Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Edle Tropfen gesucht - 3D-seismische Suche nach Ölvorkommen am Rande der französischen Pyrenäen

09.07.2013
In einer überwiegend landwirtschaftlich geprägten Region im äußersten Südwesten Frankreichs führt die Essener DMT GmbH & Co. KG aktuell eine 3D-seismische Untersuchung für den kanadischen Öl- und Gasproduzenten Vermilion Energy Inc. durch.
Neben der technischen und organisatorischen Realisation besteht die besondere Herausforderung auch darin, negative Auswirkungen auf die Umwelt und Belästigungen der in der Gegend lebenden Bevölkerung zu vermeiden.

Ziel der Untersuchung ist die Region Vic-Bilh, Départment Pyrénées-Atlantique, eine von Weinanbau und intensiver landwirtschaftlicher Nutzung geprägte Landschaft nördlich der Stadt Pau. Hier möchte die seit 1997 auch in Frankreich aktive Vermilion Energy Inc. ihre konventionelle Ölproduktion der bestehenden Erdöllagerstätte Vic Bilh optimieren. Aufgrund eines komplizierten Aufbaus der Gesteinsschichten konnten vorangehende Projekte in den Jahren 1977 und 1984 keine oder nur unzureichende Aussagen über Struktur und Formation des Untergrunds - und damit über die Ergiebigkeit des Ölvorkommens - treffen.

„Das gesamte Untersuchungsgebiet, in dem DMT die seismische Datenakquisition durchführt, erstreckt sich über eine Fläche von 92 Quadratkilometern", erläutert Rüdiger Misiek, Leiter der Kampagne seitens der DMT. „Die zweimonatige Messkampagne soll Mitte September abgeschlossen sein. Nach der Datenbearbeitung, die von DMT Petrologic durchgeführt wird, stehen letztendlich Daten aus einem Areal von 35 Quadratkilometern in Tiefen zwischen 2.000 und 3.500 Metern zur Verfügung."

Bei der Technik entschied man sich für die sogenannte Vibroseismethode. Als Anregungsquelle für die seismischen Wellen werden ausschließlich Vibratoren vom Typ AHV 4 eingesetzt. Sie senden starke Schall-wellen in den Untergrund, deren Reflexionen aus dem Untergrund anschließend Geophone (wasser- und schmutzgeschützten Mikrophone, die zuvor in einem vordefinierten Raster im Erdreich positioniert werden) aufzeichnen. Aus dem zeitlichen Versatz dieser „Echos" kann auf die geologischen Strukturen im Boden geschlossen werden.

„Diese Art der geologischen Untersuchung ist immer auch ein Eingriff in den Alltag und die Umwelt der Anwohner. Dank erfahrener Spezialisten und modernster Technik können wir die Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß reduzieren", so Misiek weiter. „Eine Zusage an den Kunden, die wir durch die vorangegangene erfolgreiche Arbeit in Spanien konkret belegen konnten. Insgesamt hoffen wir, in der Kombination von breiter Sachkompetenz und praktischer Erfahrung unsere Marktstellung im südeuropäischen Raum weiter ausbauen zu können."

„Die DMT ist mit ihrem Bereich Exploration & Geosurvey nicht nur Spezialist für agrartechnisch hoch genutzte Flächen", erläutert Geschäftsfeldleiter Bodo Lehmann. „Unsere Referenzliste umfasst Projekte inmitten enger Städte, weiter Flächen, mit Einbindung von Seen oder Flussläufen (die sogenannte Transition-Zone) oder Offshore-Projekte."

Kontakt und weitere Informationen:

DMT GmbH & Co. KG
Geschäftsfeld Exploration & Geosurvey
Am Technologiepark 1
45307 Essen

Dr. Rüdiger Misiek
Tel.: +49 201 172-1923
E-Mail: exploration@dmt.de

Über DMT
Die DMT GmbH & Co. KG mit Sitz in Essen ist ein international tätiges, unabhängiges Ingenieur- und Consultingunternehmen. Etwa 1.000 Mitarbeiter innerhalb der DMT-Gruppe, davon mehr als 70 Prozent Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker, erbringen ihre Dienstleistungen in Form individueller, kundenspezifischer Beratungen und Serviceleistungen sowie als unabhängige Gutachter. Schwerpunkte liegen auf den Gebieten Rohstofferkundung und Exploration, Bergbau und Kokereitechnik, Bau und Infrastruktur, Produktprüfung und Gebäudesicherheit sowie industrielle Prüf- und Messtechnik. DMT ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP.

Über Exploration & Geosurvey
Mit geologischen und hydrogeologischen, geophysikalischen, geodätischen und geotechnischen Methoden liefert das Geschäftsfeld Exploration & Geosurvey die Datenbasis zur Planungssicherheit für Rohstoffe (Öl/Gas, Kohle, Salz, tiefe Geothermie etc.), Umwelt (CCS, CO2, Immissionsschutz etc.) sowie für den Spezialtiefbau. Weltweit aus einer Hand - von der Planung, über Messung und Interpretation, bis hin zu Modellierung und Bewertung. Dazu werden auch eigene Geomesssysteme entwickelt, eingesetzt und vermarktet.

Dagmar Jilleck | DMT GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.dmt.de
http://www.dmt.de/dienstleistungen/exploration-geosurvey.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Einblicke unter die Oberfläche des Mars
21.07.2017 | Jacobs University Bremen gGmbH

nachricht Tauender Permafrost setzt altes Treibhausgas frei
19.07.2017 | Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten