Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb StartUp-Impuls prämiert Forschergruppen und Ausgründungen

26.02.2009
Großer Erfolg für Wissenschaftlerteams und Ausgründungen der Leibniz Universität Hannover: Vier Projekte sind mit Preisen des Ideenwettbewerbs StartUp-Impuls von hannoverimpuls und der Sparkasse Hannover ausgezeichnet worden und erhalten jeweils mehrere tausend Euro zur Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee. Insgesamt wurden 14 Siegerkonzepte aus 119 eingereichten Gründungsideen ausgewählt.

Am Mittwoch, 25. Februar 2009, hat hannoverimpuls, die Wirtschaftsentwicklungs-gesellschaft von Stadt und Region Hannover, die Teams und Einzelprojekte prämiert. Über den mit pro Projekt 10.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis, der in diesem Jahr erstmals verliehen wurde, freuen sich die Brinkhaus GmbH sowie das Team Light & DNA. Die Brinkhaus GmbH ist eine Ausgründung aus dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) der Leibniz Universität und basiert auf den Ergebnissen der Dissertation des Gründers. Alleingründer Dr. Jan Brinkhaus, der inzwischen mehrere Mitarbeiter hat, entwickelt Überwachungssysteme, mit denen Maschinen für Bauteile in der Luftfahrtindustrie intelligent werden. Die Maschinen erkennen damit selbstständig, wenn in der Produktion Fehler auftreten. Das Gewinnerteam Light & DNA aus dem Laser Zentrum Hannover, einem An-Institut der Leibniz Universität, hat ein laserbasiertes Verfahren entwickelt, um DNA in Zellen schonend und weitgehend zerstörungsfrei einzuschleusen.

Den 3. Platz im regulären StartUp-Impuls-Wettbewerb hat das Ingenieurbüro Geofluss gewonnen, eine Ausgründung aus der Fakultät für Architektur und Landschaft. Geofluss ist ein Beratungs- und Gutachterbüro für Wasserwirtschaft, Flussgebietsmanagement und Gewässerökologie. Die Gründer, die ein Stipendium von 1500 Euro monatlich über einen Zeitraum von sechs Monaten erhalten, entwickeln Problemlösungen zur Verminderung von Schadstoffeinträgen in Gewässer. Über den mit 6000 Euro dotierten Sonderpreis „proklima“ freut sich das Team „Sandwichtower“ aus der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie. Die Forscher entwickeln so genannte Sandwichtürme für Windenergieanlagen, die den Stahlbedarf bei der Erstellung von Windenergieanlagen erheblich reduzieren.

Der Wettbewerb StartUp-Impuls möchte zur Entwicklung von unternehmerischen Ideen motivieren. Gesucht sind konkrete Geschäftsideen und Erfindungen, die morgen den Markt erobern können. Die besten Konzepte werden mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 100.000 Euro prämiert, die bei der weiteren Gründungsvorbereitung helfen sollen. Verfasserinnen und Verfasser von Erfolg versprechenden Ideen, die die zweite Runde erreichen, erhalten ein persönliches Gutachter-Feedback.

In diesem Jahr hat hannoverimpuls erstmalig den StartUp-Impuls-Wissenschaftspreis speziell für Ideen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgelobt, um sicherzustellen, dass neue wissenschaftliche Verfahren, Produkte und Technologien genauso gewürdigt werden können wie konkrete Geschäftsideen. Institute und Fachbereiche, außeruniversitäre Einrichtungen sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Region Hannover konnten Forschungsergebnisse und Ideen einreichen. Besonders Erfolg versprechende Projekte, die das Potenzial zur Marktreife haben und in die Praxis umgesetzt werden können, sind mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet worden. Ideengeber können, müssen aber nicht Unternehmensgründerinnen oder –gründer werden. Durch intensive Kooperation der Wettbewerbsausrichter mit der Forschungs- und Energiekontaktstelle uni transfer der Leibniz Universität sind 21 Bewerbungen alleine für den Wissenschaftspreis eingegangen.

Universitätspräsident Prof. Erich Barke freut sich über den Erfolg der Forscherteams der Leibniz Universität: „Die erfolgreiche Vermarktung der eigenen Idee oder Entwicklung, die Chance auf Erfolg mit einem eigenen Unternehmen, der eigene Chef sein oder auch reich werden – das sind die treibenden Kräfte für junge Menschen, sich selbstständig zu machen und eine eigene Existenz aufzubauen.“ Die Zahlen sprechen für den Erfolg von Ausgründungen aus Universitäten: Existenzgründungen aus Hochschulen schaffen statistisch 10-mal mehr Arbeitsplätze als „normale“ Gründungen. An der Leibniz Universität Hannover laufen im Projekt „starting business“ viele Aktivitäten zur Förderung der unternehmerischen Selbstständigkeit von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – etwa mit Informationsveranstaltungen, Unternehmensplanspielen, Beratungen und Exkursionen zu erfolgreichen Ausgründungen.

Dr. Stefanie Beier | Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics