Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein dezentralisiertes System zur Flutvorhersage und -überwachung

06.07.2005


Schwere Fluten in Europa im Laufe der letzten Jahre und die Sorge um die Auswirkungen der Klimaveränderung brachten die Flutbeobachtung und -vorhersage nach vorn. Im Rahmen des von der EU finanzierten FloodMan-Projekts wurde ein dezentralisiertes Speichersystem zur Verwaltung von Flutbeobachtungsdaten und -modellen entwickelt.



Das Projektteam produzierte ein Prototyp-System zur Speicherung und Verwaltung von sowie zum Zugriff auf Indikatoren zur Flutvorhersage - wie Satelliten-Algorithmen, Bodenmessungen und hydrologische Modelle - auch "Flutprodukte" genannt. Das System dient zur Harmonisierung und automatischen Speicherung von Flutprodukten aus verschiedenen Systemen sowie dezentralisierten Datenbanken und Katalogen mit bequemem Zugriff über ein Betrachterprogramm auf Webbasis.



Die Harmonisierung verschiedener Flutprodukte aus unterschiedlichen Systemen wird durch die Definition gemeinsamer Datenattribute erreicht, die für alle eingegebenen Produkte vorhanden sein müssen. Darüber hinaus wird die automatisierte Speicherung von Daten aus verschiedenen Systemen unterstützt und durch ein einfaches Eingabe-Tool zur manuellen Speicherung über das Internet ergänzt.

Die Teilnehmer des Projekts entwickelten auch eine Software für ein geographisches Informationsnetzwerk, welche die Speicherung der eingegebenen Flutprodukte in dezentralisierten Datenbanken und Katalogen unterstützt. Ein Betrachterprogramm auf Webbasis ermöglicht den Nutzern die Suche nach oder die Navigation in Flutprodukten innerhalb dieses dezentralisierten Systems sowie die Ansicht der Attribute relevanter Modelle und Messungen.

Die Entwicklungen des Projekts liefern bereits die Infrastruktur für eine verbesserte Flutvorhersage und -überwachung. Weitere Entwicklungen umfassen einen Online-Kartendienst, der auf einem dezentralisierten Speichernetzwerk basiert, sowie eine Client-Software für das Betrachterprogramm, über welche die Öffentlichkeit Flutmuster wie Bilder und Karten über das Internet ansehen kann.

Inger Solheim | ctm
Weitere Informationen:
http://www.itek.norut.no/

Weitere Berichte zu: Betrachterprogramm Flutprodukt Flutvorhersage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern
18.01.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie