Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abbauprozesse in Tiefsee erstmals erforscht

14.08.2003


Mehr als 50 % der Erdoberfläche liegen unterhalb von 3000 m Wassertiefe. Somit bildet die Tiefsee den größten Lebensraum unseres Planeten. Bisher war kaum etwas über die für den Kohlenstoffkreislauf des Meeres so wichtigen Abbauprozesse der in der Tiefsee ankommenden Nahrung und die daran beteiligten Organismen bekannt. Der Tübinger Geowissenschaftlerin Dr. Petra Heinz ist es nun gemeinsam mit anderen deutschen Forschern erstmals gelungen, diese Prozesse zu untersuchen. Bei ihren Experimenten am Boden des Nordostatlantiks (4800 m Wassertiefe) beobachteten sie, dass Organismen verschieden schnell und in unterschiedlichem Ausmaß auf experimentell zugegebene Nahrung reagieren. Die Ergebnisse werden in der heute erscheinenden Ausgabe der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht (Nature, 14. August 2003).


Vielzellige Organismen, besonders die so genannte Makrofauna (Körpergröße über 250 µm), nahmen das zugegebene Algenmaterial überraschend schnell auf. Die höchsten Signale zeigte die Makrofauna nach 2,5 Tagen. Bei Bakterien dagegen stieg die Menge des aufgenommenen Kohlenstoffs innerhalb des Untersuchungszeitraumes von 23 Tagen kontinuierlich an. Ähnlich verlief es auch bei den von Petra Heinz untersuchten Foraminiferen, kleinen Einzellern, die einen großen Teil der im Tiefseeboden lebenden Fauna ausmachen. Diese zeigten am Ende des Experimentes die höchste Kohlenstoffaufnahme von allen untersuchten Organismengruppen. Nach 23 Tagen hatte die benthische Tiefseegemeinschaft insgesamt etwa 14% des zugegebenen markierten Kohlenstoffes verarbeitet.

Für ihre Untersuchungen benutzten die Wissenschaftler vom GEOMAR Forschungszentrum entwik-kelte Tiefsee-Lander. Dabei handelt es sich um autonome Trägersysteme, die durch Ballastgewichte zum Meeresboden gezogen werden und nach Beendigung des Experimentes durch akustische Auslösung der Gewichte wieder auftreiben. Mit ihrer Hilfe kann ein am Tiefseeboden ankommender Nahrungspuls simuliert werden. Die Lander schließen einen Bereich des Bodensedimentes mit darin lebenden Organismen in eine Kammer ein, in die dann mit Kohlenstoff 13-C markiertes Algenmaterial injiziert wird. Nehmen die Organismen diese Nahrung auf, so ist dieser schwere Kohlenstoff in den Tieren messbar.


Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Dr. Petra Heinz, Institut für Geowissenschaften
Arbeitsb. Biogeologie und Angewandte Paläontologie
Tel.: 07071 - 2974683, Fax: - 295766
E-Mail: petra.heinz@uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Berichte zu: Abbauprozess Kohlenstoff Organismus Tiefsee

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht
28.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Eine Atomfalle für die Wasserdatierung
28.02.2017 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie