Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zazzle kündigt 1 Million-Dollar Innovationswettbewerb an

24.01.2012
Ausschreibung für das nächste herausragende Personalisierungs-Konzept, Investitionen in Entwicklungswerkzeuge und globaler Online-Vertrieb werden gestellt

Die Suche nach dem nächsten herausragenden, individuell gestaltbaren Produkt hat begonnen. In Zusammenarbeit mit der Smart Customization Group des MIT und dem Center for Open Innovation der UC Berkeley gab Zazzle mit der "Million-Dollar Innovation Challenge [http://www.zazzle.com/challenge ]" den Start der Entwicklung des nächsten innovativen individualisierbaren Produkts oder Unternehmens bekannt.

Der Gewinner wird Zugang zum erstklassigen Entwicklungsteam von Zazzle haben, das die Software schreiben wird. Damit wird ein ausserordentliches Online-Individualisierungs-Erlebnis mithilfe der firmeneigenen Designwerkzeuge und Produktvisualisierungstechnologien in 3-D sichergestellt. Darüber hinaus wird Zazzle das Projekt mit seinen Ressourcen fördern, um einen globalen Marketingplan zu entwickeln und das Produkt auf einem weltweiten Marktplatz einigen Millionen potenziellen Kunden anzubieten. Neben einer Einführung in die vielen Marken und Vorstellung der vielen Partner von Zazzle wird der Gewinner ausserdem Mentoring von einem erfahrenen Gremium erhalten, das aus potenziellen Investoren und Führungskräften der Branche besteht.

"Es ist wichtig, dass wir Unternehmer ermutigen und dazu bewegen, kreativ über individualisierte Gestaltung nachzudenken und das rasante Wachstum des E-Commerce zu nutzen. Dieser Wettbewerb zielt darauf ab, den unternehmerischen Geist für Innovationen anzuspornen", so Jeff Beaver, Mitbegründer von Zazzle [http://www.zazzle.com ].

"Dies ist eine einmalige Gelegenheit, bei der dem Gewinner alle notwendigen Technologien und Mittel zur Verfügung gestellt werden, um eine Idee in ein wirkliches Geschäft umzuwandeln."

Über den Wettbewerb:

Der 1 Million-Dollar Innovationswettbewerb und der Preis stehen jeder Person oder jedem Unternehmen mit einer Idee für ein individuell gestaltetbares Produkt offen. Bewerber müssen ein einminütiges Video erstellen, das ihr Produkt beschreibt und erklärt, warum ihr innovatives Konzept etwas Besonderes darstellt und zur wachsenden Bewegung der individualisierten Massenfertigung beitragen könnte. Die Bewerber werden hinsichtlich der Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit ihrer Beiträge bewertet.

Zazzle, das weltweit grösste Unternehmen für individualisierte Online-Anpassung [http://www.zazzle.com ], wird am 24. Februar 2012 fünf Semifinalisten bekanntgeben. Experten aus der Wissenschaft, Führungskräfte der Branche und aktive Investoren werden bei der Verfeinerung der Konzepte und Pläne für die abschliessende Beurteilung behilflich sein und die Präsentationen bewerten. Das Sieger-Produkt wird auf der Website von Zazzle vertrieben, erhält Zugang zu erstklassigen Online-Designwerkzeugen und zu einer Lizenzierungsplattform für alle Grafiken und Bildmaterialen.

Für weitere Informationen einschliesslich Zielsetzung, Bewerbung, Regeln und Einzelheiten zu den Preisen besuchen Sie bitte http://www.Zazzle.com/challenge.

Über Zazzle

Zazzle ist die weltweit führende Plattform für hochwertige, individuell gestaltete Artikel. Die firmeneigene Technologie von Zazzle ermöglicht es Einzelpersonen, professionellen Künstlern und grossen Marken wie Disney und Hallmark, Millionen einzigartiger Artikel zu gestalten und ihren Kunden weltweit anzubieten. Die schnell wachsende Produktpalette von Zazzle deckt jedes nur denkbare Thema ab und beinhaltet T-Shirts, Visitenkarten, Einladungen und eine Vielzahl individuell gestaltbarer Geschenke. Nach der Gestaltung werden die Artikel sofort und akkurat auf der Website angezeigt und auf dem Zazzle Marktplatz zum Kauf angeboten. Nach der Bestellung wird jeder Artikel in der Regel innerhalb von 24 Stunden angefertigt.

Die Vision des 2005 gegründeten Unternehmens Zazzle mit Sitz in Redwood City, Kalifornien, ist es, den Handel mit Unterstützung der Fantasie und Kreativität der ganzen Welt neu zu definieren.

Pressekontakt:
Nikki Plati, SSPR, +1-847-415-9342, nplati@sspr.com

Nikki Plati | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.Zazzle.com/challenge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie