Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Testflüge des Forschungsflugzeuges HALO starten heute

25.10.2010
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat im Sommer dieses Jahres die Finanzierung der zweiten Phase eines Programms zur wissenschaftlichen Nutzung des neuen deutschen Forschungsflugzeuges HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) bewilligt.

Einer der drei Koordinatoren des Programms ist Prof. Dr. Manfred Wendisch vom Institut für Meteorologie der Universität Leipzig. Ab heute sind seine Kollegen bei den ersten Testflügen des neuen Forschungsflugzeuges im bayerischen Oberpfaffenhofen dabei. Er selbst wird HALO bei einem großen Expertentreffen im französischen Toulouse präsentieren.

"HALO fliegt bis 15 Kilometer hoch, tausende Kilometer weit und kann tonnenschwere Nutzlast transportieren", beschreibt Wendisch die Vorzüge des modernen Forschungsfliegers, der auch von Wissenschaftlern der Universität Leipzig für Messungen genutzt wird.

HALO biete eine neue Flugzeugplattform für die Erdsystemforschung, vor allem für Studien in der Troposphäre und unteren Stratosphäre und zur Fernerkundung von Prozessen an der Erdoberfläche. Über große Entfernungen von mehr als 8000 Kilometern, in großen Höhen und mit Nutzlasten von bis zu drei Tonnen ermögliche HALO einzigartige innovative Forschungsmöglichkeiten.

Das HALO-Schwerpunktprogramm wird neben Wendisch auch von Prof. Joachim Curtius von der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Dr. Mirko Scheinert von der Technischen Universität Dresden koordiniert. Es umfasst in der zweiten Förderphase 31 Projekte, die größtenteils in interdisziplinärer Kooperation zwischen Universitäten und Instituten der Max-Planck-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft und Leibniz-Gemeinschaft bearbeitet werden. HALO wird in der deutschen Atmosphärenforschung eine Schlüsselrolle einnehmen, sind sich die Experten sicher.

Für eine Reihe neuer Satellitenmissionen biete es ausgezeichnete Möglichkeiten, Daten aus dem Weltraum mit denen der Atmosphäre zu verbinden sowie Fernerkundungsmethoden zu erproben. Auf HALO soll Erdsystemforschung auf internationalem Spitzenniveau betrieben werden. "Schwerpunkte sind dabei unter anderem Forschungen zur Chemie der Atmosphäre und die Untersuchung von Eiswolken", erklärt Wendisch. Das DFG-Fördervolumen umfasst von 2010 bis 2013 insgesamt 6,5 Millionen Euro.

Weitere Informationen:
André Ehrlich
Telefon: +49-341-97-32874

Susann Huster | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de
http://www.uni-leipzig.de/~meteo/en/index.php

Weitere Berichte zu: Erdsystemforschung Forschungsflugzeug HALO Nutzlast Testflug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Der Januskopf des südasiatischen Monsuns
15.06.2018 | Max-Planck-Institut für Chemie

nachricht Was das Eis der West-Antarktis vor 10.000 Jahren gerettet hat, wird ihr heute nicht helfen
14.06.2018 | Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Carbon nanotube optics provide optical-based quantum cryptography and quantum computing

19.06.2018 | Physics and Astronomy

How to track and trace a protein: Nanosensors monitor intracellular deliveries

19.06.2018 | Life Sciences

New material for splitting water

19.06.2018 | Physics and Astronomy

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics