Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Winzige Bildschirme aus organischen Leuchtdioden

08.03.2012
A.v.Humboldt Stipendium für chinesischen Physiker
Dr. Guohua Xie wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung für zwei Jahre gefördert, um an der TU Dresden am Institut für Angewandte Photophysik an hochtemperaturstabilen organischen Leuchtdioden OLEDs zu forschen.

Organische Leuchtdioden (OLEDs) sind eine vielversprechende neue Technologie. Sie haben das Potenzial, die Beleuchtungsquelle der Zukunft zu werden. Die vom englischen „organic light emitting diode“ kurz als OLEDs bezeichneten Bauelemente sind viel effizienter als klassische künstliche Lichtquellen. Eine Herausforderung der Forschung an diese innovativen Leuchtdioden ist noch deren geringe Hitzestabilität.

In der Praxis benötigt man jedoch OLEDs, die auch bei hohen Temperaturen zuverlässig funktionieren. OLED-Bildschirme erwärmen sich z. B. bei Dauerbetrieb. Nutzt man sie im Freien, können sie sich durch die zusätzliche Sonneneinstrahlung noch stärker erwärmen. Leider sind die meisten OLEDs unter hohen Umgebungstemperaturen nicht mehr stabil, denn sie haben oft eine geringe Glasübergangstemperatur (Tg: 80-100°C), bei der sie ihre, für kommerzielle Anwendungen benötigten, vorteilhaften Eigenschaften verlieren. Zusätzlich dringen bei Hitze vermehrt Sauerstoff und Feuchtigkeit durch die OLED-Verkapselung.

Dr. Guohua Xie möchte während seines zweijährigen Aufenthalts erforschen, wie man hochtemperaturstabile OLEDs herstellen kann. Dieses Thema wurde bisher nur wenig beachtet, ist jedoch für die Anwendung in der Praxis enorm wichtig. „Es ist eine große Chance für mich, auf diesem spannenden und bedeutenden Gebiet zusammen mit meinem Gastgeber, Prof. Karl Leo, und meinen Kollegen zu arbeiten. In China gibt es einen riesigen Markt für Produkte auf der Basis organischer Elektronik, außerdem wird in diesem Bereich sehr viel investiert. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag zur Erforschung temperaturstabiler und gleichzeitig preiswerter organischer Leuchtdioden leisten können. Auch für die kommerzielle Nutzung wäre das ein großer Erfolg.“ Die Ergebnisse für OLEDs werden später auch auf die anderen Anwendungen der organischen Elektronik wie Solarzellen und Transistoren übertragbar sein.

Bevor Dr. Guohua Xie nach Dresden kam, forschte er in den Fachgebieten Mikroelektronik und Festkörperelektronik an der Jilin Universität in China. Dort konnte er den ersten Prototyp eines QVGA-OLED-Microdisplays herstellen. Dr. Xies Forschungsinteresse galt bisher neben OLEDs auch organischen Solarzellen, numerischen Simulierungen und den Microdisplays.

Die Forschungsarbeiten des IAPP der TU Dresden auf der Grundlage der molekularen Dotierung von organischen Halbleitern haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche andere hervorragende Nachwuchswissenschaftler und Gastprofessoren nach Dresden gezogen.

Humboldt-Stipendiaten:
Dr. Alexander Zakhidov, 1.5.2010 - 30.10.2011
Dr. Jonghee Lee, 1.7.2010 - 30.6.2012
Gastprofessoren:
Prof. Seunghyup Yoo, 08/2011 – 08/ 2012, Korea Advanced Institute of Science & Technology (KAIST)
Prof. Wallace Choi, 22.6.- 10.8. 2011, Department of Electrical and Electronic Engineering, The University of Hong Kong,

Informationen für Journalisten:
Kim-Astrid Magister, Tel. 0351 463-32398,
pressestelle@tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de

Weitere Berichte zu: Elektronik Leuchtdiode OLED Solarzelle Winzige Schluchten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften

EU-Forschungsprojekt INNOVIP: Neue Technologien für langlebige und kostengünstige Vakuumdämmplatten

22.02.2017 | Architektur Bauwesen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten