Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftspreis für Prof. Dr. Martin Mulsow von der Universität Erfurt

17.12.2010
Martin Mulsow, Professor für Wissenskulturen der Europäischen Neuzeit an der Universität Erfurt und Direktor des Forschungszentrums Gotha, wird mit dem Wissenschaftspreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften geehrt.

Auf Vorschlag von Prof. Dr. Hans Joas, Dekan des Max-Weber-Kollegs der Universität Erfurt, würdigt die Akademie mit diesem mit 30.000 Euro dotierten Preis die herausragende wissenschaftliche Leistung Mulsows – in diesem Fall seine Schrift „Moderne aus dem Untergrund“ und die darauf aufbauenden Arbeiten, die eine neue Sicht auf die deutsche Aufklärung ermöglichen.

„Mulsow beschreibt darin die deutsche Aufklärung als einen Radikalisierungsprozess, der zum Teil auf intendierten Aktivitäten, zum Teil aber auch auf unintendierten Effekten beruht, wobei für beide Aspekte ‚clandestine Literatur‘ eine wesentliche Rolle spielt, also verbotene, handschriftlich zirkulierende Texte“, erklärt Joas. Prof. Dr. Mulsow betreibt seine Untergrundsforschung am Forschungszentrum Gotha, u.a. im Rahmen eines Graduiertenkollegs, in dem es um clandestine Aktivitäten wie Spionage, Separatismus, Vagantentum oder Kriminalität geht. Mit all diesen Impulsen habe er den Horizont der philosophischen Geschichtsschreibung ausgeweitet und sie – mit historischer Anthropologie und Netzwerkforschung angereichert – auf eine moderne Kulturgeschichte hin geöffnet.

Bereits für seine Dissertation zur Naturphilosophie der Renaissance hatte Martin Mulsow einen internationalen Preis gewonnen. Nach Aufenthalten in München, Princeton, Paris und der Rutgers University in den USA kehrte er 2008 nach Deutschland zurück, um die Position des Direktors des Forschungszentrums Gotha der Universität Erfurt zu übernehmen. Prof. Dr. Hans Joas: „Ich freue mich, dass auf diese Weise die Arbeit des Forschungszentrums und die wissenschaftliche Leistung Martin Mulsows als dessen inspirierender Kopf einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und so prominent gewürdigt werden“.

Nähere Informationen / Kontakt:
Dr. Bettina Hollstein
Tel.: 0361/737 2802
E-Mail: bettina.hollstein@uni-erfurt.de

Carmen Voigt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-erfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten