Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftspreis: Entstehung von Diabetes mellitus Typ II untersucht

17.10.2014

IHK zeichnet zwei Wissenschaftler der Philipps-Universität Marburg aus

Zwei Nachwuchswissenschaftler der Philipps-Universität Marburg haben gestern Abend den Wissenschaftspreis 2013 der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg erhalten.

Dr. rer. nat. Jonas Benzler vom Fachbereich Biologie wurde für seine Arbeit „Neuroendokrine Regulation der Energie und Glukosehomöostase“ geehrt. Den Förderpreis sprachen die Juroren Marco Grebe vom Fachbereich Mathematik und Informatik zu. Er erstellte in seiner Arbeit eine Verkehrszeichenkarte auf der Basis von Daten, die mithilfe einer Fahrzeugflotte gesammelt worden sind.

Der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Marburg, Peter Lather, überreichte die Urkunden an die Geehrten, auch Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause gratulierte. Der Wissenschaftspreis ist mit 5.200 Euro dotiert, der Förderpreis mit 1.600 Euro. Der Festakt fand im Neubau des Fachbereichs Chemie auf dem Campus Lahnberge statt.

„Wir möchten seitens der Wirtschaft mit dieser Preisverleihung immer wieder ein Signal dafür geben, welch hohen Stellenwert exzellente wissenschaftliche Arbeit für unsere Gesellschaft auch ganz handfest für die wirtschaftlichen Perspektiven unserer Region einnimmt“, erklärte Lather.

Adipositas, die Fettleibigkeit, ist eines der größten Gesundheitsprobleme der modernen Wohlstandsgesellschaft und einer der Hauptrisikofaktoren für die Entstehung von Diabetes mellitus Typ II. Die Grundlagen für dessen Entstehen hat Dr. rer. nat. Jonas Benzler in seiner Arbeit unter der Leitung von Dr. Alexander Tups untersucht.

„Der Zusammenhang von Adipositas und Diabetes mellitus Typ II ist auf eine Modulation der beteiligten Signalwege im zentralen Nervensystem zu-rückzuführen“, erklärt er. Mit seiner Arbeit entschlüsselt der Preisträger neue Aspekte der zentralen Regulation der Energie- und Glukosehomöostase im Gehirn. „Durch Fehlernährung entsteht eine Entzündung in einem Abschnitt des Zwischenhirns, dem Hypothalmus“, erklärt er. „Diese setzt die Fähigkeit des Gehirns zur Selbstregulierung außer Kraft, die ansonsten bestehenden Regelkreise und Signalwege werden unterbunden.“

Als Schlüssel für den Vorgang hat der Wissenschaftler das Enzym GSK-3ß identifiziert. „Es muss als zentraler Regulator des Energie- und Glukosemetabolismus angesehen werden“, fasst er zusammen. „Es hat maßgeblichen Einfluss darauf, ob Signale nicht oder nur eingeschränkt über das zentrale Nervensystem weitergeleitet werden.“ Mit dieser Erkenntnis eröffnen sich neue Therapiemöglichkeiten für Adipositas und Diabetes mellitus Typ II.

Dr. Jonas Benzler ist 32 Jahre jung, geboren wurde er in Gießen. Seit April dieses Jahres ist er Projektleiter der Arbeitsgruppe „Neuronale Ernährungsphysiologie“ am Fachbereich Biologie der Philipps-Universität Marburg.

Der Träger des Förderpreises, Marco Grebe vom Fachbereich Mathe-matik und Informatik der Philipps-Universität Marburg, beschäftigte sich in seiner Arbeit mit dem Thema „Iterative, funktionale Berechnung einer Verkehrszeichenkarte aus realen Fahrzeugflottendaten unter Verwendung von Akka Actors“. Seit Februar 2014 ist er Doktorand bei der Volkswagen AG in Wolfsburg.

Marco Grebe ist 28 Jahre jung und in Schwalmstadt-Ziegenhain gebo-ren.

Der Wissenschaftspreis der IHK Kassel-Marburg stehe als Symbol und Marke für die gemeinsame Verpflichtung, dass Wissenschaft und Wirtschaft auch Beiträge zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wohlfahrt leisten, betonte der Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses Marburg. Durch eine solche Zusammenarbeit erwachse eine zentrale Treiberfunktion für die Unternehmen aus der Region. „Ohne die Universität Marburg sähe unser Wirtschaftsraum komplett anders aus“, brachte Peter Lather seine Anerkennung zum Ausdruck. „Regionale Wissenschaftsförderung ist auch immer wieder regionale Wirtschafts-förderung.“

„Mit der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg verfügt die Philipps-Universität Marburg über einen langjährigen Partner, der immer wieder Impulse aus der Forschung aufgreift“, sagte Universitätspräsidentin Prof. Dr. Katharina Krause. „Der Wissenschaftspreis stellt für unseren wissenschaftlichen Nachwuchs einen wichtigen Ansporn und ein Bindeglied in die Unternehmenswelt dar. Vor allem schätzen wir die Ermutigung, die für sehr junge Forscherinnen und Forscher vom Nachwuchspreis für Abschlussarbeiten ausgeht.“

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Martin Klingenspor vom Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der TU München zum Thema „Fett, Hirn oder Mikroben: Wer kontrolliert unseren Energiehaushalt?“. Nach der Preisverleihung nutzten die Gäste aus Wis-senschaft und Wirtschaft die Chance zum Austausch.

Stichwort: Wissenschaftspreis der IHK
Den ersten Wissenschaftspreis lobte die IHK Kassel 1984 aus. Im Jahreswech-sel wird die Auszeichnung an Absolventen der Universitäten Kassel und Mar-burg verliehen. Bei gleicher Gelegenheit wird ebenfalls der Förderpreis für Diplomarbeiten vergeben – als Anreiz, um nach weiterer wissenschaftlicher Exzellenz zu streben.
(Text: Andreas Nordlohne)

Fotos:
Oskar Edelmann, stellv. Hauptgeschäftsführer IHK, Dr. rer. nat. Jonas Benzler, Träger des IHK-Wissenschaftspreises 2013, Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Phi-lipps-Universität, Marco Grebe, Träger des IHK-Förderpreises 2013 und Peter Lather, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses (Foto: IHK Kassel-Marburg/Bettina Meyer-Peters).
steht zum Download bereit unter: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2014d/ihk

Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität und Peter Lather, Vor-sitzender des IHK-Regionalausschusses bei der Verleihung des IHK-Wissenschaftspreises 2013 (Foto: IHK Kassel-Marburg/Bettina Meyer-Peters).
steht zum Download bereit unter: http://www.uni-marburg.de/aktuelles/news/2014d/ihk2

Dr. Susanne Langer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie