Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zazzle kündigt 1 Million-Dollar Innovationswettbewerb an

24.01.2012
Ausschreibung für das nächste herausragende Personalisierungs-Konzept, Investitionen in Entwicklungswerkzeuge und globaler Online-Vertrieb werden gestellt

Die Suche nach dem nächsten herausragenden, individuell gestaltbaren Produkt hat begonnen. In Zusammenarbeit mit der Smart Customization Group des MIT und dem Center for Open Innovation der UC Berkeley gab Zazzle mit der "Million-Dollar Innovation Challenge [http://www.zazzle.com/challenge ]" den Start der Entwicklung des nächsten innovativen individualisierbaren Produkts oder Unternehmens bekannt.

Der Gewinner wird Zugang zum erstklassigen Entwicklungsteam von Zazzle haben, das die Software schreiben wird. Damit wird ein ausserordentliches Online-Individualisierungs-Erlebnis mithilfe der firmeneigenen Designwerkzeuge und Produktvisualisierungstechnologien in 3-D sichergestellt. Darüber hinaus wird Zazzle das Projekt mit seinen Ressourcen fördern, um einen globalen Marketingplan zu entwickeln und das Produkt auf einem weltweiten Marktplatz einigen Millionen potenziellen Kunden anzubieten. Neben einer Einführung in die vielen Marken und Vorstellung der vielen Partner von Zazzle wird der Gewinner ausserdem Mentoring von einem erfahrenen Gremium erhalten, das aus potenziellen Investoren und Führungskräften der Branche besteht.

"Es ist wichtig, dass wir Unternehmer ermutigen und dazu bewegen, kreativ über individualisierte Gestaltung nachzudenken und das rasante Wachstum des E-Commerce zu nutzen. Dieser Wettbewerb zielt darauf ab, den unternehmerischen Geist für Innovationen anzuspornen", so Jeff Beaver, Mitbegründer von Zazzle [http://www.zazzle.com ].

"Dies ist eine einmalige Gelegenheit, bei der dem Gewinner alle notwendigen Technologien und Mittel zur Verfügung gestellt werden, um eine Idee in ein wirkliches Geschäft umzuwandeln."

Über den Wettbewerb:

Der 1 Million-Dollar Innovationswettbewerb und der Preis stehen jeder Person oder jedem Unternehmen mit einer Idee für ein individuell gestaltetbares Produkt offen. Bewerber müssen ein einminütiges Video erstellen, das ihr Produkt beschreibt und erklärt, warum ihr innovatives Konzept etwas Besonderes darstellt und zur wachsenden Bewegung der individualisierten Massenfertigung beitragen könnte. Die Bewerber werden hinsichtlich der Innovationskraft und Wirtschaftlichkeit ihrer Beiträge bewertet.

Zazzle, das weltweit grösste Unternehmen für individualisierte Online-Anpassung [http://www.zazzle.com ], wird am 24. Februar 2012 fünf Semifinalisten bekanntgeben. Experten aus der Wissenschaft, Führungskräfte der Branche und aktive Investoren werden bei der Verfeinerung der Konzepte und Pläne für die abschliessende Beurteilung behilflich sein und die Präsentationen bewerten. Das Sieger-Produkt wird auf der Website von Zazzle vertrieben, erhält Zugang zu erstklassigen Online-Designwerkzeugen und zu einer Lizenzierungsplattform für alle Grafiken und Bildmaterialen.

Für weitere Informationen einschliesslich Zielsetzung, Bewerbung, Regeln und Einzelheiten zu den Preisen besuchen Sie bitte http://www.Zazzle.com/challenge.

Über Zazzle

Zazzle ist die weltweit führende Plattform für hochwertige, individuell gestaltete Artikel. Die firmeneigene Technologie von Zazzle ermöglicht es Einzelpersonen, professionellen Künstlern und grossen Marken wie Disney und Hallmark, Millionen einzigartiger Artikel zu gestalten und ihren Kunden weltweit anzubieten. Die schnell wachsende Produktpalette von Zazzle deckt jedes nur denkbare Thema ab und beinhaltet T-Shirts, Visitenkarten, Einladungen und eine Vielzahl individuell gestaltbarer Geschenke. Nach der Gestaltung werden die Artikel sofort und akkurat auf der Website angezeigt und auf dem Zazzle Marktplatz zum Kauf angeboten. Nach der Bestellung wird jeder Artikel in der Regel innerhalb von 24 Stunden angefertigt.

Die Vision des 2005 gegründeten Unternehmens Zazzle mit Sitz in Redwood City, Kalifornien, ist es, den Handel mit Unterstützung der Fantasie und Kreativität der ganzen Welt neu zu definieren.

Pressekontakt:
Nikki Plati, SSPR, +1-847-415-9342, nplati@sspr.com

Nikki Plati | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.Zazzle.com/challenge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie