Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BGR präsentiert neue Weltkarte zum Grundwasser

23.03.2012
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat eine neue Weltkarte entwickelt, die Grundwasservorkommen und Oberflächenwasser abbildet.

Die Übersichtskarte „Flusseinzugsgebiete und Grundwasserbecken der Welt“ wurde bereits offiziell beim Weltwasserforum in Marseille präsentiert. Mit dieser globalen Grundwasserkarte im Maßstab 1 : 50 000 000 will die BGR das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Oberflächengewässern und dem Grundwasser fördern. Ziel ist es, Grundwasser im Ressourcenmanagement stärker zu berücksichtigen.

„Die globalen Wasserressourcen stehen aufgrund des Klimaschutzes, von Bevölkerungswachstum, beschleunigter Verstädterung, Industrialisierung sowie Intensivierung der Landwirtschaft und des Tourismus zunehmend unter Druck“, sagt Dr. Wilhelm Struckmeier, BGR-Fachbereichsleiter „Informationsgrundlagen Grundwasser und Boden“. Die damit einhergehende Verschlechterung von Wasserverfügbarkeit und -qualität wirkt sich wiederum deutlich negativ auf wirtschaftliche Produktion, Gesundheit und Lebensgrundlage der Menschen sowie Natur und Umwelt aus. Daher ist ein effektives Management aller Süßwasserressourcen unerlässlich, so Struckmeier.

Um den vielschichtigen Aspekten bei der Bewirtschaftung ihrer Wasserressourcen gerecht zu werden, sind inzwischen viele Staaten bestrebt, das Konzept des Integrierten Wasserressourcenmanagements (IWRM) sowohl auf nationaler Ebene als auch für ganze Flusseinzugsgebiete konsequent umzusetzen. In diesem Zusammenhang unterstützt die BGR die Niger-Flussbehörde (ABN) und die Tschadkommission (LCBC) bei der Integration von Grundwasser in ein grenzüberschreitendes Wassermanagement.

Neben der neuen, globalen Grundwasserkarte hat die BGR jetzt auch einen Grundwassercomic in englischer Sprache veröffentlicht, in der jede Geschichte in einem anderen kulturellen Kontext spielt. „The Adventures of Droppy“ wurde für Grundschüler entwickelt, um sie früh an das Thema „Wasser und Umwelt“ heranzuführen. Die Leser begleiten „Droppy“ (englisch für Wassertropfen) bei mehreren Abenteuern, die Problembereiche wie den Wasserkreislauf, Wasserverschwendung, Wasserverschmutzung sowie Wasser und Landwirtschaft betreffen. „Droppy“ hilft dabei, diese Probleme zu bewältigen.

Björn Völlmar | idw
Weitere Informationen:
http://www.whymap.org/whymap/EN/Downloads/Global_maps/globalmaps_node_en.html
http://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Wasser/Projekte/laufend/TZ_Paraguay/sagpy_ytyky_comic_en_pdf.html

Weitere Berichte zu: BGR Grundwasser Grundwasserkarte Wasserressource Weltkarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Grazer Forscher stellen Methode zur dreidimensionalen Charakterisierung vulkanischer Wolken vor
14.12.2017 | Karl-Franzens-Universität Graz

nachricht Rest-Spannung trotz Megabeben
13.12.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik