from NASA’s Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) to identify large fires in the region. Then they used computer models to project possible smoke particle trajectories, which suggested that the smoke from various fires could indeed reach Greenland.

Finally, they used that information to examine the CALIPSO data, and pinpoint sooty aerosols—smoke clouds—over Greenland.

Because the only way to truly measure the extent to which soot particles enhance melting is to take ice sheet surface samples, Box is organizing a Greenland ice sheet expedition for 2013. The Dark Snow Project expedition is to be the first of its kind, made possible by crowd-source funding.

The analysis of the MODIS and CALIPSO data was supported by the Ohio State University’s Climate, Water and Carbon initiative. Collaborators on the fire study include Thomas Painter of NASA’s Jet Propulsion Laboratory and graduate student McKenzie Skiles of the University of California, Los Angeles.

Contact: Jason Box, (614) 506-0830; Box.11@osu.edu

Written by Pam Frost Gorder, (614) 292-9475; Gorder.1@osu.edu

Editor’s note: to contact Box during the American Geophysical Union meeting, or to obtain a copy of a CALIPSO image showing smoke over Greenland, contact Pam Frost Gorder.

Presentation C51E-03, “Greenland ice sheet albedo feedback: mass balance implications,” will take place at 8:30 a.m. PT on Friday, Dec. 7, 2012, in Rm. 3007 Moscone West.

Pam Frost Gorder | EurekAlert!
Further information:
http://www.osu.edu

More articles from Earth Sciences:

nachricht From volcano's slope, NASA instrument looks sky high and to the future
27.04.2017 | NASA/Goddard Space Flight Center

nachricht Penn researchers quantify the changes that lightning inspires in rock
27.04.2017 | University of Pennsylvania

All articles from Earth Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie