Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwölf Sieger im "Hightech.NRW"-Wettbewerb des Innovationsministeriums stehen fest

25.09.2008
Spitzentechnologievorhaben werden über drei Jahre gefördert

Zwölf Projektteams des Spitzentechnologiewettbewerbs "Hightech.NRW" haben sich erfolgreich mit ihren Antragsideen behauptet, die sie gemeinsam mit Partnern aus der Industrie umsetzen wollen. Das Innovationsministerium hat die zwölf Gewinner nun aufgefordert, einen Förderantrag zu stellen.

In dem Förderantrag sollen sie belegen, dass sie auch die finanziellen und formalen Voraussetzungen für eine Förderung aus Landes- und EU-Mitteln erfüllen. Für die Umsetzung von Spitzentechnologievorhaben stehen insgesamt 170 Millionen Euro in drei Wettbewerbsrunden aus dem NRW-EU-Ziel2-Programm bereit.

Landesweit hatten sich mehr als 100 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen an der im März 2008 gestarteten ersten Runde des Spitzentechnologiewettbewerbs beteiligt. "Die Qualität der Anträge ist absolut überzeugend. Die ausgewählten Vorhaben zeigen, Nordrhein-Westfalen hat ein enormes Potenzial im Bereich der Spitzentechnologien", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart. Eine zehnköpfige Jury unter dem Vorsitz von Professor Heinz Riesenhuber, ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie (1982 - 1993), hat die unten aufgelisteten Vorhaben zur Förderung vorgeschlagen. Die nächste Wettbewerbsrunde startet Ende des Jahres.

Die Gewinner des ersten Spitzentechnologiewettbewerbs "Hightech.NRW" sind:

RWTH Aachen
Forschungslabor Hightech-Prozessverdichter
Universität Bielefeld
Kognitive Interaktionstechnologie für die Medizin - Eine modulare Plattform für Diagnostik und Rehabilitation in Neurologie, Psychiatrie und Neuropsychologie mit Virtueller Realität
Ruhr-Universität Bochum
Entwicklung eines Biomarker-Chips für das Parkinson-Syndrom (ParkCHIP)
Ruhr-Universität Bochum
Zentrum für Elektrochemie - Center for Electrochemical Science (CES)
Universität zu Köln
Ultrapräzise THz-Optikkomponenten: eine CCAT Design- und Entwicklungsstudie
Universität Paderborn
Benchmark Virtual Prototyping & Simulation
Universität Siegen
Nutzer-orientiertes Design von Social-Media Anwendungen: Zur Exploration von Konvergenz-Innovationen an Plattformgrenzen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Köln
Ausbau Zentrum für Verbrennungstechnik
ef.Ruhr Energieforschung Ruhr GmbH
Einsatz einer mobilen Anlage zur CO2-Abtrennung aus Rauchgasen
Forschungsgesellschaft für Angewandte Naturwissenschaften
Flughafen-Start- und Landebahnüberwachung durch multimodale, vernetzte Sensorik "LaotSe"
Fraunhofer Institut Produktionstechnologie, Aachen
Aachener Kompetenzzentrum - Hightech-Produktion für Wachstumsmärkte
Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V., Duisburg
Zentrum für Filtrationsforschung und funktionalisierte Oberflächen in NRW

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ziel2-nrw.de
http://www.innovation.nrw.de/wettbewerbe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie