Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Edle Tropfen gesucht - 3D-seismische Suche nach Ölvorkommen am Rande der französischen Pyrenäen

09.07.2013
In einer überwiegend landwirtschaftlich geprägten Region im äußersten Südwesten Frankreichs führt die Essener DMT GmbH & Co. KG aktuell eine 3D-seismische Untersuchung für den kanadischen Öl- und Gasproduzenten Vermilion Energy Inc. durch.
Neben der technischen und organisatorischen Realisation besteht die besondere Herausforderung auch darin, negative Auswirkungen auf die Umwelt und Belästigungen der in der Gegend lebenden Bevölkerung zu vermeiden.

Ziel der Untersuchung ist die Region Vic-Bilh, Départment Pyrénées-Atlantique, eine von Weinanbau und intensiver landwirtschaftlicher Nutzung geprägte Landschaft nördlich der Stadt Pau. Hier möchte die seit 1997 auch in Frankreich aktive Vermilion Energy Inc. ihre konventionelle Ölproduktion der bestehenden Erdöllagerstätte Vic Bilh optimieren. Aufgrund eines komplizierten Aufbaus der Gesteinsschichten konnten vorangehende Projekte in den Jahren 1977 und 1984 keine oder nur unzureichende Aussagen über Struktur und Formation des Untergrunds - und damit über die Ergiebigkeit des Ölvorkommens - treffen.

„Das gesamte Untersuchungsgebiet, in dem DMT die seismische Datenakquisition durchführt, erstreckt sich über eine Fläche von 92 Quadratkilometern", erläutert Rüdiger Misiek, Leiter der Kampagne seitens der DMT. „Die zweimonatige Messkampagne soll Mitte September abgeschlossen sein. Nach der Datenbearbeitung, die von DMT Petrologic durchgeführt wird, stehen letztendlich Daten aus einem Areal von 35 Quadratkilometern in Tiefen zwischen 2.000 und 3.500 Metern zur Verfügung."

Bei der Technik entschied man sich für die sogenannte Vibroseismethode. Als Anregungsquelle für die seismischen Wellen werden ausschließlich Vibratoren vom Typ AHV 4 eingesetzt. Sie senden starke Schall-wellen in den Untergrund, deren Reflexionen aus dem Untergrund anschließend Geophone (wasser- und schmutzgeschützten Mikrophone, die zuvor in einem vordefinierten Raster im Erdreich positioniert werden) aufzeichnen. Aus dem zeitlichen Versatz dieser „Echos" kann auf die geologischen Strukturen im Boden geschlossen werden.

„Diese Art der geologischen Untersuchung ist immer auch ein Eingriff in den Alltag und die Umwelt der Anwohner. Dank erfahrener Spezialisten und modernster Technik können wir die Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß reduzieren", so Misiek weiter. „Eine Zusage an den Kunden, die wir durch die vorangegangene erfolgreiche Arbeit in Spanien konkret belegen konnten. Insgesamt hoffen wir, in der Kombination von breiter Sachkompetenz und praktischer Erfahrung unsere Marktstellung im südeuropäischen Raum weiter ausbauen zu können."

„Die DMT ist mit ihrem Bereich Exploration & Geosurvey nicht nur Spezialist für agrartechnisch hoch genutzte Flächen", erläutert Geschäftsfeldleiter Bodo Lehmann. „Unsere Referenzliste umfasst Projekte inmitten enger Städte, weiter Flächen, mit Einbindung von Seen oder Flussläufen (die sogenannte Transition-Zone) oder Offshore-Projekte."

Kontakt und weitere Informationen:

DMT GmbH & Co. KG
Geschäftsfeld Exploration & Geosurvey
Am Technologiepark 1
45307 Essen

Dr. Rüdiger Misiek
Tel.: +49 201 172-1923
E-Mail: exploration@dmt.de

Über DMT
Die DMT GmbH & Co. KG mit Sitz in Essen ist ein international tätiges, unabhängiges Ingenieur- und Consultingunternehmen. Etwa 1.000 Mitarbeiter innerhalb der DMT-Gruppe, davon mehr als 70 Prozent Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker, erbringen ihre Dienstleistungen in Form individueller, kundenspezifischer Beratungen und Serviceleistungen sowie als unabhängige Gutachter. Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Rohstofferkundung und Exploration, Bergbau und Kokereitechnik, Bau und Infrastruktur, Produktprüfung und Gebäudesicherheit sowie industrielle Prüf- und Messtechnik. DMT ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP.

Über Exploration & Geosurvey
Mit geologischen und hydrogeologischen, geophysikalischen, geodätischen und geotechnischen Methoden liefert das Geschäftsfeld Exploration & Geosurvey die Datenbasis zur Planungssicherheit für Rohstoffe (Öl/Gas, Kohle, Salz, tiefe Geothermie etc.), Umwelt (CCS, CO2, Immissionsschutz etc.) sowie für den Spezialtiefbau. Weltweit aus einer Hand - von der Planung, über Messung und Interpretation, bis hin zu Modellierung und Bewertung. Dazu werden auch eigene Geomesssysteme entwickelt, eingesetzt und vermarktet.

Dagmar Jilleck | DMT GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.dmt.de
http://www.dmt.de/dienstleistungen/exploration-geosurvey.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Stagnation im tiefen Südpazifik erklärt natürliche CO2-Schwankungen
23.02.2018 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Birgt Mikroplastik zusätzliche Gefahren durch Besiedlung mit schädlichen Bakterien?
21.02.2018 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics