Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Keramische Hochleistungswerkstoffe für Luft- und Raumfahrt

05.07.2005


Bremer Geowissenschaftler organisieren vom 12.-14. Juli Blockseminar für alle Fachinteressierte



Keramik ist heute weit mehr als Geschirr, Vasen und Sanitärfliesen. Keramische Werkstoffe werden vor allem wegen ihrer hohen Verschleißfestigkeit, ihrer Temperaturbeständigkeit, ihrer großen Härte bei niedrigem Gewicht, ihrer Maßhaltigkeit und anderer vorteilhafter Eigenschaften in vielen Bereichen der Technik eingesetzt. Das bekannteste Beispiel aus der Luft- und Raumfahrt sind die Hitzeschutzschilde aus keramischen Kacheln, mit denen Raumfahrzeuge beim Eintritt in die Erdatmosphäre vor dem Verglühen bewahrt werden. "Keramische Hochleistungswerkstoffe für die Luft- und Raumfahrt" lautet der Titel einer Blockvorlesung, die vom 12. - 14. Juli 2005 in der Universität Bremen stattfindet. Der Kurs wird vom Bereich "Technische Mineralogie und Kristallographie" im Fachbereich Geowissenschaften organisiert. Als Dozent konnte Professor Hartmut Schneider, Forschungsleiter Keramische Struktur- und Funktionswerkstoffe am Institut für Werkstoff-Forschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Köln, gewonnen werden. Er ist einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet der Hochleistungskeramik. In der Veranstaltung wird der Kölner Keramik-Experte über aktuelle Entwicklung, Optimierung, moderne Herstellungsverfahren und Einsatzmöglichkeiten von keramischen Materialien berichten.



Das Blockseminar findet vom 12. - 14. Juli 2005 jeweils von 9 - 12:30 Uhr im Seminarraum 3020 im Gebäude GEO der Universität Bremen statt. Interessierte Hörer aus Wissenschaft und Industrie sind herzlich eingeladen. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Allerdings ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung unter Tel. 0421/ 218 - 39 68 oder per E-Mail mwendsc@uni-bremen.de erforderlich.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Geowissenschaften
Fachgebiet Kristallographie
Dr. Michael Wendschuh,
Tel. 0421 218 3968
E-Mail: mwendsc@uni-bremen.de

Angelika Rockel | idw
Weitere Informationen:
http://www.palmod.uni-bremen.de/FB5/mwendsc/kristall/KHLWLR.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern
18.01.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Wasser - der heimliche Treiber des Kohlenstoffkreislaufs?
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

20.01.2017 | Materialwissenschaften

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit