Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unwetter können Vulkaneruptionen auslösen

05.09.2002



Vulkanologe: "Niederschläge sind Extra-Kick" für Ausbruch"

... mehr zu:
»Eruption »Lava »Vulkan »Vulkanologe

Schwere Regenfälle können Vulkane mit Staukuppen, unter denen sich Lava ansammelt, zum Ausbruch bringen. Wie britische Forscher bei der Untersuchung vulkanischer Aktivitäten auf der Karibik-Insel Montserrat entdeckten, war den drei jüngsten Eruptionen immer starker Regen vorangegangen. Von heftigen Niederschlägen werden aber offensichtlich nur diese auch als Stratovulkane bezeichneten Vulkane beeinflusst. Dies berichten Vulkanologen der University of East Anglia im Fachblatt New Scientist .

Die Forscher fanden bei den letzten drei Ausbrüchen des Vulkans Soufrière (Bild), der die Karibikinsel Montserrat seit 1995 verwüstet hat, einen Zusammenhang mit heftigen Regenfällen. Offenbar war das Wasser in den so genannten "Lavadom" eingedrungen, verdampft und verursachte so einen Druckanstieg. Der Druckanstieg begründet sich dadurch, dass die Lava des Vulkans Soufrière so zäh ist, dass sie nicht abfließen kann, sondern als dicker Pfropfen, dem Lavadom, im Krater stehen bleibt. Wenn das Magma aus der Tiefe nachdrängt, wächst der Dom. Werden die Hänge dabei zu steil, bricht ein Teil des Domes ab. Diese plötzliche Druckentlastung führt dazu, dass die in der zähen Lava gefangenen Gase sich schlagartig ausdehnen können und explodieren. Sie reißen dabei weiteres Material aus dem Dom, so dass in Sekundenschnelle ein sich selbst verstärkender Prozess in Gang kommt, der anhält, bis der Druckausgleich erreicht ist. Die Wucht der Explosion reicht jedoch nicht aus, um alles Material zu staubfeiner Asche zu zerbrechen und weit in die Atmosphäre hinauf zu schleudern. Statt dessen bewegt sich ein Großteil der Gesteinstrümmer als glühend heiße Lawine den Hang hinab.


Am 18. Juli 1995 öffnete eine Wasserdampfexplosion einen ersten Schlot. Weitere Explosionen folgten Ende Juli und im August. Am 21. August 1995 wurde die nahegelegene Hauptstadt Plymouth mit einer Ascheschicht überdeckt. Ende September 1995 zeigte sich die erste frische Lava in Form eines kleinen nadelförmigen Domes. Zunächst wuchs der Dom ruhig, erreichte aber im März 1996 eine kritische Größe, und seine übersteilten Hänge begannen abzubrechen. Erste pyroklastische Ströme, die durch den Kollaps des Domes ausgelöst wurden, ergossen sich den Berg hinab.

Ein solcher Dom hatte sich auch kurz vor der Eruption im vergangenen Jahr gebildet. Doch der karibische Vulkan blieb ruhig. "Als nach siebenmonatiger Trockenheit Regen einsetzte, brach er innerhalb von wenigen Minuten aus", erklärte Adrian Matthews. Der Forscher betont aber, dass ein Kollaps des Doms mitunter auch in Abwesenheit von Regen erfolgt. "Niederschläge sind quasi ein Extra-Kick", ergänzte Matthews. Laut dem Vulkanologen gibt es auch einen statistischen Zusammenhang zwischen den jährlichen Regenzeiten und den Eruptionen des Ätnas und des Mount St. Helens. Der gewöhnliche Wetterbericht könnte den Vulkanologen daher künftig helfen, solche explosionsartigen Eruptionen exakter vorauszusagen und Menschenleben zu retten.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.uea.ac.uk
http://www.newscientist.com

Weitere Berichte zu: Eruption Lava Vulkan Vulkanologe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Meeresforschung in Echtzeit verfolgen
22.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Weniger Sauerstoff in allen Meeren
16.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Dendromax: Züchtung und Vermehrung von Mehrklonsorten der Hybridlärche, Douglasie und Aspe

27.02.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

IAB-Arbeitsmarktbarometer: positiver Ausblick auf die kommenden Monate

27.02.2017 | Wirtschaft Finanzen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten