Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zooschule Landau erhält zum fünften Mal eine Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission

20.02.2013
Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Zooschule Landau ein weiteres Mal als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnung erhalten Einrichtungen, die die Anliegen dieser noch bis 2014 laufenden weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen und dadurch Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Die Urkunde wird am 13. April 2013 im Rahmen einer Festveranstaltung auf der Messe FAIR HANDELN in Stuttgart übergeben. Die Zooschule Landau ist eine Kooperationseinrichtung der Universität in Landau und des Zoo Landau in der Pfalz, die 2012 bereits ihr 20jähriges Jubiläum feiern konnte.

Das umfassende Bildungsprogramm und die zahlreichen Aktionen der Zooschule Landau haben die Jury erneut überzeugt: „Die Zooschule Landau zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland und Mitglied der Jury. „Im Rahmen ihrer vielfältigen pädagogischen Aktivitäten lehrt sie Kinder kompetent, nachhaltig zu handeln.“

Schritt für Schritt hat sich die Zooschule in den vergangenen Jahren weiterentwickelt, als Lernort für Kinder und Jugendliche, aber auch als Praxisfeld für angehende Lehrerinnen und Lehrer und Diplompädagoginnen und -pädagogen. Neben neuen Unterrichtseinheiten und neuen Veranstaltungsformen wie die „Kinderferienwoche“ wurde die Kinder-Agenda Pfalz entwickelt, ein Mitmachbuch für Grundschulkinder, das die zoopädagogische Arbeit im Zoo ergänzt. Internetseiten mit Unterrichtsvorschlägen und ausführlichen Erläuterungen zum Unterrichtskonzept vervollständigen das pädagogische Angebot. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Zooschule unter verschärften Auswahlkriterien ein fünftes Mal in Folge überzeugen konnte“, erklärt die Leiterin der Zooschule, Dr. Gudrun Hollstein. Voraussetzung für die Auszeichnung der UNESCO ist die Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen Wissen und Kompetenzen aus mindestens zwei der drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermittelt werden. Die Landauer Projekte zeichnen sich auch durch ihren innovativen Charakter aus, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projektinitiativen.

Vor vier Jahren erhielt die Zooschule für das Projekt „Umweltbildung für Dschibuti“ ebenfalls die Auszeichnung als UN-Dekadeprojekt. „Sie ist in Rheinland-Pfalz die einzige Einrichtung, die über fünf UNESCO-Auszeichnungen im Rahmen der UN-Dekade ’Bildung für eine nachhaltige Entwicklung’ verfügt“, freut sich Dr. Jens-Ove Heckel, Direktor des Landauer Zoos.

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014)

Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu - etwa Teamfähigkeit oder interdisziplinäres Denken - vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu zerstören? Das sind nur zwei der Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung beantwortet. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Sie hat ein Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet.

Kontakt
Dr. Gudrun Hollstein
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter
August-Croissant-Straße 5, 76829 Landau
E-Mail: hollstein@uni-landau.de
Pressekontakt Deutsche UNESCO-Kommission:
Fragen zu Dekadeprojekten und Bewerbung: Heidi Consentius & Bettina Klaczinski; Tel: 030-83855890
Weitere Informationen:
http://www.zooschule-landau.de
http://www.kinderagenda.de
http://www.bne-portal.de/dekade-projekte

Bernd Hegen | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-landau.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics