Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wilhelm Büchner Hochschule verleiht Börje Holmberg-Förderpreis

02.10.2012
Toxische oder brennbare Gase sind eine Bedrohung für Mensch und Natur. Nicht nur Feuerwehr und Industrie sind auf zuverlässige Gasmesstechnik angewiesen.

Tobias Seiler aus Bad Oldesloe hat sich für seine Abschlussarbeit im Rahmen seines Mechatronik-Fernstudiums der Weiterentwicklung von Infrarot-Gassensoren gewidmet.

Für die gelungene Arbeit zeichnete ihn die Wilhelm Büchner Hochschule letzten Freitag auf ihrer Absolventenfeier mit dem Börje Holmberg-Förderpreis aus. Der Preis wurde bereits zum fünften Mal in Folge für besonders herausragende Abschlussarbeiten verliehen.

Tobias Seiler verfasste die Arbeit mit dem Titel „Leistungsoptimierung eines miniaturisierten IR-Gassensors“ für die Dräger Safety AG & Co. KGaA. Die bearbeiteten Fragestellungen überzeugen einerseits durch Kompetenz, Kreativität und Ausführlichkeit, andererseits durch die Tatsache, dass Seiler ein hochkomplexes optisches Gasmesssystem mittels eines eigens erstellten Testaufbaus hinsichtlich des Energieverbrauchs optimierte.

Prof. Dr. Johannes Windeln, Präsident der Wilhelm Büchner Hochschule, gratulierte dem Preisträger zu seiner herausragenden Leistung: „Sie haben große Einsatzbereitschaft gezeigt. Durch Ihr erfolgreiches Fernstudium und Ihre erstklassige Abschlussarbeit haben Sie es geschafft, sich eine völlig neue Karriere zu erschließen.“ Seiler absolvierte das Fernstudium zum großen Teil neben seinem Job als Copilot.

„Ursprünglich wollte ich mit dem Mechatronik-Studium in die technische Fliegerei einsteigen. Dieses Ziel musste ich aus gesundheitlichen Gründen aufgeben“, so Seiler. „Das Studium hat mir allerdings einen anderen Weg eröffnet. Mittlerweile arbeite ich als Referent für Materialwirtschaft im Transportgewerbe. Mit der Börje Holmberg-Auszeichnung habe ich überhaupt nicht gerechnet, umso mehr freue ich mich darüber.“

Insgesamt nahmen rund 70 Absolventinnen und Absolventen im beeindruckenden Ambiente der Orangerie Darmstadt die Glückwünsche des Hochschulpräsidenten entgegen. „Sie alle haben sich vor einigen Jahren ein großes Ziel gesteckt. Mit dem Abschluss ihres Fernstudiums haben sie sich mittlerweile als Ingenieure und Informatiker für anspruchsvolle Aufgaben qualifiziert. Wir sind stolz darauf, dass wir Sie auf Ihrem Weg begleiten durften und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.“

Barbara Debold | idw
Weitere Informationen:
http://www.wb-fernstudium.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung